Vier Monate nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch will Bayern Münchens Fußball-Profi Valerien Ismael wieder mit dem Lauftraining beginnen.

Bayerns Ismael will mit Lauftraining beginnen

12. Dezember 2006, 11:49 Uhr

Vier Monate nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch will Bayern Münchens Fußball-Profi Valerien Ismael wieder mit dem Lauftraining beginnen.

Vier Monate nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch will Bayern Münchens Fußball-Profi Valerien Ismael wieder mit dem Lauftraining beginnen. Im Januar plant der Franzose dann den Einstieg ins Mannschaftstraining, um in der Rückrunde der Fußball-Bundesliga wieder zur Verfügung zu stehen. Ismael will jedoch nichts überstürzen. `Es kribbelt wieder, aber ich muss noch Geduld haben´, sagte der 31 Jahre alte Abwehrspieler in der Sendung Blickpunkt Sport des bayerischen Fernsehens. Der erste Monat nach der Verletzung, die er sich im Training ohne gegnerische Einwirkung zugezogen hatte, sei fürchterlich gewesen. `Ich hatte Schmerzen, ich konnte nichts tun. Da kommen schon mal die Gedanken, ob ich wieder laufen kann. Aber jetzt geht es aufwärts, gibt es positive Zeichen.´

Neben Ismael will auch Andreas Görlitz im neuen Jahr wieder angreifen. Der zweimalige Nationalspieler war nach einem Kreuzbandriss und fünf Knieoperationen fast zwei Jahre ausgefallen. In dieser Saison hat Görlitz bereits wieder zwölf Spiele für die zweite Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga absolviert, zur Rückrunde will er wieder zum Profikader gehören. Sein letztes Pflichtspiel für den deutschen Rekordmeister bestritt der 24-Jährige am 3. November 2004 in der Champions League gegen Juventus Turin (0:1).

Autor:

Kommentieren