Startseite

Niederrheinpokal
Spielabbruch in Hiesfeld

Niederrheinpokal: Hiesfeld gegen Rhede abgebrochen

Der TV Jahn und der VfL Rhede wollten am Dienstagabend das Achtelfinale im Niederrheinpokal austragen. Der Nebel machte den Klubs einen Strich durch die Rechnung.

Beim Stande von 0:0 zwischen den beiden Niederrheinligisten nach 45 Minuten Spielzeit brach Schiedsrichter Stefan Pakusch die Begegnung ab. "Es hatte keinen Sinn mehr", sagte Pakusch. "Ich konnte meine Linienrichter nicht mehr richtig erkennen und diese hatten Schwierigkeiten bei Abseitsentscheidungen", erklärte der Unparteiische

Gäste-Trainer Manuel Jara nahm die Entscheidung des Referees mit Fassung hin. "Dann kommen wir eben noch einmal nach Dinslaken. So weit ist es ja nicht."

Hiesfelds Manager Harald Plank versicherte den Zuschauern: "Die Eintrittskarten haben auch noch beim Nachholtermin ihre Gültigkeit." Sein Zusatz: "Ich sehe nur langsam Probleme im Terminplan."

Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.