12.12.2017

OL NR

ETB will unterbrochene Serie nun fortsetzen

Foto: Thorsten Tillmann

Gerade wähnte sich der ETB Schwarz-Weiß nach einem Auswärtssieg wieder in der Spur, da unterbrachen zwei Spielabsagen den Rhythmus von Manfred Wölpper und seinem Team.

"Das ist echt dämlich, wenn man gerade mal wieder auswärts punktet und dann wieder so aus dem Tritt gebracht wird. Vor allem mit so einer langen Pause", ärgert sich Wölpper dementsprechend. Zum Ausgleich ließ er seine Mannschaft am Montag eine "wettkampfähnliche Trainingseinheit" absolvieren, um das Team vor der letzten Partie vor der Winterpause noch einmal einzustimmen.

Am kommenden Samstag (14.15 Uhr) trifft die Wölpper-Elf auf den VfB Hilden, der aktuell auf dem 15. Rang steht. "Die Tabellensituation sagt in solchen Momenten absolut nichts über die Mannschaft aus", ist sich der ETB-Trainer sicher, dass Hilden überraschend im Abstiegskampf der Liga steckt. Zumal die Essener erst Ende April noch mit 0:4 (0:2) gegen die Auswahl von VfB-Trainer Marcel Bastians unterlag. "Sie haben einen ausgezeichneten Kader", lobt Wölpper weiter und ergänzt: "Wir werden in jedem Fall nicht den Fehler machen und sie unterschätzen." Und auch die Spielstätte in der Hildener Sportanlage Hoffeldstraße kommt den Gästen aus Essen nicht entgegen: "Wir spielen nicht gerne auf Kunstrasen", erklärt der Essener Trainer, ergänzt aber: "Wir müssen uns damit anfreunden und am Samstag alles geben."

Mit einem Sieg könnte die Wölpper-Elf noch vor der Winterpause wieder näher an die oberen Tabellenplätze heranrücken. Und auch der Rückstand auf den Tabellenersten SV Straelen beträgt nur noch acht Punkte. Zudem kommt mit dem 34-jährigen Sebastian Michalsky ein erfahrener Abwehrspieler nach überstandener Verletzung wieder zurück in den Kader. "Wir wollen auf jeden Fall das letzte Spiel noch für uns entscheiden, um mit einem guten Gefühl in die Winterpause starten zu können."

Autor: Linda Sonnenberg

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken