27.10.2017

Duisburg

FSV fiebert Spitzenspiel gegen Kleve entgegen

Am 13. Spieltag der Landesliga Niederrhein 2 empfängt der FSV Duisburg am Sonntag (15.30 Uhr) den 1. FC Kleve auf dem Kunstrasenplatz an der Warbruckstraße.

Mit einem Sieg im Spiel gegen den Tabellenführer 1. FC Kleve kann der FSV am Sonntag sogar den Sprung auf Platz eins schaffen. Allerdings müsste hierfür auch der SV Scherpenberg seine Punkte im Freitagsspiel (18 Uhr) gegen den SV Schwafheim liegen lassen.

Aktuell kommt es auf den ersten drei Tabellenplätzen zu einem regelrechten Kopf-an-Kopf-Rennen um die beiden direkten Aufstiegsplätze für die Oberliga Niederrhein, sowie um den dritten Platz, der für die Relegation berechtigt.

Die aktuelle Duisburger Bilanz ist sehr positiv, da die vergangen Spiele alle gewonnen wurden. Somit steht der Verein mit 25 Punkten aus zwölf Saisonspielen auf Platz drei in der Landesliga-Tabelle.

FSV-Trainer René Lewejohann, ehemaliger Spieler der Sportfreunde Siegen und des 1. FC Kaan-Marienborn, kam nach kurzem Auslandsaufenthalt beim FC Sydney zum FSV Duisburg. Dort war er zuerst Co-Trainer und wurde vor knapp zwei Monaten zum Cheftrainer.

Vor dem Spiel am Sonntag ist die Stimmung im Team auch Dank des souveränen Sieges im Stadtderby gegen den DSV am vergangenen Wochenende richtig gut. "Die Jungs sind gut drauf und freuen sich jetzt auf das Spitzenspiel", betonte der Trainer.

Auch personell kann Lewejohann auf alle Spieler zurückgreifen. Damit sollte dem FSV ein Sieg gegen Kleve gelingen, um weiterhin in der Top drei mitzuspielen. Lewejohann: "Wir spielen zu Hause und wollen unser Ding durchziehen."

Kleve reist mit nur zwei Punkten mehr auf dem Konto nach Duisburg. Damit liegt die Einschätzung zum kommenden Gegner auch klar auf der Hand. "Der Blick auf die Tabelle spricht für sich", betont der Trainer.

Autor: Christian Kleser

Kommentieren

Mehr zum Thema