Aufstiegs- trifft Klassenkampf! Im Derby siegte der Favorit TuRU Düsseldorf am Ende verdient mit 3:1 (2:1) gegen den Lokalrivalen SC Düsseldorf-West.

TuRU - SC West 3:1

Aufstiegs- trifft Klassenkampf

25. April 2011, 20:50 Uhr

Aufstiegs- trifft Klassenkampf! Im Derby siegte der Favorit TuRU Düsseldorf am Ende verdient mit 3:1 (2:1) gegen den Lokalrivalen SC Düsseldorf-West.

Nach Toren von Miguel Lopez-Torres (9., langer Pass aus der eigenen Hälfte von Kapitän Bernd Willems) und einem an Michael Rentmeister verschuldeten Foulelfmeter von Sebastian Schweers (17.) schien früh die Entscheidung gefallen zu sein. Zudem nur drei Minuten später auf Seiten des SC West Christoph Zilgens vom Punkt an TuRU-Keeper Jonas Agen scheiterte.
[infobox-right]TuRU: Agen – Kandora, Willems, Duran, Steinfort – Bork (46. Harrer), Hampel – Homann, Schweers (77. Krämer; 80. Kus), Rentmeister – Lopez-Torres.
SC West: Broich - Bauermeister, Doll (80. Welky), Zilgens, Scheidemann (66. Tokcan) - Matic, Mastrolonardo, Munoz, Bogesits - Kägebein (66. Ceker), Akarsu.
SR: André Berger. Tore: 1:0 Lopez-Torres (9.), 2:0 Schweers (17., Foulelfmeter), 2:1 Kägebein (23.), 3:1 Harrer (83.). Zuschauer: 350.[/infobox]
Oldie René Kägebein hingegen brachte die Gäste wieder ins Spiel (23.). Und spätestens nach der Aktion von Toni Munoz, der den Ausgleich am Fuß hatte (41.), kochte Zilles: „Plötzlich lassen wir alle Tugenden vermissen“, schüttelte der Trainer den Kopf. „In der Halbzeit musste ich an die Ehre meiner Spieler appellieren“, wusste Zilles, dass es so nicht weitergehen konnte.

Sein Gegenüber Harald Becker hingegen regte sich ein ums andere Mal über den Referee auf. „Emotional muss ich erst einmal herunterfahren“, war nach der Partie nicht viel von ihm zu hören. „Das Spiel haben wir in den letzten Minuten verloren“, stellte er anschließend fest. Zilles‘ glückliches Händchen brachte zur Pause Michel Harrer, der zuerst knapp drüber zielte (60.), am Ende aber doch für die Erlösung sorgte. Sein Treffer zum 3:1 (83.) per Distanzschuss bedeutete den ersten Sieg nach zwei Niederlagen in Folge für die Gastgeber. Zilles: „Meine Spieler müssen sich jetzt im Mai mal komplett dem Fußball widmen.“

[b]Auf Seite 2: Die Stimmen zum Spiel[/b]

Autor:

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren