RL

Viktoria siegt - Aachen gut in Form

23. Februar 2019, 15:39 Uhr

Foto: Micha Korb

Der 23. Spieltag brachte zwei Überraschungen mit sich. Am Freitagabend siegte Bonn nach einem 0:1-Rückstand noch mit 3:1 gegen RWE. Am Samstag überraschte Aachen in Rödinghausen.

Die Alemannia konnte beim 2:0-Erfolg beim Tabellenzweiten bereits die Punkte fünf, sechs und sieben in 2019 einfahren. Nach der Nullnummer im Nachholspiel gegen die Kölner Reserve und dem 4:0-Sieg gegen die Düsseldorfer Zweitvertretung war der Erfolg in Rödinghausen bereits der zweite Dreier in diesem Jahr. "Meine Mannschaft ist gut drauf und das wollen wir auch in Rödinghausen zeigen", sagte Aachens Fuat Kilic vor dem Spiel. Seine Schützlinge ließen den Worten des Trainers Taten folgen.

Für Rödinghausen war es bereits die zweite Niederlage. Nach der Pleite bei der Mönchengladbacher Reserve, die nach dem 2:0-Sieg am Samstag in Wuppertal Dritter sind, hatte der SVR nun auch gegen Aachen das Nachsehen. Zum Spitzenreiter Viktoria Köln sind aus sechs Punkten Rückstand zur Winterpause nun wieder zehn Zähler Differenz geworden. Die Viktoria siegte dank Toren von Albert Bunjaku und Steffen Lang mit 2:0 beim SC Wiedenbrück.

Aufsteiger landen Big Points


Aufatmen dürfen im Tabellenkeller die Aufsteiger SV Lippstadt und SV Straelen. Lippstadt zeigte sich nach dem 1:0-Sieg gegen den 1. FC Köln II wieder in guter Form und siegte beim TV Herkenrath mit 2:0. Bei nun 30 Punkten und zehn Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz kann sich die Mannschaft auf die nächsten Heimspiele gegen den Wuppertaler SV (2. März) und gegen Rot-Weiss Essen (9. März) freuen . Entspannt, dürfen auch die Spieler des SV Straelen sein. Der SVS liegt nach dem 1:1-Remis beim 1. FC Kaan-Marienborn mit 31 Punkten auf einem guten neunten Tabellenplatz.

Großes Aufatmen beim 1. FC Köln II: Die FC Reserve machte es den Profis nach und siegte mit 3:2 gegen Verl. Die Profis hatten am Vormittag den SV Sandhausen mit 3:1 besiegt. Ein guter Tag für Köln. Der FC II liegt mit nun 20 Punkten sechs Zähler hinter dem ersten Nicht-Abstiegsplatz zurück, den aktuell die SG Wattenscheid 09, die am Dienstagabend im Sport1-Livespiel (20.15 Uhr) bei Rot-Weiß Oberhausen antritt. wozi



Kommentieren

24.02.2019 - 02:04 - Überdingen

ja... auf aufsteigenden Ast seit ihr... phil...;)

23.02.2019 - 22:31 - phil2610

Mein Kölner Lieblingsverein wird aufsteigenden !!!

23.02.2019 - 18:16 - Hotteköln

VIKTORIA sagt danke nach Aachen