Corona

Droht Regionalliga West eine Spielpause? WDFV-Boss äußert sich

27. Oktober 2020, 19:54 Uhr
Foto: RS

Foto: RS

Die Corona-Pandemie verfolgt auch den Fußball. Allen voran den Amateurfußball. Aktuell steht eine Spielpause am Niederrhein im Monat November zur Debatte. Was das für die Regionalliga West bedeutet, erklärt der Verbandschef.

Die Vereine zittern: Seit Montagabend steht eine Saison-Unterbrechung am Niederrhein im Raum. Zwischen dem 1. November - Allerheiligen - und dem 22. November - Totensonntag - könnte eine Spielpause eintreten.

Das scheint zumindest der Plan vom Fußballverband Niederrhein (FVN) zu sein, hatte die Neue Rhein Zeitung (NRZ) am Montag zuerst berichtet. "Wir müssen sensibel sein und bleiben, das Geschehen ist eben dynamisch“, sagte Verbandspräsident Peter Frymuth. Die aktuelle Corona-Verfügungslage in NRW gilt noch bis zum 31. Oktober - eine neue soll in den kommenden Tagen folgen. "Wir sollten die neue Lage abwarten und dann mit unseren spielleitenden Stellen beraten", so Frymuth.

Am Dienstag kontaktierte RevierSport den ehemaligen Fortuna-Düsseldorf-Funktionär nochmals. Dieser ließ nur verlauten, dass noch gar nichts entschieden sei und die nächsten Tage - vor allem die politischen Entscheidungen - abgewartet werden müssten.

Was heißt das für die Regionalliga West?

Sollte der Fußballverband Niederrhein eine Spielpause einlegen, fragen sich viele Fans und Vereinsvertreter der Regionalliga West, was dies denn für diese Spielklasse bedeuten würde. Immerhin spielen mit Klubs wie Spitzenreiter Rot-Weiss Essen, Rot-Weiß Oberhausen, Wuppertaler SV, VfB Homberg, SV Straelen oder der U23 des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und von Zweitligist Fortuna Düsseldorf gleich sieben Niederrhein-Vertreter in der Regionalliga West.

"Wir sind von der Politik abhängig und müssen schauen, was die Bundeskanzlerin am Mittwoch zu vermelden hat. Jedoch sehe ich die Regionalliga-Saison aktuell als nicht gefährdet an. Das ist zumindest der aktuelle Stand", antwortet Manfred Schnieders, Vorsitzender des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV), der für die Regionalliga West zuständig ist, am Dienstag gegenüber RevierSport. Schnieders macht RWE, RWO und Co. Hoffnung: "Ich glaube aktuell nicht, dass die Regionalliga West von einer Spielpause betroffen wäre. Ich sehe die ersten drei Profiligen und die Regionalligen separat. Ab der Ober- bis zur Kreisliga ist das dann noch einmal ein anderes Thema."

Kommentieren

30.10.2020 - 16:59 - Bierchen

# Cronenberger
Ohne Beleidigungen rede ich mit Dir.
Ansonsten au revoir!

Das Du den Unterschied in der Sprache nicht bemerken kannst tut mir leid für Dich!
Und konfabuliere hier nicht etwas von vor über 80 Jahren und einem Österreicher.
Das ist nur in Deinem Kopf!

30.10.2020 - 10:45 - TSG 1899

Ich warte eigentlich immer noch auf die Antworten auf meine Frage.

28.10.2020 - 22:17 - TSG 1899

Wie ist eigentlich unser "Gesundheitsministerdarsteller" an Corona erkrankt? Der wird sich doch sicherlich an seine eigenen Vorgaben gehalten haben, oder? ;-)

28.10.2020 - 20:00 - Cronenberger

@Bierchen
Ich kann mich nur fragen, wie ein Neurotiker wie du hier einen derartigen Dünnsch.... verbreiten kann!
Anderen Beleidigungen unterstellen, aber selber anderen übers Maul fahren und als „minderbemittelt“ darstellen.
Mit dir weiter zu diskutieren, würde genauso sein, wie wenn man einem dreijährigen Kind verzweifelt versuchen würde, Einsteins Relativitätstheorie zu erklären!
Zwecklos!
Halte dich an deine Minderheit und folge ihnen.
Wenn hier manche davon schwafeln, die die nicht ihrer Meinung sind, wären vor 87 Jahren auch einem Österreicher hinterhergelaufen, ist das schon starker Tobak!
Mache lieber deinem Namen alle Ehre!

28.10.2020 - 19:09 - Bierchen

# Superlöwe
Dann geh' jetzt mal den LockDown feiern mit Deinen anderen Merkel- Followern!

28.10.2020 - 17:37 - Superlöwe

Dann schreiben Sie doch Ihren Mist zukünftig im Coronaforum und konzentrieren sich hier bitte auf RWE.

28.10.2020 - 17:11 - Bierchen

# Superlöwe

Nimm' es mir nicht übel aber es gibt zwischen uns leider einen unüberbrückbaren geistigen Klassenunterschied!
Deshalb funktioniert die Unterhaltung zwischen uns auch nicht. Sie ist sogar anhand dessen sogar schlichtweg
Unsinn da es keine auch nur annähernde Augenhöhe gibt sondern nur üble und übliche Beleidigungen.

Wenn die Schmähungen wenigstens noch gut wären, tss, tss, tss!

28.10.2020 - 17:03 - Bierchen

#derdereuchversteht07

Ich bemühe mich auch zu antworten.
Manchmal geht es aber dienstlich nicht wenn ich Nachtschicht habe
und dann am nächsten Tag nachmittags frühestens wieder online gehen kann.
Dann sind oft schon 24 Std. vergangen und die Diskussion an einem völlig anderem Punkt.
Man kommt dann nicht mehr in die Diskussion weil man nicht mehr am Ball war die
ganze Zeit und dann lasse ich es lieber.

Im Sommer hatten wir weniger Tote weil sich viel im Sommer naturgemäß das Leben eher
nach draußen verlagert und auch weil Viren thermisch reagieren bzw. idealerweise im Herbst/ Winter auftreten.
Keine Ahnung, wieder 12 Corona- Tote? Weißt Du, daß interessiert normalerweise niemanden.
Es sterben 900.000 Menschen jedes Jahr in Deutschland. Ungefähr 2.500 Menschen Tag für Tag.
Im Sommer, während des angegebenen Zeitraum von 100 Tagen vom 21.06.- 29.09.2020 starben
ungefähr 600 Menschen an den Folgen von Corona, aber 250.000 Menschen anhand anderer Ursachen.
Anhand dieser Zahlen ist doch die Verhältnismäßigkeit sonnenklar. Um dieses absurde Verhältnis
zu verdeutlichen der Vergleich mit den Verstorbenen durch Haushaltsunfälle. Natürlich gibt es UVV.
Nur kommen Haushaltsunfälle nun mal trotzdem vor, besonders durch Stürze(ältere Menschen).

Wer behauptet das Corona DAS Killervirus ist, hat nichts begriffen und ist für die Realität nicht mehr zuträglich.
Ich bin auch dafür besonders die Risikogruppen zu schützen weil Corona exakt da reinhaut. Ich hoffe das ist mittlerweile Konsens!?
Aber die jungen Menschen und Nichtrisikogruppen sollen auf die Rennbahn bevor hier alles zusammenbricht.
Und diese vermaledeite Regierung endlich zurück treten die Angst und Hysterie gestreut hat.

Ach so, und weil hier Alle so schön damit gestrunzt haben, ich gehöre ebenfalls gesundheitlich in
mehrfacher Hinsicht zur Risikogruppe. Zum einen beruflich, zum anderen durch Vorerkrankungen.

PANTA RHEI

28.10.2020 - 16:42 - Superlöwe

Sie brauchen eindeutig einen Neurologen! Besserwisserei zusammen mit Verfolgungswahn ist ne ganz gefährliche Mischung, Doc Virus.

28.10.2020 - 16:34 - Bierchen

# Superlöwe

Du hast Recht.
An Schwachsinn nicht zu überbieten!

Österreichischer Rot- Kreuz Chef Gerry Foitik zu "heute.at": " Masken auch zuhause tragen"
Ich zitiere: "Masken müssen selbstverständlich werden, meint Gerry Foitik.
Auch in Büros und Privatwohnungen empfiehlt er das Tragen eines Mund- Nasen- Schutzes".

Dazu passt ja dann auch Lauterbachs Forderung nach Hauskontrollen/- Durchsuchungen!

Schon die Maske auf, # Superlöwe? Auch beim Xxx?
Das empfiehlt nämlich die oberste kanadische Medizinerin, Chefin der Behörde für Gesundheit, Theresa Tam!

Aber ich denke Du befolgst brav alle Regelungen wie es Dir aufgetragen wird.
Es ist zu Deinem Besten, #Superlöwe.

28.10.2020 - 15:32 - Superlöwe

Das ist an Schwachsinn nicht zu überbieten. Sie werde ich jetzt nur noch mit Doc Virus anreden.

28.10.2020 - 15:20 - Bierchen

# Superlöwe

Ja, manchmal sind Argumente, Daten und Fakten einfach lästig bzw. die Beschäftigung damit.
Und auch der Diskurs mit anderen Meinungen. Menno, Mist aber auch!

Ist aber so in einer Demokratie!

Aber wird ja bald einfacher für Deinesgleichen wenn das GG endgültig gefleddert ist.
Lauterbach und Spahn schrauben schon fleißig daran.

Und immer schön Maske tragen. Auch Zuhause. So ist die Empfehlung!!!

28.10.2020 - 14:48 - Superlöwe

@Bierchen + TSG1899
Ihr seid wahrscheinlich 2 Hobbyvirologen?

Wenn Sie beide weiterhin hier so einen Käse schreiben, werden Sie wahrscheinlich einen Orden bekommen für die Aufklärung unserer dummen Gesellschaft. Vor allem unsere echten Virologen und Fachleute haben Ihrer Meinung nach offensichtlich überhaupt keine Ahnung.
Sie beide sind echt die Zierde der Menschheit, mein Kompliment.

Ich würde jetzt gerne nicht weiter von Ihnen belästigt werden und lieber zum RWE schreiben.

28.10.2020 - 14:08 - derdereuchversteht07

Bierchen
Da du ja für einen zivilen Austausch von Argumenten, Daten und Fakten bist finde ich es besonders schade das du vor einiger Zeit auf meinen Kommentar zu deinen Aussagen nicht reagiert hast.
Zumal du mich persönlich angeschrieben hast.
Übrigens die 589 Corona- Tote sind nicht mehr aktuell.
Denn schon alleine heute kamen 12 Tote aus einer Einrichtung dazu.
Andersherum würde ich dir gerne die Fragen stellen, was denkst du warum es bis zu dem Datum nicht mehr bzw. weniger waren?
Was bewirkt bei dir diese hohe Zahl an Toten im Haushalt?
Was glaubst du warum es so viele Unfälle bzw. Tote im Haushalt gibt?
Könnte es daran liegen, dass diese Personen gewisse Regeln (UVV) nicht beachtet haben?
Ich weiß nicht wie du das siehst, aber ich sehe hier eine Verbindung.
In beiden Bereichen (Corona und Haushalt) gibt es Regeln bzw. UVV.
Setzt man diese nicht um, kann das gravierende Konsequenzen haben.
Im Übrigen kann ich dir sagen das ich auch nicht alle Maßnahmen verstehen kann und mir auch das warum stelle.
Und natürlich finde ich auch nicht immer eine Antwort.
Aber grundsätzlich bin ich der Meinung das es darum geht bestimmte Personengruppen, die auch ich in meiner Familie habe, zu schützen.

28.10.2020 - 13:04 - TSG 1899

28.10.2020 - 12:03 - Bierchen

# Superlöwe
Mir graut vor dem Moment wenn Dir jemand eine Uniform gibt!
Ich hoffe das das niemals passieren wird.


Der wäre früher Einer der Ersten gewesen, der eine Uniform bekommen und diese auch stolz getragen hätte. ;-)

28.10.2020 - 13:01 - Bierchen

# Superlöwe

Wenn Du für einen zivilen Austausch von Argumenten, Daten und Fakten nicht in der Lage
oder Willens bist dann halt Dich bitte zurück und schau' brav die Tagesschau.
Übrigens bitte mit Maske, denn es wird schon Masken tragen im Privathaushalt empfohlen.
Für Nichtinfizierte wohlgemerkt!

Und bald schaut der Lauterbach zur Kontrolle bei Dir vorbei denn Deine Wohnung unverletzlich ist,
ist bald nichts mehr wert.
Quelle: Bestimmt nicht Tagesschau/ Heute- Journal

28.10.2020 - 12:51 - Bierchen

# Rodhvit- 28.10.2020- 03:07

Was ist los mit Dir das Du hier verbal Geisterbahn fährst??
Von "Argumenten" rede ich noch nicht einmal!

28.10.2020 - 12:50 - Superlöwe

@Bierchen
Sie sind offensichtlich Experte in allen Lebenslagen, ich lache mich kaputt!
Ich bleibe bei meinem vorherigen Statement!

Ich würde gerne wieder über RWE schreiben, und nicht ausgefallenen Schulunterricht nachholen.

28.10.2020 - 12:42 - Bierchen

# Superlöwe
Deine Sprache spricht Bände!
Wem die Argumente ausgehen wird radikal, auch in der Sprachwahl!

Ich empfehle Dir einen geistigen LockDown wenn man nicht einmal mehr
Zahlen des RKI, des statistischen Bundesamt und der WHO einordnen kann!

28.10.2020 - 12:39 - Bierchen

# Cronenberger- 27.10.2020- 15:44

1. Wer gibt Dir das Recht Menschen mit einer anderen Meinung dermaßen zu beleidigen?
Bist Du im Besitz der ultimativen Wahrheit bzw. wer hat Dir gesagt das Du Sie hast?

2. Zur Sterblichkeit haben jetzt die WHO und Prof. Ioannidis eine Studie vorgelegt.
Von 1.000 Infizierten sterben 2,5 Infizierte, fast nur mehrfach Vorerkrankte über 80 Jahre im Durchschnitt.

3. Es gibt auch KEINE Übersterblichkeit. Jedenfalls KEINE signifikante Übersterblichkeit die diese unverhältnismäßigen Zustände
zur Zeit auch nur ansatzweise rechtfertigen. Sonst müssten wir jeden Winter ein halbes Jahr konsequenterweise dicht machen!
Weder in Deutschland noch bei den bösen Schweden zum Beispiel. Noch sonst irgendwo. Ich weiß-- kaum zu glauben!
Kann man beim statistischen Bundesamt nachlesen. Das muss man sich aber selber erarbeiten, d.h. es wird von den Medien
tunlichst nicht an die große Glocke gehangen. Demokratie heißt sich auch manchmal Informationen selber besorgen!

Egal, machen wir doch einen neuen LockDown, und dann noch einen, und noch einen, und noch einen. Herr, schmeiß Hirn.
Sehr viel!!!

28.10.2020 - 12:39 - Superlöwe

@Bierchen

Lächerlich!!!!

Hier ist offensichtlich ein Sammelbecken für Dorfdeppen.

28.10.2020 - 12:17 - Bierchen

# thoms- 27.10.2020- 13:09
Dein Kommentar ist eine einzige Aneinanderreihung von Fake- News.
Gut, von Tagesschau- Sehern kann ich nicht viel Verlangen als
Nachgesprochenes anstatt selber anfangen zu Denken!

Es bringt auch nicht viel mit Deinesgleichen zu diskutieren
weil seit 8 Monaten Mediengehirngewaschen.

Hier mal 2 Zahlen für die Eskalierenden:
- 589 Corona- Tote laut RKI in den letzten 100 Tagen (21.06.- 29.09.2020)

- 12.000 Tote durch Haushaltsunfälle 2018, (3.300 Tote alle 100 Tage)

Zuhause is' gefährlicher!! Bitte eskalieren Sie jetzt!!

28.10.2020 - 12:03 - Bierchen

# Superlöwe
Mir graut vor dem Moment wenn Dir jemand eine Uniform gibt!
Ich hoffe das das niemals passieren wird.

28.10.2020 - 12:02 - Bierchen

# Anton Leopold- 27.10.2020- 11:50
Lieber Anton Leopold, entwickelt Du Dich jetzt auch langsam zum Covidioten ;-)
Ich bin enttäuscht :-)

28.10.2020 - 11:19 - Superlöwe

@TSG1899
Sie schaffen es tatsächlich mit ein paar Zeilen allen anderen zu zeigen was mit Ihnen nicht in Ordnung ist. Glückwunsch!!!!!!!
Klare und notwendige Ansagen der Verantwortlichen hinterfragen, was für ein gequirlter Mist!!!
Ich empfehle einen Besuch im Klinikum auf der Coronastation, und dann fragen Sie sich bitte mal selbst wofür Sie eigentlich zu gebrauchen sind!

Und jetzt würde ich eigentlich lieber wieder über RWE schreiben.

Schwachsinn bleibt aber nicht unbeantwortet.

28.10.2020 - 10:36 - Cronenberger

@das ailton
Danke! Schön das wir mal einer Meinung sind!!!

28.10.2020 - 10:17 - TSG 1899

28.10.2020 - 03:07 - Rødhvit 07

Wenn ich wieder diesen geistigen Durchfall einiger Covidioten lese, kommt mir alles hoch. Legt euer Geld zusammen, kauft euch 25qkm Land, zieht 50m hohe Mauern drumherum, packt euch alle da hinein und lasst uns vernünftig denkende Menschen mit eurem geistigen Müll in Ruhe!

... uns vernünftig denkende Menschen.
Vernünftig denkende Menschen hinterfragen Dinge und akzeptieren die Meinung von Andersdenkenden. Man muss auch kein Coronaleugner sein, um hier gewisse Dinge mal kritisch zu beleuchten. Es gab mal eine Zeit, da waren Mehrzahl der Deutschen total begeistert von einem Österreicher, der ihnen mit seiner Propaganda genau erklärt hat, dass sein Weg der richtige sei. Hat zwar ein paar Jahre gedauert, bis der Großteil der Geleiteten gemerkt hat, dass Irgendetwas nicht stimmt, aber am Ende mussten sie es dann doch glauben.

Einige Bekannte, inkl. mir, die noch nie eine Infuenza hatten, mussten zwischen Dezember und März für ca. 3 Tage mit Fieber das Bett hüten. Da war das Virus schon lange hier. Es wäre ein komischer Zufall, wenn alle ausgerechnet 2020 das erste Mal im Leben eine Influenza bekommen hätten. War unangenehm, wie jede Krankheit, aber alle haben es gut überstanden. Das Ältere viel stärker gefährdet sind und Masken in verschiedenen Bereichen echt sinnvoll sind, steht außer Frage, aber viele der angeordneten Maßnahmen sind für mich reiner Aktionismus, um die Bevölkerung zu beruhigen. Man kann auch keine Infektionsketten mehr zurückverfolgen, da es bereits tausende Infizierte gibt, die gar keine Sypthome haben. Die sechs Spieler der SG Schönebeck haben von ihren Infektionen auch erst durch die Tests erfahren, die der BL-Damenmannschaft zur Verfügung standen. Wir werden dauerhaft mit diesem Virus leben müssen. Wer etwas Anderes behauptet, ist ein Träumer.

Fazit: Manchmal weiß man erst im Nachinein, welche Entscheidungen die richtigen waren und Andersdenkende muss man auch nicht beschipfen und als Idioten bezeichnen.

28.10.2020 - 08:57 - krayerbengel

Warum Uhlig diese Behauptung aufstellt ist mir ein Rätsel!
Laut Paragraph 38 der Spielordnung des WDFV müssen mindestens 50 Prozent der Spiele absolviert werden , ansonsten wird die gesamte Saison annulliert.

Hier ein Auszug.


Für die Spielzeit 2020/2021 gilt nach
§ 38 Abs. 1
b) Können aufgrund der Coronavirus-Pandemie weniger als 50 % der Spiele einer Gruppe durchgeführt werden, bleibt das Spieljahr ohne Wertung. Es gibt keine Meister, Auf- oder Absteiger. Zurückziehungen werden berücksichtigt.

c) Kann aufgrund der Coronavirus-Pandemie das Spieljahr nicht beendet werden, sind aber mindestens 50 % der Spiele einer Gruppe durchgeführt, so entscheidet der Tabellenstand unter Anwendung einer Quotientenregelung über Meister, Auf- und Absteiger. Hierzu werden der Punkte- und Torquotient (1. Erzielte Punkte geteilt durch Anzahl der gewerteten Spiele (mit drei Nachkommastellen); 2. Tordifferenz geteilt durch Anzahl der gewerteten Spiele (mit drei Nachkommastellen); 3. Anzahl der geschossenen Tore geteilt durch Anzahl der gewerteten Spiele (mit drei Nachkommastellen)) zugrunde gelegt.

Das sind die Regeln unter denen alle Vereine vor Saisonbeginn an den Start gegangen sind.
Und die gelten auch für RWE!!! .

28.10.2020 - 05:56 - odysseus

Lt. Uhlig müssen 90 % der Hinrunde gespielt sein, um eine Quotenregelung zu praktizieren, darunter wird die Saison ergebnislos abgebrochen.

Aber bis dahin ist noch viel Zeit. Selbst wenn die Saison jetzt für 3 Monate unterbrochen wird. Die Hinrunde wird man ja wohl bis Mai/Juni 2021 hinbekommen.

28.10.2020 - 05:49 - NorbiNig

* sollte Verkeugner heißen.

28.10.2020 - 05:48 - NorbiNig

Zu Rødhvit07 03:07
Recht hast du! Großhochzeiten, Städteübergreifende Familientreffen, Nachtparties und dergleichen. Das sind die Verkeugner und die dann andere anstecken.
Unverantwortlich!
Aber unsere Politik ist schon seit Jahren nur auf reagieren und nicht mehr auf Agieren ausgelegt. Außerdem hat sich die Bundesrepublik schon seit Jahrzehnten davon verabschiedet, das Gesetz für alle gleich anzuwenden, egal von woher, wie einflussreich , wie Reich jemand ist.
So legt sich jeder seine eigne version davon zurecht. In einer Krisenzeit ist das tödlich.
Das der Sport darunter leiden muss ist nur als Bauernopfer zu verstehen!
Sport im Freien mit vernünftigen Regeln ist bestimmt kein Ansteckungsherd im großen ganzen.

28.10.2020 - 03:07 - Rødhvit 07

Dieser Kommentar wurde entfernt.

28.10.2020 - 02:24 - NorbiNig

Zu TSG 1899
Wenn ich die ganze Geschichte hier aus Asien betrachte, kommt nir eigentlich die Galle hoch.
Wie kann ein so gebildetes Land wie Deutschland, soviele verantwortungslose
Menschen haben, die den Normalverstand ausschalten. Wenn alle mitmachen und die Politik auch die richtigen Schritte unternehmen würde, wäre alles halb so schlimm.
Der Virus ist da, er ist gefährlicher als Grippe, aber mit den richtigen Schritten zu bewältigen.
Deutschland ist ein Transit Land und wird nie so zu regieren sein wie Neuseeland und Australien. Aber gewisse Sachen könnte man auch von dort lernen.
Es sollten mehr Masken zum Selbstschutz entwickelt werden, so kann sich jeder Selbstverantwortlich schützen und ist nicht von den Verantwortungslosen abhängig. Dann ist es wie beim Rauchen und Alkohol, etc ...
Bewegung (Sport) an der frischen Luft mit verantwortungsvollen Verhalten, sollte möglich sein

28.10.2020 - 02:04 - NorbiNig

Zu Ronaldo
Laschet sollte eigentlich vorsichtig sein bevor er den Söder macht. Der hat sich zu sehr als den Messias von Bayern gesehen. Jetzt ist von seiner Überheblichkeit nicht mehr viel über. Fussball im freien zu spielen ist meiner Meinung nach noch in Ordnung. Kleine Zuschauer-Mengen im Amateurbereich auch.
Alles geregelt natürlich.
Die Politik sollte sich darauf konzentrieren, wo die super Infektionen entstehen. Unsere Politik und Medienlandschaft ist zu sehr auf Populismus ausgerichtet (Amerika lässt grüßen). Mehr Handeln, die wirklichen Probleme bekämpfen, weniger reden (profilieren).
Geisterspiele in 1 &2 Liga ok, weil dort die finanzielle Absicherung vorhanden ist. Sonst den Profis an das Gehalt gehen.

28.10.2020 - 00:05 - TSG 1899

@goleo

Dein Post ist mit Abstand der gehaltvollste hier. Das Virus verursacht offensichtlich aktuell weniger schwere Verläufe, als noch zu Jahresbeginn. Kann an den Erfahrungen liegen, die Mediziner mittlerweile mit dem Virus haben, oder das Virus ist vielleicht nicht mehr so aggressiv, wie noch im März. Das soll es lt. Virologen ja geben.

@Superlöwe

Mehr als 10.000 Tote? Wo holst Du die denn her? Kannst Du mir die bei den Sterbezahlen des statistischen Bundesamtes mal zeigen? Sterbefälle sind genau so hoch, wie in den vergangenen 3 Jahren. Man darf Nachrichten generell hinterfragen, egal, wo sie herkommen. Als wir keine Masken hatten, waren sie lt. RKI angeblich schädlich, was bedeuten würde, dass die asiatischen Länder es seit Jahrzehnten verkehrt machen und heute haben wir eine Maskenpflicht. Aber Obrigkeitshörigkeit, ohne kritische Nachfragen, hat in Deutschland leider Tradition. Die Historie belegt das eindeutig.

https://de.statista.com/infografik/21523/anzahl-der-sterbefaelle-in-deutschland/

27.10.2020 - 23:45 - derdereuchversteht07

goleo
Ich sehe das „etwas“ anders.
Wohlgemerkt die betonung liegt auf etwas.
Ich finde das das Virus zum Vorschein bringt wie wir Menschen uns in den letzten 50 Jahren entwickelt bzw. verändert haben.
Und da spielen natürlich viele Dinge eine Rolle (Politik, Arbeitssituationen, Druck, Stress).
Sehr auffällig und erschrecken ist hierbei die Aggressivität vieler Menschen in unserem Land.
Es gibt in unserem Land Menschen die drei oder vier Jobs haben und trotzdem ihre Familie nicht ernähren können.
Und das alles zu Gunsten von Firmen (Amazon und wie sie alle heißen), die das Geld was die dadurch verdienen gar nicht ausgeben können.
Viele Menschen die bei solchen Firmen arbeiten oder gearbeitet haben sind psychisch krank.
Die Anzahl der psychisch kranken ist so hoch das einem Angst und bange wird.

Zitat:
Oder Beispiele, wo ein Ehepartner vermeintlich positiv getestet worden sein könnte, der andere Ehepartner aber erst einmal weiter arbeiten gehen soll, bis das Ergebnis vorliegt!

Wenn das irgendwo so sein sollte wäre das natürlich fatal.
Ich bin froh das es das an meinem Arbeitsplatz nicht gibt.

27.10.2020 - 23:31 - Superlöwe

Eigenverantwortung, soll wohl ein Witz sein. Bei den ganzen Gehirnakrobaten

27.10.2020 - 23:29 - Superlöwe

Leitmedien, was für ein Ausdruck. Total Banane

27.10.2020 - 23:28 - Superlöwe

Vor allem Meinungsfreiheit, blabla hoch 10

27.10.2020 - 23:27 - Superlöwe

Mehr als 10000 Tote reichen für mich als Begründung für die Einschränkung von Grundrechten! Dazu kommen noch alle die die Krankheit erstmal überstanden haben und in den nächsten Jahren an den Spätfolgen sterben werden. Worüber müssen wir noch diskutieren? Alles blabla!!!

27.10.2020 - 23:12 - goleo

Und was genauso schlimm ist wie das Virus, ist die Art und Weise, wie das Virus und/oder die Maßnahmen die Gesellschaft immer mehr spaltet. Vielleicht ist das sogar schlimmer. Auch der Umgangston sollte mal überdacht werden! Auf jeden und alles verbal einzuprügeln, der sich nicht nur auf dieselben Leitmedien verlässt, ist genauso beschränkt, wie Menschen, die das Virus gänzlich leugnen. Auch in der Krise und gerade dann, muss Meinungsfreiheit und eine demokratische Debatte erlaubt sein. Denn letztendlich werden hier reihenweise Grundrechte eingeschränkt. Und das muss stark begründet sein und auch ständig geprüft werden. Auch jetzt!

Wenn wir Menschen in Angst sind, schreit man immer schnell und gerne nach einem starken Staat und harten Maßnahmen. Aber auch hier sollte der Verstand nicht ausgeschaltet werden. Es geht auch um Eigenverantwortung.

Stichwort steigende Infektionszahlen. Die werden bestimmt nicht täglich durch Corona-Leugner hervorgerufen. Nachdem es erst die Maskenverweigerer waren, dann Urlaubsrückkehrer (Urlaub war doch erlaubt oder?), dann ausschweifende Feiern und Gelage, sind es nun unsere Privathaushalte. Was machen wir nun? Uns im eigenen Haushalt von Familie, Partner, Kinder fernhalten?

Ich frage mich ehrlich gesagt, welche Gefahr von einem Fußball Spiel im Freien, an frischer Luft, mit kaum oder gar keinen Zuschauern ausgehen soll? Mehr als bei einem Supermarktbesuch? Hier geht es natürlich auch um Symbolik.

Die Frage ist, ist das Virus überhaupt so zu kontrollieren, wie man es möchte? Zu welchem Preis? Was ist die mittelfristige Zielsetzung? Was ist, wenn der Impfstoff nicht erfolgreich ist? Wie will man dann weiterleben?

Man möchte jetzt die Zahlen herunterbekommen. Logisch. Es läuft alles auf einen zweiten „Lockdown light“ hinaus. Zahlen gehen runter. Aber was ist danach? Und es stimmt. Infektionen sind nicht mit Erkrankten gleichzusetzen. Im Verhältnis zu den extrem gestiegenen Infektionszahlen, gibt es weniger schwere Verläufe aktuell. Geradezu paradox ist, das es genügend Betten und Ärzte gibt, aber zu wenig Pflegepersonal. Das ist ein Armutszeugnis. Genauso, das es so viele Regelungen gibt, die in der Realität gar nicht umzusetzen sind.

Oder Beispiele, wo ein Ehepartner vermeintlich positiv getestet worden sein könnte, der andere Ehepartner aber erst einmal weiter arbeiten gehen soll, bis das Ergebnis vorliegt! Das muss man erst einmal verstehen.

27.10.2020 - 22:59 - das ailton

@cronenberger
top Beiträge. bin absolut deiner Meinung

27.10.2020 - 22:40 - derdereuchversteht07

ata1907
Von dieser Aussage bin ich auch überrascht worden.
Diese Aussage kam am Samstag im Interview vor dem Spiel gegen RWO von M.Uhlig auf Soccerwatch (ca.20:30 min.)
Was in meiner Aussage noch fehlt, ist das die Quotientenregel auch zum tragen kommt.

27.10.2020 - 21:26 - ata1907

Ddev,
ist das so? Bin da nicht unbedingt auf dem Laufenden, weil mich das ganze Thema nur noch nervt und ankotzt!
Deshalb lese ich's mir meist auch nicht so genau durch.

Okay, wenn das so stimmt, kann man so langsam mal den Rechenschieber 'rausholen. Jeder scheiß Punkt zählt, am besten immer 3!
Christian, häng' das an die Kabinentür!!!

27.10.2020 - 18:54 - Gregor

Wenn Merkel und Konsorten morgen einen Lockdown (in welcher Form auch immer) beschließen, dann war es das wohl für die Regionalligen. Die Ligen 1 bis 3 werden aber bestimmt weiterspielen. Da geht es halt um die große Kohle. Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs wird dann diese Saison sicher nicht mehr erfolgen. Es gäbe einen Saisonabbruch und alle Ligen ab 4 abwärts fangen wieder von vorn an.

27.10.2020 - 18:51 - derdereuchversteht07

In dem Bericht ist ja die Rede von einer Spielpause.
Bei einem kompletten Saisonabbruch ist Laut M.Uhlig 90 % der Hinrunde die magische Zahl.
Also, wenn die Saison abgebrochen wird und mindestens 90 % (= 18 Spiele) der Hinrunde gespielt wurden, steigt der dann an erster Stelle stehende Verein auf.

27.10.2020 - 16:40 - Superlöwe

Dieser Kommentar wurde entfernt.

27.10.2020 - 15:47 - Cronenberger

Zu dem Thema noch soviel, hat mir jemand die tage noch über WhatsApp geschickt:

An alle Panik-Einkäufer und Coronaleugner:
Bitte versorgt euch ausreichend mit Kondomen!!!
Nicht dass noch mehr Idioten in die Welt gesetzt werden!!!!

27.10.2020 - 15:44 - Cronenberger

@AuswärtsspielRWE u.a.
Ihr habt es mir vorweg genommen!!!!
Diese Aussage des ZDF, da möchte ich auch mal wissen, wo Hans Kirchner das herholt???!!!!
Bin schon gespannt, auf Datum, Uhrzeit und Sendung!!!!
Ansonsten haben wir hier ja auch schon in den letzten Wochen festgestellt; es gibt leider immer noch genügend Volli...., die einfach nicht kapieren und akzeptieren wollen, daß Corona kein (!) normaler Grippevirus ist!!!
Und man muß ja auch die Sterblichkeit an der Summe der Infizierten betrachten und nicht der Bevölkerungszahl!
Abgesehen von der sich rasch ausbreitenden Zahlen!
Aber, da können wir hier noch soviel reden, die Coronaleugner wirst du nicht vom Gegenteil überzeugen!
Ich hoffe nur, daß endlich, wie in Remscheid am Sonntag, die Behörden konsequent und mit aller Härte an den Geldbeutel dieser Maskenverweigerer und Nichtabstandhalter geht!
Denen geht es doch nur um ihre eigene Person!
Die anderen, die sie gefährden, gehen denen doch am Arsch vorbei!

27.10.2020 - 15:42 - elfmeterkiller

Sollte die Saison in der RL unterbrochen werden können einige die Kosten nicht mehr bezahlen.
Der Anfang vom Ende.
Es wird nix mehr. Aller Aufwand umsonst. Zukünfte der Vereine stehen in den Sternen. Auch bei RWE.
Saison wird als nicht gespielt gewertet. Vereine gehen mit ihren Spielern in Kurzarbeit und hoffen irgendwie zu überleben. Aber wer überlebt ?
Virtuelle Eintrittskarten, Biere und Würste kaufen wird auch nicht ewig gehen.
Drücken wir mal die Daumen, dass es alles gut geht. Wobei die Kanzlerin ja gegen Fußball und Fußball Fans voreingenommen ist.

27.10.2020 - 14:40 - Du schöner RWE

Diese Leute sind einfach nur zum fremdschämen. Lieber Gott, bitte schmeiß Hirn runter und lass all diesen Verschwörungsidioten eine Extraportion zukommen.

27.10.2020 - 14:39 - AuswärtsspielRWE

@Hans–kirchner
Bitte mal den Link hier einstellen wo das ZDF diese Nachricht verbreiten haben soll.ich behaupte mal ihre Behauptung ist blanker Unsinn.
Schön das Sie dieses Jahr von unserem Gesundheitssystem profitieren konnten. Die Anzahl der freien Intensiv Betten können Sie täglich selber recherchieren. Diese werden seid einiger Zeit öffentlich kommuniziert. Da sie schon wissen wo sie die Daten finden können sie gerne ihre Aussage selber überprüfen.
Das Krankenhäuser schließen müssen/sollen hat nun gar nichts mit der jetzigen Situation zu tun. Auch hier können Sie über diverse Seiten Information erhalten.
Infiziert ist nicht krank. Richtig. Aber hier vergessen sie zu erwähnen das jeder infizierte andere anstecken kann.
Also erstmal Nachdenken bevor man in die Tasten haut.
In diesem Sinne
Nur der RWE

27.10.2020 - 14:19 - Brauer

Dieser Kommentar wurde entfernt.

27.10.2020 - 13:47 - vanbasten

27.10.2020
Wo kommen nur all die Irren her und wo waren die vorher.

27.10.2020 - 13:36 - Hans Kirchner

Dieser Kommentar wurde entfernt.

27.10.2020 - 13:24 - Ronaldo

Den Vorschlag aus NRW zum Verbot von Kontaktsport - sprich Fussball - sehe ich nur aus politischen Gründen, denn Klein-Männchen Laschet würde alles unterstützen, was seine Umfragewerte und dergl. pushen würde.

27.10.2020 - 13:09 - thoms

Hans Kirchner: Nein, Corona- sind keine Influenza-Viren, das ist schlicht falsch. Lediglich die Symptome, die auftreten, sind ähnlich. Und natürlich gibt es in diesem Jahr eine Übersterblichkeit. Haben Sie die Bilder aus den USA, Frankreich, Italien und Spanien im TV nicht gesehen? Was glauben Sie, warum in New York die Kühlanhänger mit Toten, die aus Kapazitätsgründen nicht beerdigt werden konnten, tagelang auf den Straßen standen? Und warum aktuell infizierte Krankenhausmitarbeiter zur Zeit in Belgien weiter arbeiten? Schauen Sie doch einfach mal abends Nachrichten, dann ahnen auch Sie, was da auf uns zukommt.
Und ein letzter großer Unterschied: Gegen den Influenza-Virus gibt es seit Jahrzehnten einen gut funktionierenden Impfstoff, gegen Covid-19 hoffen wir darauf.

27.10.2020 - 12:31 - Hans Kirchner

Dieser Kommentar wurde entfernt.

27.10.2020 - 11:50 - Anton Leopold

Nicht nur das Virusgeschehen ist dynamisch sondern auch das Geschehen vor den Verwaltungsgerichten. Und dort gibt es einen klaren Trend: Die Konstruktion, per Infektionsschutzgesetz der Exekutive eine Ermächtigung zum Erlass von Rechtsverordnungen zu erteilen, stößt an Grenzen. Wesentliche Fragen müssen von den Parlamenten beantwortet werden. Schnieders Verweis auf die Bundeskanzlerin ist ein Alarmsignal.

27.10.2020 - 11:48 - Ditobi

@faselhase07

ja, aber in der Bundesliga wird stetig getestet.
In der Regionalliga nicht und daher ist eine Verbreitung schneller und stiller möglich.

27.10.2020 - 11:45 - memax

Und zu beachten ist, dass dann die Quotientenregel greift. Also nicht die absolute Anzahl der Punkte sondern der Quotient Punkte / Spiel.

27.10.2020 - 11:43 - Ditobi

@TorschreiRWE

Danke ! endlich mal eine Antwort mit Sachverstand und nucht nur mit RW Brille

27.10.2020 - 11:42 - faselhase07

Red-lumpi - Nope, leider nicht. Erst wenn die Hinserie durch ist, ansonsten wird die Saison annulliert.

Ich sehe überhaupt keinen Grund, die Saison abzubrechen. Es sind nicht mehr Fälle in der RL West als in beispielsweise Bundesliga. Von der Bundesliga geht aufgrund der notwendigen Reisen allein schon eine viel höhere Gefahr aus. In der Regionalliga West kann man immerhin noch größtenteils von Profis sprechen, die nur diesem Beruf nachgehen.

27.10.2020 - 11:39 - TorschreiRWE

Nee Lumpi , das wären wir nicht . Bei bis zu 50% der Saisonspiele wird die Saison bei Abbruch nicht gewertet. Bei über 50% zählt bei Abbruch der Istzustand . Heißt , stehen wir nach 21 Spielen auf Platz 1 und die Saison wir abgebrochen , sind wir raus aus der Schweineliga :-)

27.10.2020 - 11:25 - Kuk

Für mich ist es eine steile These, die Regionalligen nicht wie die anderen Amateurliegen, sondern wie die drei Profiligen zu betrachten.
NAch den Gerichtsentscheiden und ganz viel Theater bei den "Beherbergungsverboten" wird die Politik keine Gründe für eine juristische Anfechtung liefern wollen.

27.10.2020 - 11:21 - Red-lumpi

Von mir aus können sie die Saison komplett abbrechen, dann wären wir raus aus der Schweineliga :-)