Babbel rettet mit "Doppelpack" Blackburns Remis

ar
26. Dezember 2003, 19:16 Uhr

Markus Babbel hat in der englischen Premier League den Blackburn Rovers mit einem "Doppelpack" das 2:2-Unentschieden gegen den FC Middlesbrough gerettet. "ManU" und Arsenal konnten ihre Aufgaben indes gewinnen.

Ungewohntes Erfolgserlebnis für Markus Babbel zum Weihnachtsfest: Der frühere deutsche Nationalspieler hat im Dress der Blackburn Rovers Torjägerqualitäten gezeigt. Der 31-Jährige erzielte beide Treffer zum 2:2 des englischen Meisters von 1995 gegen den FC Middlesbrough und markierte damit seinen ersten "Doppelpack" seit mehr als acht Jahren. Am 16. September 1995 hatte Verteidiger Babbel beim 3:2-Sieg von Bayern München beim 1. FC Kaiserslautern zuletzt zwei Treffer erzielt. Trotz der Babbel-Tore steckt Blackburn mit 18 Punkten als Tabellen-16. weiter tief im Tabellenkeller.

Titelfavoriten ohne Probleme

Unterdessen hat sich im Titelrennen Arsenal London mit dem deutschen Nationaltorwart Jens Lehmann der Pflichtaufgabe mit Leichtigkeit entledigt. Die "Gunners" gewannen gegen den Tabellenletzten Wolverhampton Wanderers 3:0 und festigten mit 42 Punkten den zweiten Tabellenplatz.

Spitzenreiter bleibt Titelverteidiger Manchester United (43), der den FC Everton 3:2 besiegte. Einen Patzer leistete sich indes Titelkonkurrent FC Chelsea. Der Gegner des deutschen Vizemeisters VfB Stuttgart im Champions-League-Achtelfinale kassierte mit 2:4 bei Charlton Athletic die höchste Saisonniederlage und ist mit 39 Punkten Dritter.

Im Highbury Park erzielten Jody Craddock (13.) per Eigentor und der französische Superstar Thierry Henry (20. und 89.) die Treffer für Arsenal. In Old Trafford bescherten Nicky Butt (8.), Kleberson (43.) und David Bellion (68.) dem Starensemble von Sir Alex Ferguson mit ihren Treffern den 14. Saisonerfolg. Everton profitierte von einem Eigentor des Nationalverteidigers Gary Neville (13.), in der Schlussminute konnte Duncan Ferguson zudem verkürzen.

Pleite für Chelseas Millionentruppe

Der FC Chelsea, bei dem der deutsche "U20"-Nationalspieler Robert Huth nicht zum Kader gehörte, brachte sich durch eine ungewöhnlich hohe Fehlerquote immer wieder selbst in Verlegenheit. Schon nach 53 Sekunden erzielte Hermann Hreidarsson die Führung der Gäste. Nach dem Ausgleich durch John Terry (10.) sorgten Matt Holland (35.), Jonatan Johansson (48.) und Jason Euell (53.) für Charltons 4:1-Führung. Eidur Gudjohnsen (73.) konnte mit seinem Tor Chelseas dritte Saisonniederlage nicht mehr verhindern.

Von den weiteren Deutschen in der Premier League war neben Lehmann auch Nationalspieler Dietmar Hamann siegreich. Der Mittelfeldakteur landete mit Rekordmeister FC Liverpool einen 3: 1-Erfolg über die Bolton Wanderers. Michael Tarnat kam bei der 1:2-Niederlage von Manchester City bei Birmingham City nicht zum Einsatz. Dagegen wurde Thomas Hitzlsperger von Aston Villa in der torlosen Partie bei Leeds United eingewechselt.

Autor: ar

Kommentieren