Das Personalkarussell bei Manchester United dreht sich weiter auf Hochtouren. Nach David Beckham steht auch Juan Seabstian Veron vor dem Abschied. Der Argentinier ist bei Inter Mailand und Juventus Turin im Gespräch.

Veron bei ManU vor dem Abflug

tok
24. Juni 2003, 12:45 Uhr

Das Personalkarussell bei Manchester United dreht sich weiter auf Hochtouren. Nach David Beckham steht auch Juan Seabstian Veron vor dem Abschied. Der Argentinier ist bei Inter Mailand und Juventus Turin im Gespräch.

Nach David Beckham wird wohl auch ein weiterer Superstar den englischen Meister Manchester United in Richtung europäisches Festland verlassen. Der Argentinier Juan Sebastian Veron steht offenbar in intensiven Verhandlungen mit Inter Mailand und Juventus Turin.

Wie auch bei Beckham hat Manchesters Teammanager Sir Alex Ferguson offensichtlich kein Vertrauen mehr zu dem argentinischen Nationalspieler, der vor zwei Jahren für 40 Millionen Euro von Lazio Rom auf die Insel gewechselt war. Veron hat noch drei Jahre Vertrag in Old Trafford. "Ich denke, es ist besser, den Verein zu verlassen. Ich werde in der nächsten Saison wieder in der italienischen Serie A spielen", sagte Veron dem Daily Mirror: "Mir ist es egal, ob Hector Cuper oder Marcello Lippi mein Trainer ist. Es wird auf jeden Fall der richtige Coach für mich sein."

Ferguson hatte für den dauerverletzten Veron bereits den Kameruner Eric Djemba als Ersatz angekündigt. Der Mittelfeldspieler wird nach Ende des Konföderationen-Cups in Frankreich in Manchester erwartet. Djemba spielte bisher beim FC Nantes und soll 8 Millionen Euro kosten.

Autor: tok

Kommentieren