Die schon sicher geglaubte Zusammenarbeit zwischen Erstliga-Absteiger 1. FC Köln und Routinier Zvonimir Soldo kommt nun doch nicht zu stande. Beide Seiten konnten sich nicht über finanzielle Dinge einigen.

Keine Einigung zwischen Soldo und Köln

twe
15. Juni 2006, 12:49 Uhr

Die schon sicher geglaubte Zusammenarbeit zwischen Erstliga-Absteiger 1. FC Köln und Routinier Zvonimir Soldo kommt nun doch nicht zu stande. Beide Seiten konnten sich nicht über finanzielle Dinge einigen.

Erstliga-Absteiger 1. FC Köln verzichtet aus finanziellen Gründen auf eine Verpflichtung des Kroaten Zvonimir Soldo. "Bei diesem Transfer mussten viele Dinge berücksichtigt werden. Auf der einen Seite die Qualität Soldos und sein internationaler Stellenwert. Auf der anderen Seite unsere finanziellen Rahmenbedingungen. Leider sind wir unter Berücksichtigung aller Interessenslagen nicht zusammengekommen", erklärte Manager Michael Meier.

Der 38 Jahre alte Mittelfeldspieler Soldo hatte nach 301 Bundesligaspielen für den Bundesligisten VfB Stuttgart keinen Vertrag für die kommende Saison bei den Schwaben erhalten.

Autor: twe

Kommentieren