04.01.2018

Personalie Leon Goretzka

Wieder Hoffnung für Schalke

Foto: firo

Mit einer Spitze gegen Bayern München hat Schalkes Manager Christian Heidel auf das Werben des Rekordmeisters um Leon Goretzka reagiert.

Er nannte es “unnötig”, dass sich nur einen Tag nach Bayern-Trainer Jupp Heynckes nun auch Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic über Goretzka ausließ und in Doha/ Katar unverblümt sagte: “Dass Leon Goretzka ein richtig guter Spieler ist, ist klar. Er ist deutscher Nationalspieler, und dass wir Interesse haben, können wir auch sagen.”

Heidel konterte im Schalker Trainingslager in Benidorm und sagte zu den Salihamidzic-Äußerungen: “Wir müssen uns aus München jetzt nicht jeden Tag anhören, wie gut der Spieler ist.” Schalkes Manager hofft nach wie vor auf einen Verbleib von Goretzka und hat sich versichert, dass dieser noch keine Entscheidung über seine Zukunft getroffen habe. Für Heidel ist eines ganz wichtig: “Wir möchten keine Unruhe auf Schalke haben.” Ein Wunsch, den auch die Bayern respektieren sollten.

Autor: Manfred Hendriock

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken