Bezirksligist SuS Haarzopf muss sich einen neuen Trainer suchen. Coach Joachim Dünn trat überraschend mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück.

SuS Haarzopf

Joachim Dünn tritt zurück

Martin Herms
05. April 2011, 15:55 Uhr

Bezirksligist SuS Haarzopf muss sich einen neuen Trainer suchen. Coach Joachim Dünn trat überraschend mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück.

"Private und speziell familiäre Gründe, die ich nicht genauer erläutern möchte, haben mich zu diesem Entschluss bewogen. Ich habe immer gerne mit der Mannschaft und für den Verein gearbeitet. Wie in jedem Verein gab es einige Unstimmigkeiten, die allerdings absolut lösbar waren. Dies hat mit meiner Entscheidung nichts zu tun", betonte Joachim Dünn, der die Verantwortlichen nach dem 5:2-Erfolg über die DJK Arminia Klosterhardt II in Kenntnis gesetzt hatte. Der Übungsleiter wolle nun eine Fußballpause einlegen und in absehbarer Zeit wieder in das Trainergeschäft einsteigen.

Als Übergangslösung bis zum Saisonende wird der bisherige Torwarttrainer Dirk Strathmann die Geschicke an der Außenlinie der Essener leiten. Im Trainingsbetrieb werden ihm Kapitän Marcel Wildhagen und sein Stellvertreter Marius Formella zur Seite stehen.

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren