14.12.2017

BVB ein kleiner Klub?

Großkreutz schießt gegen van Gaal

Foto: firo

Louis van Gaal als Trainer von Borussia Dortmund? Nein, mit so einem kleinen Klub will sich der Niederländer nicht mehr abgeben.

„Als Trainer bekommt man heute nicht mehr die Zeit, um aus einem kleinen Klub einen großen Klub zu machen.“ Mit dieser Aussage in einem Interview bei Fox Sports provozierte der ehemalige Bayern-Trainer die BVB-Fans.

Einer der größten Anhänger der Borussia reagierte: Kevin Großkreutz verteidigte seinen BVB auf Instagram. Der gebürtige Dortmunder, Ex-Borusse und Profi von Darmstadt 98, war mit der Aussage von van Gaal gar nicht einverstanden. „Borussia Dortmund ist ein großer Klub. Jedes verdammte Wochenende sind 80.000 Menschen im Westfalenstadion und schreien sich die Kehle aus dem Hals“, schreibt Großkreutz in einem Posting, das er inzwischen wieder gelöscht hat.

[person_box=1628][/person_box]

„Diese Stadt liebt diesen Verein und lebt nur dafür. Allein schon deswegen ist dieser Verein ein ganz großer Klub“, schwärmt der 29-Jährige über seine große Liebe.

Und einen Seitenhieb hatte Großkreutz für van Gaal auch noch im Köcher: „Wir sagen ja auch nicht, sie haben die Niederlande zu einer kleinen Mannschaft gemacht.“

Damit spielt der Weltmeister möglicherweise auf die magere erste Amtszeit von van Gaal als niederländischer Nationaltrainer an. 2002 scheiterte er mit Holland an der Qualifikation zur WM. 2014 war er im zweiten Anlauf erfolgreicher und führte die „Elftal“ bei der Weltmeisterschaft zum dritten Platz.

Autor: Daniel Sobolewski

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken