Fußball-Regionalligist Dynamo Dresden ist nach dem Abgang von Peter Pacult noch immer auf Trainersuche, bei der DFB-Pokalpartie am Samstag gegen Bundesligist Hannover 96 wird der bisherige Assistent Tom Stohn als Interimschef auf der Bank sitzen.

Dynamo Dresden noch immer auf Trainersuche

07. September 2006, 12:09 Uhr

Fußball-Regionalligist Dynamo Dresden ist nach dem Abgang von Peter Pacult noch immer auf Trainersuche, bei der DFB-Pokalpartie am Samstag gegen Bundesligist Hannover 96 wird der bisherige Assistent Tom Stohn als Interimschef auf der Bank sitzen.

Fußball-Regionalligist Dynamo Dresden ist nach dem Abgang von Peter Pacult noch immer auf Trainersuche, bei der DFB-Pokalpartie am Samstag gegen Bundesligist Hannover 96 wird der bisherige Assistent Tom Stohn als Interimschef auf der Bank sitzen. Zu den Kandidaten für den Trainerposten sollen Jos Luhukay, Norbert Meier, Holger Fach, Juri Schlünz und auch Eduard Geyer gehören.

Der 61-jährige Geyer, Ex-Bundesligacoach von Energie Cottbus und jetzt Sportdirektor beim FC Sachsen Leipzig, soll allerdings laut Dresdner Morgenpost vom Mannschaftsrat gegenüber Dynamo-Geschäftsführer Volkmar Köster geschlossen abgelehnt worden sein. Der Österreicher Pacult hatte den achtmaligen DDR-Meister am Montag für eine angeblich fünfstellige Ablösesumme vorzeitig verlassen und bei Rapid Wien angeheuert. Der 37-jährige Stohn spielte selbst in der zweiten Bundesliga für Waldhof Mannheim und Kickers Offenbach sowie zuvor für Fortschritt Bischofswerda in der DDR-Oberliga.

Autor:

Kommentieren