Zum Abschluss der Saison drehte Schalkes U19 noch einmal richtig auf. Mit 3:0 (1:0) wurde die SG Wattenscheid 09 deutlich in die Schranken gewiesen.

S04 U19: 3:0 gegen SGW

Duisburgs Kwadwo Amoako kommt

13. Juni 2010, 17:02 Uhr

Zum Abschluss der Saison drehte Schalkes U19 noch einmal richtig auf. Mit 3:0 (1:0) wurde die SG Wattenscheid 09 deutlich in die Schranken gewiesen.

Und das war sogar noch ein positives Ergebnis für die SGW, wie deren Trainer Christoph Klöpper einräumte: „Im Großen und Ganzen ist das okay. Wenn die Schalker ihre Chancen besser ausgespielt hätten, wären noch mehr Tore für sie drin gewesen.“

Ähnlich sah es sein Gegenüber Norbert Elgert, der betonte: „Im Hochleistungssport ist es immer wichtig, zu siegen. Aber ich lege auch Wert auf die Art und Weise.“ Daran gab es beim S04 nichts zu bemängeln. Fünf Jungjahrgänge und drei Akteure aus der eigenen U17 standen in der Startelf und wussten zu überzeugen. Ebenso wie Alexander Langlitz, der seine Torflaute mit einem Doppelpack beendete. „Schön, dass bei ihm doch noch der Knoten geplatzt ist. Aber schade, dass es so lange gedauert hat“, bemerkte Elgert.

Derweil gingen die Wattenscheider personell auf dem Zahnfleisch, weil sich Nils Rosenbach und Yelikal Dupierry nach dem geglückten Klassenerhalt in den Urlaub begaben und die B-Jugendkicker komplett bei der U17 aufliefen. Auch deswegen gab sich Klöpper nachsichtig. „Wir sind mit unserer letzten Besetzung aufgelaufen. Aber für Wattenscheid ist es etwas Besonderes, dass es am letzten Spieltag um nichts mehr geht“, erklärte der Coach mit einem Lächeln.

Das sollte auch am Nachmittag anhalten, denn da feierten die Wattenscheider gemeinsam mit den U17 Kickern den doppelten Klassenerhalt mit einem Grillfest. Und es gab eine weitere positive Nachricht: Mit Innenverteidiger Kwadwo Amoako aus der U17 des MSV Duisburg wurde der dritte externe Neuzugang festgezurrt. Der „kleine, aber hoffentlich feine Kader“ soll laut Klöpper bis Ende nächster Woche stehen.

Die Schalker haben ihren bis auf einen Torjäger schon komplett. Daher lädt Elgert seine neue Truppe am Montag zu einem Kennenlern-Termin.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren