Keine guten Nachrichten für die beiden Revierclubs aus Wattenscheid und Oberhausen.

Regionalliga: Zwei Heimsiege bei Nachholpartien

cb
11. April 2006, 19:32 Uhr

Keine guten Nachrichten für die beiden Revierclubs aus Wattenscheid und Oberhausen.

Keine guten Nachrichten für die beiden Revierclubs aus Wattenscheid und Oberhausen. In den beiden Nachholmatches gab es Heimsiege für Hertha BSC II gegen Köln II (3:1) und Hamburg II gegen Leverkusen II (2:0).
Dadurch rutschten die SGW und die Kleeblätter auf die Ränge 16 und 17 ab. Speziell für RWO wird es immer brenzliger, da die Elf von Trainer Harry Pleß auch noch eine Begegnung mehr ausgetragen hat als der große Rest der Konkurrenz.

Tatort Berlin: Jugend-Nationalspieler Ashkan Dejagah brachte die Herthaner bereits nach zehn Minuten in Führung, drei Minuten später sorgte Patrick Ebert durch den Treffer zum 2:0 für Kölner Konsternation. Nachdem Alaatin Tosun für die Rheinländer in Halbzeit zwei noch per Elfmeter verkürzen konnte (72.), brachte Chinedu Ede das Leder kurz vor Schluss zum 3:1-Endstand im Netz unter (88.).

Auch in Hamburg durften die Gastgeber frühzeitig jubeln, Markus Karl besorgte nach sieben Minuten das 1:0. Nach 20 Spielminuten war der Abend dann für Leverkusens Gonzalo Castro gelaufen, der mit Gelb-Rot vom Platz musste. Kurz vor der Pause erwischte es auf der Gegenseite Volker Schmidt, der ebenfalls die Gelb-Rote Karte sah (40.). Zum 2.0-Endstand netzte in der 84. Minute schließlich Mario Fillinger ein.

Autor: cb

Kommentieren