19.12.2017

Schalke-Kommentar

So eine Serie gab es erst einmal

Foto: firo

Schalke hat eine tolle Hinrunde gekrönt. So eine Serie wie in den letzten Monaten gab es erst einmal. Ein Kommentar.

Als bei der Anreise zum Pokalspiel zwischen Schalke 04 und dem 1. FC Köln in der verglasten Arena die im Nieselregen leuchtenden Flutlichtmasten der Glückauf-Kampfbahn zu sehen waren, kamen Erinnerungen hoch. 1972 hatte Schalke den FC im Halbfinale ausgeschaltet - in einem Spiel mit insgesamt 21 Elfmetern, mit 11:7 nach Elfmeterschießen. Es hätte am Dienstagabend also schon einiges passieren müssen, um das Spektakel von damals übertreffen zu können.

Es war lange Zeit ein zähes Spiel, besonders die erste Halbzeit war nichts für Genießer. Die Kölner hatten die gegnerische Spielhälfte offenbar zur verbotenen Zone erklärt, ihr stark ersatzgeschwächtes junges Team hoffte ausschließlich auf gegnerische Fehler und mögliche Konter. So war es nicht leicht für die Schalker, auf einem halben Sportplatz bei vollzähligem Personal Lücken zu schaffen.

Wie dieser Erfolg zustande kam, kann dem FC Schalke und seinen Anhängern nun aber herzlich egal sein: Denn es gelang der erhoffte Jahresabschluss. Königsblau geht glücklich in die Winterpause. Mit einer Serie von 13 Pflichtspielen ohne Niederlage, das schaffte Schalke erst einmal innerhalb einer Saison: von November 2006 bis Februar 2007.

Schalke ist Bundesliga-Zweiter und Pokal-Viertelfinalist. Wer hätte das vor Saisonbeginn gedacht?

Autor: Peter Müller

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken