09.06.2018

DFB-Pokal

Die Paarungen der ersten Runde stehen fest

Foto: firo

Es geht Schlag auf Schlag weiter. Vor gut drei Wochen gewann Eintracht Frankfurt sensationell den DFB-Pokal. Die nächste Runde wurde bereits ausgelost.

Am Freitagabend wurde im deutschen Fußball-Museum in Dortmund wieder die erste Runde der neuen Saison ausgelost.

Titelverteidiger Eintracht Frankfurt reist zum Südwest-Regionalligisten SSV Ulm. Für Frankfurts Final-Gegner München geht es auch gegen einen Viertligisten: Die Bayern müssen zum Nord-Regionalligisten SV Drochtersen/Assel.

Für die Revierklubs aus der 1. Bundesliga gab es vom Schwierigkeitsgrad her unterschiedliche Gegner. Während Schalke zum Regionalliga-Bayern-Vertreter 1. FC Schweinfurt reisen muss, geht es für Borussia Dortmund zum Zweitligisten Spielvereinigung Greuther Fürth.[infobox-right]
DFB-Pokal Saison 2018/19:
Erste Hauptrunde: 17. - 20. August
Zweite Runde: 30. und 31. Oktober
Achtelfinale: 5. und 6. Februar
Viertelfinale: 2. und 3. April
Halbfinale: 23. und 24. April
Finale in Berlin: 25. Mai 2019[/infobox]

Der VfL Bochum muss beim Regionalliga-Nord-Meister Weiche Flensburg ran. Keine so einfache Aufgabe. Bochums Liga-Rivale MSV Duisburg reist zum TuS Dassendorf - Meister der Oberliga Hamburg. Am Rande: Dassendorf holte 96 von 102 möglichen Punkten! Der MSV wird auch gewarnt sein.

Rot-Weiß Oberhausen darf sich auf den Zweitligisten SV Sandhausen freuen. Das ist vielleicht nicht das attraktivste, aber vielleicht doch ein machbares Los für RWO. Ähnlich sieht es Oberhausens Trainer Mike Terranova, der am Freitagabend gegenüber RevierSport sagte: "Ich glaube, dass man die an einem guten Tag schlagen kann. Das werden wir versuchen. Ich hoffe, dass uns dabei 8000 bis 10.000 Fans unterstützen werden."

RWOs Liga-Konkurrent FC Viktoria Köln trifft auf RB Leipzig. "Das ist ein sehr attraktiver Gegner. Wir können uns freuen. Wir wären aber lieber auf den FC St. Pauli getroffen. Das haben wir vor der Auslosung eigentlich mit St. Paulis Geschäftsführer Andreas Rettig so vereinbart", kommentierte Viktorias Sportvorstand Franz Wunderlich das RB-Los mit einem Augenzwinkern.

Gespielt wird dann zwischen dem 17. und 20. August 2018.

Die erste Runde im Überblick:
SV Wehen Wiesbaden - FC St. Pauli
SV Rödinghausen - Dynamo Dresden
SV Linx - 1. FC Nürnberg
1. FC Lok Stendal - Arminia Bielefeld
1. FC Magdeburg - SV Darmstadt
TuS Erndtebrück - Hamburger SV
TSV Steinbach - FC Augsburg
Rot-Weiß Koblenz - Fortuna Düsseldorf
Greuther Fürth - Borussia Dortmund
TSV 1860 München - Holstein Kiel
Rot-Weiß Oberhausen - SV Sandhausen
Erzgebirge Aue - FSV Mainz 05
Weiche Flensburg - VfL Bochum
BSG Chemie Leipzig - Jahn Regensburg
SV Elversberg - VfL Wolfsburg
TuS Dassendorf - MSV Duisburg
1. FC Schweinfurt - FC Schalke 04
BFC Dynamo - 1. FC Köln
Wormatia Worms - Werder Bremen
SV Drochtersen/Assel - FC Bayern München
SSV Jeddeloh II - 1. FC Heidenheim
1.FC Kaiserslautern - TSG Hoffenheim
Viktoria Köln - RB Leipzig
Carl Zeiss Jena - 1. FC Union Berlin
SC Paderborn - FC Ingolstadt
BSC Hastedt - Borussia Mönchengladbach
Energie Cottbus - SC Freiburg
Karlsruher SC - Hannover 96
Eintracht Braunschweig - Hertha BSC
Hansa Rostock - VfB Stuttgart
1. CfR Pforzheim - Bayer Leverkusen
SSV Ulm - Eintracht Frankfurt

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren