Der Goliath ließ sich ärgern, aber nicht bezwingen: Der SV Schermbeck hat sich bei den Dorstener Hallenstadtmeisterschaft am Sonntag den Titel gesichert.

Halle Dorsten

Schermbeck wird Favoritenrolle gerecht

RS
10. Januar 2011, 13:54 Uhr

Der Goliath ließ sich ärgern, aber nicht bezwingen: Der SV Schermbeck hat sich bei den Dorstener Hallenstadtmeisterschaft am Sonntag den Titel gesichert.

Im Finale stand der NRW-Ligist dem SV Lembeck gegenüber. Der "David" aus der A-Kreisliga wehrte sich tapfer, unterlag aber mit 0:1. Tuncay Turgut, der mit fünf Treffern auch Torschützenkönig wurde, sorgte für die Entscheidung. Martin Stroetzel freute sich über den Pokaltriumph, der SVS-Coach wusste aber auch: "Viel wichtiger als der Titel, ist dass sich keiner verletzt hat, denn für den Abstiegskampf in der Meisterschaft, brauche ich jeden Mann."

Der BVH Dorsten (Bezirksliga) sicherte sich den dritten Platz und bezwang den favorisierten SV Dorsten-Hardt im "kleinen Finale" mit 5:4.

Autor: RS

Kommentieren