Der dritte Sieg in Folge bescherte Holstein Kiel in der Regionalliga Nord den Sprung auf Tabellenplatz drei. Die

Kiel setzt sich an der Spitze fest

04. September 2004, 17:55 Uhr

Der dritte Sieg in Folge bescherte Holstein Kiel in der Regionalliga Nord den Sprung auf Tabellenplatz drei. Die "Störche" behielten am 7. Spieltag mit 2:1 gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf die Oberhand.

Holstein Kiel ist in der Regionalliga Nord zurzeit das Team der Stunde. Dank eines 2:1 (0:0) gegen Fortuna Düsseldorf am 7. Spieltag schafften die "Störche" durch den dritten Sieg in Folge vorerst den Sprung auf Platz drei. Der Wuppertaler SV Borussia trennte sich 1:1 (0:0) vom VfB Lübeck, das Amateur-Duell entschied der 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund mit 5:3 (2:0) für sich. Zwei Tore von Profi Lars Ricken (76./78.) reichten den BVB-Amateuren bei der U23 des 1. FC Köln nicht. Die Schwarz-Gelben unterlagen 3:5 (0:2). Auf Seiten der "Geißböcke" traf Thomas Bröker doppelt (37./50.).

Doppelschlag für Holstein

Michael Molata (73.) und Torben Tutas (75.) sorgten mit einem Doppelschlag für die Entscheidung im Kieler Holsteinstadion, Andreas Lambertz (81.) konnte für Fortuna Düsseldorf nur noch verkürzen. Erst in der 88. Minute rettete der eingewechselte Holger Gaißmayer dem WSV Borussia gegen den VfB Lübeck das Remis. Markus Kullig hatte die Gäste in Führung gebracht (49.).

Der KFC Uerdingen besiegte die Amateure von Werder Bremen 2:1 (0:1). Ruud ter Heide markierte die Führung der Grün-Weißen (28.), ehe der eingewechselte Danny Thönes (52.) und Dustin Heun (58.) den dritten Saisonsieg der Krefelder sicherstellten.

Späte Tore in Wolfsburg

Preußen Münster holte dank des Treffers von Marcus Fischer (87.) ein 1:1 (0:0) bei den Amateuren des VfL Wolfsburg. Dennis Mandel (85.) erzielte die zwischenzeitliche Führung der "Wölfe", bei denen die unter anderem die Profis Tomislav Maric, Roy Präger und Maik Franz aufliefen.

Der Chemnitzer FC kam bei den Amateuren von Hertha BSC Berlin zwar zu seinem ersten Saisontor durch Falk Schindler per Foulelfmeter (80.), unterlag den Hauptstädter aber 1:2 (0:2). Andreas Schmidt (4.) und Alexander Ludwig (20.) trafen für den Aufsteiger. Der CFC bleibt Tabellenletzter.

Autor:

Kommentieren