03.09.2012

DO: Kreisliga kompakt

15 Tore und Achterbahn in Staffel B 4

Ein glückliches Händchen, ein Kantersieg und eine Partie, in der sich das Blatt dreimal wendet - die B-Kreisligen in Dortmund boten am Wochenende eine Menge.

Kreisliga A 1

Der SV Germania Westerfilde holt auswärts beim SC Osmanlispor trotz zwei Mann Überzahl nur einen Punkt. Den Treffer erzielte Dominik Schimmel in der 80. Minute. Für Dieter Wormitt, Sportlicher Leiter des SV Germania, war das späte Tor des eingewechselten Schimmel ein schwacher Trost, denn: "Wir waren einfach nicht gut drauf. Am Ende haben wir nur noch gegen neun Mann gespielt, dafür ist ein Punkt eigentlich zu wenig." Nach drei Spielen steht der Verein aktuell mit vier Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Für Wormitt sind das drei Zähler zu wenig: "Wir müssen die Punkte von dem verlorenem ersten Spiel wieder reinholen, denn am Ende der Saison möchten wir unter den ersten Fünf stehen."

Auch die Partien zwischen dem DJK Westfalia Kirchlinde und dem K.F. Sharri Dortmund (0:0) sowie zwischen dem TuS Rahm und dem SV Westfalia Huckarde (1:1) endeten unentschieden. Den Ausgleichstreffer für Rahm erzielte der in der 80. Spielminute eingewechselte Friedhelm Rosenberg in der 90. Minute. Jeweils 4:1 endeten die Spiele zwischen dem SC Dorstfeld 09 II und dem Hombrucher SV 09/72 III sowie zwischen Mengende 08/20 II und dem SG Lüttgendortmund. Mit drei gewonnenen Spielen führt Mengende die Tabelle mit neun Punkten und 13:1 Toren souverän an.

Einen deutlichen Sieg gab es auch für den DJK SF Nette. Das Team bezwang auswärts den SuS Oespel Kley mit 3:6. Günter Urban, sportlicher Leiter des Sus Oespel Kley, sprach von einer desolaten Vorstellung seiner Elf, wobei es zeitweise gar nicht so schlecht für das Team von Trainer Stephan Thiele aussah. „Nach einem 1:3 Rückstand hat sich die Mannschaft zurückgekämpft. Bis zur 70. Minute stand es schießlich 3:3. Doch dann sind wir total eingebrochen. Innerhalb von zehn Minuten haben wir erneut drei Gegentore bekommen. Wir waren einfach nur schlecht!“

Auswärts konnte auch der SC Dortmund 97/08 punkten. Das Team unter Sentürk Mustafa siegte mit 2:1 beim TuS Deusen. Diese stehen nun nach drei verloreren Spielen auf dem letzten Tabellenplatz.

Kreisliga A 2

Der Kirchhörder SC II siegt zu Hause gegen Berghofen mit 7:0.
Das erste Tor erzielte Leandro De Oliveira Beirigo bereits in der 4. Minute. Jörg Mielers, Sportlicher Leiter des Kirchörder SC, sprach von einem verdientem Sieg: „Die Mannschaft war von Anfang an überlegen. Es hat einfach nur Spaß gemacht, den Jungs zuzuschauen. Das Team hat sehr gut auf die Niederlage vom letzten Spiel reagiert, sich gut erholt. Ich war begeistert, wie entschlossen die Jungs waren das Spiel zu gewinnen!“

Am Ende des 3. Spieltages steht die Mannschaft von Trainer Reza Hassani auf dem dritten Tabellenplatz - mit einer Tordifferenz von 16:4. Mielers betont deshalb auch die Qualität der Offensive und würde sich am Ende der Saison über einen Tabellenplatz im oberen Drittel freuen.

Einen Heimsieg gab es auch für den Hörder SC II ( Hörder SC II - VfR Sölde 4:1),den SF Sölderholz (SF Sölderholz - Hombrucher SV 09/72 II 2:0), den VfB Westhofen (VfB Westhofen - SG Lütgendortmund II 3:1) und den FC Sarajevo Bosna (FC Sarajevo Bosna - Rot - Weiß Barop 1:0).

Einen deutlichen 5:0-Auswärtssieg gab es am Wochenende für die Elf vom Post –und Telekom SV bei Koctatepe Camii. Der Verein steht aktuell mit null Punkten auf dem drittletzten Platz der Tabelle. Der Post– und Telekom SV kann sich hingegen über den ersten Sieg der Saison freuen und klettert auf den elften Tabellenplatz. Der TSC Eintracht Dortmund und der BV Westfalia Wickede II (1:1) sowie der VfL Hörde und der SC Aplerbeck 09 II (0:0) trennten sich jeweils unentschieden.

Kreisliga A 3

Viele Tore bekamen die Zuschauer bei dem Spiel des VfB Lünen gegen die ÖSG Viktoria 08 Dortmund geboten. Mit 4:7 unterlag Lünen zu Hause den Östlichen. Trainer Andreas Roch meinte zur Niederlage: „Wir haben die ersten 15 Minuten verpennt, waren nicht wach genug. Die Viktoria hat sehr starke Leute im Sturm, die eiskalt ihre Chancen nutzen. Nach dem 0:1 in der 5. Spielminute hatten wir die Möglichkeit auszugleichen, haben das Tor aber nicht getroffen. Das wurde direkt im Gegenzug bestraft.“ Lünen reagierte zur zweiten Halbzeit mit drei Auswechselungen. „Bis zur 75. Minute haben wir noch ganz gut mitgehalten. Aber von da an sind wir eingebrochen. Die Viktoria aus Dortmund schoss innerhalb von fünf Minuten (75. ,77. und 80. Minute, Anm. d. Red.) drei Tore und entschied somit das Spiel für sich.“

Über einen Sieg freuen konnten sich auch die Mannschaften von BV Brambauer-Lünen II, DJK TuS Körne, SV Brackel 06 II, SF Ay Yildiz Derne, Vatanspor Derne und SuS Derne. Der TuS Körne bleibt auch somit nach dem dritten Spiel der Saison ungeschlagen und belegt hinter der ÖSG Viktoria den zweiten Tabellenplatz. Nächsten Sonntag kommt es dann zum Duell der beiden ungeschlagenen Mannschaften.

