04.03.2018

BL W 10

Nach 0:1: Welper überrollt Phönix

Gegen die SG Welper holte sich Phönix Bochum eine 1:5-Schlappe ab.

Das Hinspiel bei Bochum hatte Welper schlussendlich mit 4:2 gewonnen.

Welper nahm in der Startelf vier Veränderungen vor und begann die Partie mit Benkarit, Pemöller, Wagner und Duic statt Dilek, von Hagen, Wirt und Bergheim. Auch Phönix Bochum tauschte auf vier Positionen. Dort standen Peronne, Hamann, Debski und Wnuk für Arendt, Werner, Goertz und Bremer in der Startformation.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Daniel Wnuk sein Team in der 16. Minute. 80 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die SG Welper schlägt – bejubelten in der 23. Minute den Treffer von Sidney Rast zum 1:1. Die Weichen auf Sieg für den Gastgeber stellte Marvin Grumann, der in Minute 25 zur Stelle war. Marc Duic beförderte das Leder zum 3:1 des Aufsteigers über die Linie (36.). Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. In Durchgang zwei lief Mourad Zaatani anstelle von Argirios Ntimpas für Bochum auf. Das 4:1 für Welper stellte Grumann sicher. In der 51. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Der Treffer von Sascha Friedrich in der 58. Minute schürte bei Fans und Spielern die Hoffnung auf den Aufstieg. In der 80. Minute stellte die SG Welper personell um: Per Doppelwechsel kamen Levent Dalgic und Nico Walschburger auf den Platz und ersetzten Grumann und Said Benkarit. Letzten Endes schlug Welper vor heimischer Kulisse im 16. Saisonspiel Phönix souverän mit 5:1.

Die SG Welper präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 50 geschossene Treffer gehen auf das Konto von Welper. Mit dem souveränen Sieg gegen Phönix Bochum festigt die SG Welper die zweite Tabellenposition. Die Saison von Welper verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von zwölf Siegen, einem Remis und nur drei Niederlagen klar belegt.

Trotz der Niederlage behält Bochum den sechsten Tabellenplatz. Der Gast baute die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus. Nächster Prüfstein für die SG Welper ist am Mittwoch, den 07.03.2018 (19:30 Uhr) auf gegnerischer Anlage der DJK Adler Riemke. Einen Tag später (19:00 Uhr) misst sich Phönix mit der TuS Heven.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken