Im Vorfeld der Partie zwischen dem FC Recklinghausen und der Reserve von Preußen Münster stellten sich viele nur die Frage, wie hoch die Gäste gewinnen würden.

FC 96 - Münster II 2:3

Trainer-Frage klärt sich am Dienstag

25. April 2011, 22:37 Uhr

Im Vorfeld der Partie zwischen dem FC Recklinghausen und der Reserve von Preußen Münster stellten sich viele nur die Frage, wie hoch die Gäste gewinnen würden.

Doch wer einen Kantersieg erwartet hatte, der wurde eines Besseren belehrt. Zwar verloren die Grün-Gelben erwartungsgemäß, leicht machten sie es dem Favoriten allerdings nicht, sodass unter dem Strich nur eine knappe 2:3 (0:1)-Pleite stand.
[infobox-right]Recklinghausen: Eggemann - Harm, Kühn (69. Duda), Petrovic, Piechottka - Eskiadam (46. Cieslik), Schlutt, Aykil, Siwek - Beavogui, Pfennigstorf.
Münster II: Lenz - Hecker (69. Nas), Mümken, Quabeck, Kilabaz (27. Seifert) - Bourgault, Schmider, Bensmann (79. Yaglioglu), Woltering - Loose , Nebi.
SR: Cetin Sevinc (Waltrop).
Tore: 0:1 Bensmann (27.), 1:1 Beavogui (53.), 1:2 Seifert (61.), 2:2 Pfennigstorf (63.), 2:3 Loose (77.). Zuschauer: 150.[/infobox]
Besonders die Moral der durch zahlreiche gesperrte und verletzte Spieler erneut auf mehreren Positionen veränderten Mannschaft stimmte. Zweimal kämpfte sich das Team von Maik Portmann nach einem Rückstand wieder ins Spiel. Djavily Beavogui (53.) und Fabian Pfennigstorf (63.) glichen jeweils aus. Dem 3:2 durch Julian Loose (77.) wussten die Hohenhorst-Kicker dann aber nichts mehr entgegen zu setzen.

Die Frage, wer in der nächsten Saison beim FC 96 an der Seitenlinie stehen wird - Maik Portmann hört im Sommer auf (RS berichtete) - ist derweil noch nicht geklärt. Eigentlich sollte schon letzten Mittwoch das finale Gespräch geführt werden, der Kandidat musste den Termin allerdings verschieben. „Wir werden das am Dienstagabend nachholen“, erklärte Manager Tobias Schütte. „Mittwoch wissen wir dann, wer es machen wird. Bis dahin möchte ich keine Namen der Kandidaten nennen.“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren