10.01.2017

Viktoria Buchholz

Der MSV Duisburg wartet im Testspiel

Foto: Kristina Steffens

Für die Profi-Kicker des MSV Duisburg ist es nur ein gewöhnliches Testspiel. Für den Fußball-Landesligisten Viktoria Buchholz ist es dagegen ein Saisonhöhepunkt.

Am Dienstag treffen die beiden Teams um 18.30 Uhr an der Westender Straße aufeinander. „Die Jungs freuen sich riesig auf das Spiel. Viele stehen bei den MSV-Heimspielen im Fanblock. Jetzt dürfen sie einmal gegen den MSV spielen“, sagt Viktoria-Trainer Michael Roß.

Der MSV testete bereits am vergangenen Freitag in Meiderich gegen einen Landesligisten. Trotz bitterer Kälte kamen rund 500 Zuschauer an die Westender Straße und sahen einen 5:0-Sieg über den SV Straelen. Dieses Ergebnis hat auch Michael Roß zur Kenntnis genommen. „Wenn der MSV Straelen schon mit 5:0 schlägt, hoffe ich, dass es uns nicht zweistellig erwischt.“

Für MSV-Trainer Ilia Gruev wird das Ergebnis des Testspiels üblicherweise eher zweitrangig sein. Sein Fokus wird vielmehr darauf liegen, dass seine Spieler die notwendigen Automatismen einüben und den Test seriös über die Bühne bringen. Bislang gab es da wenig Grund zur Beanstandung, wie auch der Sieg beim Hallenturnier am Sonntag in Gummersbach zeigte.
Der Zeitplan ist heute derselbe wie am vergangenen Freitag. Um 8.30 Uhr bittet Ilia Gruev seine Mannschaft zu einer Laufeinheit, ehe dann ab 11.30 Uhr Krafttraining bei Vita Sport ansteht. Beim Spiel am Abend ist noch nicht hundertprozentig klar, welche Profis nur zuschauen werden. Der zuletzt angeschlagene Thomas Blomeyer dürfte wieder dabei sein; ein größeres Fragezeichen steht hinter Branimir Bajic und Baris Özbek.

Autor: Dirk Retzlaff/Thomas Kristaniak

Kommentieren