Kreisliga B 1

Was haben die Partien zwischen FC Merkur – VfB Kirchlinde, DJK Eintracht Dorstfeld – SC Dorstfeld 09 III und FC HW Lütgendortmund – GW Kley gemeinsam? Genau, in allen drei Partien sahen die Zuschauer fünf Tore und in allen drei Partien ging der Gastgeber mit 4:1 siegreich vom Platz. Ebenfalls erfolgreich war die gastgebende Reserve der SV Arminia Marten gegen den FC Nette 46/58 (2:0) und der souveräne Tabellenführer Türkspor Dortmund, die den FC Hangeney mit 6:0 nach Hause schickten. Lediglich der TuS Bövinghausen wusste die Dominanz der Heimmannschaften zu brechen und siegte mit 4:0 auswärts beim SV Westrich. In den restlichen Spielen zwischen der Osmanlispor II und der SV Germania Westerfilde II (3:3) sowie in dem Duell der Zweitvertretungen der DJK SF Nette und Westfalia Huckarde (2:2) gab es keinen Sieger – sie endeten unentschieden.

Kreisliga B 2

Ein goldenes Händchen bewies am gestrigen Sonntag der Trainer von VfL Schwerte II, Kamal Hafhaf, als er in der 77. Minute Tayfun Vardi einwechselte, der kurz darauf mit seinem Siegtor Schwerte die Tabellenführung bescherte. Damit glückte der Saisonstart, bei maximaler Punkteausbeute, ähnlich wie bei SuS Hörde (3:2 gegen TuS Kruckel) und dem FC Sandzak (4:1 gegen Hörder SC III). Nicht weniger erfolgreich waren die Kicker der Post und Telekom SV II, die den FC Wellinghofen mit 10:0 vom Platz fegten. Der letzte im Bunde der siegreichen Mannschaften ist die Reserve des VfB Westhofen, die mit 4:2 gegen Eintracht Dortmund II siegte. Den dritten Spieltag runden schließich die Spiele zwischen Genclerbirligi Hörde und BSV Schüren II sowie der SV Körne 83 und TuS Eichlinghofen II ab – 1:1 hieß es dort jeweils nach 90 Minuten.

Kreisliga B 3

Schlechte Karten hatten an diesem Wochenende die Gastmannschaften in der dritten Staffel der Kreisliga B. Abgesehen von der dritten Mannschaft des BV Brambauer-Lünen (3:3 gegen Hafenwiese 80) und der Zweitvertretung des SC Dortmund 97/09 (2:2 gegen VfL Kemminghausen II ), verließen die gastgebende Mannschaften allesamt siegreich den Platz. Vorerst neuer Tabellenführer ist in der noch jungen Saison die SG Phönix Eving II nach ihrem 4:3-Sieg über Mengede 08/20 III. Dicht dahinter folgt, allerdings mit einem Spiel weniger, der FC Roj, der gegen die SV Westfalia Westholz 87 mit 2:1 die Oberhand behielt. Die Lüner Mannschaften von der SV Preußen II (3:0 gegen Ulu Cami Yamanspor) und dem VfB II (4:2 gegen TV Brechten) gewannen ihre Spiele ebenso wie RW Balikesirspor (3:2 gegen den Lüner SV II ).

Kreisliga B 4

Satte 45 Tore fielen auf den Plätzen der Kreisliga B 4. Die meisten Tore bekamen dabei die Zuschauer beim 14:1-Sieg des Futebol Clube St. Antonio gegen die Reserve des SuS Derne 19 zu sehen. Nicht weniger spektakulär war die Begegnung zwischen SV Brackel III und Viktoria Dortmund II: „Ein kurioses und vor allem spannendes Spiel, da ging es richtig zur Sache“, befand auch Trainer Benjamin Rollik. Nach früher Führung von Viktoria, drehte zunächste Brackel das Spiel, ehe Viktoria den Rückstand wieder in eine 3:2-Führung umbog. Doch auch diese Führung wusste Brackel wieder zu drehen und siegte schließlich mit 5:3.

Der FC Fortuna 66 setzte sich mit 3:2 gegen die zweite Mannschaft von SC Husen Kurl und grüßt somit vorerst von der Tabellenspitze. In den weiteren Spielen siegte die DJK TuS Körne II mit 1:0 gegen NK Zagreb, SF Brackel gewann mit 3:1 gegen den Wambeler SV II. Die SF Sölderholz II (1:2 gegen Fortuna Dortmund II) und TuS Neuasseln II (0:2 gegen TuRA Asseln) verloren hingegen ihre Spiele. Das Derby zwischen den Reserven von der SG Alemannia und FV Scharnhorst, gewann die Alemannia deutlich mit 5:1.

Autor: Philip Mull/Julia Schindler

Kommentieren