Am Dienstagabend wurden vier Achtelfinal-Begegnungen im Essener Kreispokal ausgetragen. Und die Spiele hatten es in sich.

Kreispokal Essen

0:9! Katernberg blamiert sich bis auf die Knochen

09. Oktober 2019, 09:28 Uhr

Foto: Michael Gohl

Am Dienstagabend wurden vier Achtelfinal-Begegnungen im Essener Kreispokal ausgetragen. Und die Spiele hatten es in sich.

Während der SV Burgaltendorf als Landesliga-Vertreter seine Aufgabe bei Adler Union Frintrop meisterte und mit 3:0 gewann, musste ein anderer Landesligist bereits im Achtelfinale die Segel streichen. Ebenfalls mit einem 3:0-Sieg konnte Bezirksligist TuS Essen-West 81 über den Heisinger SV das Viertelfinal-Ticket lösen.

Blau-Weiß Mintard, immerhin Tabellen-Zehnter der Landesliga Niederrhein Staffel 2, unterlag auf der heimischen Sportanlage "Durch die Aue" dem A-Liga-Vertreter RuWa Dellwig mit 1:3. Hakan Kaya, Matthias Bloch und Som Essome erzielten die Tore für den Tabellenführer der Kreisliga A im Essener Norden. Der 1:2-Anschlusstreffer von Jeremy Ulrich war für Mintard letztendlich zu wenig.

"Wir haben 70 Minuten ein bärenstarkes Spiel gemacht. In dieser Begegnung hat man deutlich gesehen, welch große individuelle Klasse wir in unseren Reihen haben. Ich freue mich, dass die Jungs das Ding gewonnen haben und weiter vom Einzug in den Niederrheinpokal träumen dürfen", sagt RuWa-Trainer Hansi Wüst. Im Viertelfinale trifft Dellwig nämlich auf den Vogelheimer SV. Sollte RuWa Ende Oktober auch beim Bezirksligisten gewinnen, so würden sich die Dellwiger erstmals in ihrer Vereinsgeschichte für den Niederrheinpokal in der Saison 2020/2021 qualifizieren.

Katernbergs Trainer Fischer ist schockiert und gibt sich wortkarg

Diesen Traum musste die DJK SF Katernberg bereits am Dienstag aufgeben. Und das in einer blamablen Art und Weise. Im Bezirksliga-Duell gegen den Vogelheimer SV blamierten sich die Katernberger bis auf die Knochen. Auf der heimischen Anlage an der Meebruchstraße unterlag die Mannschaft von Sascha Fischer dem VSV mit sage und schreibe 0:9! "Was soll ich dazu sagen? Das war gar nichts. Das war eines Bezirksligisten unwürdig", gab sich der geschockte Fischer wortkarg.

Noch Ende September hatte Katernberg mit 1:4 im Liga-Duell in Vogelheim verloren. Am Dienstag folgte dann ein 0:9.

Über den Einzug ins Viertelfinale darf sich auchJuspo Essen_West freuen. Im Duell zweier B-Ligisten gewann Juspo mit 5:4 gegen BV Altenessen. Das Weiterkommen ist umso höher zu bewerten, da die Mannschaft von Trainer Ibrahim Filinte zwischenzeitlich 0:3 und 2:4 zurücklag und das Spiel noch drehte.

Das Achtelfinale im Überblick:

Dienstag, 8. Oktober:
DJK SF Katernberg - Vogelheimer SV 0:9
BW Mintard - RuWa Dellwig 1:3
Adler Union Frintrop - SV Burgaltendorf 0:3
Juspo Essen-West - BV Altenessen 5:4
TuS Essen-West 81 - Heisinger SV 3:0
Mittwoch, 9. Oktober:
BG Überruhr - ESC Rellinghausen 18.30 Uhr
SG Schönebeck - SG Kupferdreh-Byfang
ESC Preußen Essen - FSV Kettwig beide 19 Uhr

Kommentieren