Startseite

Schalke: Kommentar
Effenberg - um Gottes willen!

(12) Kommentare
Kommentar: Effenberg auf Schalke - um Gottes willen!

Effenberg Trainer auf Schalke - um Gottes willen! Dann doch lieber Lothar Matthäus - mit zwei Frauen im Arm auf der Schalker Trainerbank. Ein Kommentar.

Effenberg Trainer auf Schalke - um Gottes willen! Eigentlich müsste man diese Meldung direkt in den Papierkorb werfen, weil sie, erstens aus der Ecke kommt, die vor drei Wochen Armin Veh als neuen Coach verkündete. Und zweitens, weil es doch nicht wahr sein darf, dass die Schalker "Führung" den Fans eine solche blasierte Unperson zumuten könnte.

Aber beim zweiten Blick scheint dies alles andere als unwahrscheinlich. Die Meinung der Fans interessiert das S04-Machtzentrum nicht mehr die Bohne. Schalke 04 versteht sich als Unterhaltungskonzern und die Fans als mehr oder weniger zahlungskräftige Kundschaft, die konsumieren und die Klappe halten soll. Mehr als die Umwidmung einer Jahreshauptversammlung, mag die fürher noch so burlesk vonstatten gegangen sein, zu einer Kirmes mit Autogrammstunde, ist zur Beweisführung da nicht notwendig.

Die Nummer mit Kahn ist noch in schlechtem Gedächtnis

Und die Tendenz des übermächtigen Clemens Tönnies hin zu medienträchtigen, von der BILD-Zeitung auf dem Tablett servierten Figuren aus dem Bunte-Blätter-Segment ist ja ebenfalls unübersehbar. Die Nummer mit Oliver Kahn ist da noch in schlechtem Gedächtnis.

Es ist noch nicht lange her, da war es schlichtweg unvorstellbar, dass Egomanen und Selbstdarsteller im Fußball-Ruhrgebiet ein Bein an die Erde bekommen konnten. Effenberg war ein guter Fußballer. Aber in nachhaltiger Erinnerung bleibt vor allem sein Stinkefinger und ein fortdauernd armseliges Geschwätz von Leistung, Führung und Siegeswillen auf allen verfügbaren Kanälen. Sicher hat er Ahnung vom Fußball. Aber ohne hinreichenden Verstand und realistische Eigenwahrnehmung wird Effenbergs erste Trainerstation seines Lebens gleich ein Fiasko. Warum, um Himmelswillen, muss das auf Schalke sein?!

Effenberg? Dann doch lieber Lothar Matthäus - mit zwei Frauen im Arm auf der Schalker Trainerbank.

(12) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Sportbeobachter 2013-04-29 14:38:24 Uhr
Effe polarisiert Schalke schon, wenn sein Name auch nur als Gerücht genannt wird.......... als S04 Trainer kann er sich nur halten, wenn er mit der Truppe um Platz 1-3 spielt ......... sollte er aber mit den Blauen Leistungsschwankungen wie Keller hinlegen, so wird Volkeszorn unerbittlich sein.......dagegen stand und steht Keller unter Artenschutz........Auf Schalke wird in den nächsten 1904 Jahren KEIN Trainer über einen langen Zeitraum bleiben, geschweige in RUHE arbeiten dürfen, dafür gibt`s zu viele Fans mit Fußballsachverstand.

...übrigens RS ist Partner von ViaNOgo :-((
KlaasJan 2013-04-29 14:54:10 Uhr
Ich bin auch kein Fan von Effenberg als Trainer in der nächsten Saison. Allerdings nicht aus den Gründen die hier sachlich aufgezählt wurden.
Den einzigen Nachteil an Effenberg sehe ich in Form der fehlenden Trainerpraxis. Allerdings würde der Typ/Gesicht Effenberg zu Schalke passen. Egal, ob er für Bayern München aktiv war oder nicht.

Ich bin ganz auf der Seite der Verantwortlichen. Dieser Mann ist eine Überlegung wert.
Ruhrfalke 2013-04-29 15:08:07 Uhr
wer sich traut Effeenberg als Trainer zu holen, der hat was drauf.
Endlich mal nicht das Gesabell vpm Platz 2 oder 3.Der will garantiert mehr und der duckt sich auch nicht vor Niemanden.
Glückwunsch falls Gespräche geführt wurden!
Effenberg ist keine Wurst.
Deus Vult 2013-04-29 15:51:34 Uhr
Ja, und wenn man pfeift, zeigt er euch den Stinkefinger...
Das übliche Motto: große Klappe, nix dahinter.
Mindgames 2013-04-29 17:27:10 Uhr
Also Effe als Trainer bei Schalke?
Ich musste herzlich lachen, als ich das erste Mal vor ein paar Tagen die Meldung las.

Ein Trainer, der überhaupt keine Erfahrung hat, soll einen Verein couchen, der CL Ambitionen hat.
Das ist doch ein Witz!
Mag Effe auch ein echter Typ für manche sein, so ist er doch ein ziemlich arroganter Mensch. Und so einer soll ausgerechnet im Ruhrpott, mit seiner ganz eigenen Mentalität diesen Job übernehmen?
Also ich wage mal die Prognose, dass das nicht gut gehen kann.
Aber für alle die keine Schalke-Fans sind, wird es bestimmt einen großen Unterhaltungswert haben.
Ob das die Sache aber wert ist?
rseul 2013-04-29 18:40:44 Uhr
Herr Homann, ich weiß zwar nicht was Sie mit dem letzten Satz zum Ausdruck bringen wollen, nur von geistiger Tiefe zeugt er bestimmt nicht! Man kann zu Effe stehen wie man will, nur eins kann ihm "keiner" nachsagen, dass er seinen Job nicht zu 100% in "jedem" Spiel erfüllt hätte! Er ist ein Profi gewesen durch und durch. Das er dabei auch angeeckt ist, bleibt überhaupt nicht aus. Wir auf S04 müssen uns fragen, was wollen wir? Friede Freude Eierkuchen und mit den Fans schmusen, oder wollen wir doch noch mal in den nächsten 5 Jahren die Schale holen? Denn was die Fans bisher dazu beigetragen haben in den letzten 20 Jahren, bitte seit mir wirklich nicht böse, kann man getrost abhaken. sich heute die Zustände von vor 20 Jahren zurückzuwünschen, ist schon fast Sabotage an S04. Im besoffenen Kopf kann man keinen Verein so wie sich unser Club heute darstellt, leiten und führen!! Das sollte auch dem größten Nostalgiker klar sein! Also, gehen wir voran mit wem auch immer, derjenige braucht unser Glück Auf!
Hushy77 2013-04-29 19:46:27 Uhr
Hier ist mal wieder alles gesagt, warum Schalke niewieder Deutsche Meister wird. Bitte BItte halt es hier einen Trainer, der ins Gesamtkonzept "Alles in Watte packen, damit sich keine weh tut!" Loddar und Effe wären die optimalen Trainer um diesen Sauhaufen auf Touren zu bringen. Was die Mannschaft teilweise an Auftritten abiefert grenzt an Arbeitsverweigerung. Aber sagt man als Schalker was an negativer Kritik, halt es zurück "Bist Du Dir sicher, dass Du Schalker bist?" Genau darein passt dieser Komentar von Reviersport ebenfalls. Als endlich mal mutig sein und einen Trainer wie Loddar oder Effe holen. Die lassen nicht nur Worte ala Heldt folgen, sondern lassen Taten sprechen. Aber nein für die Herren hier der Sporredaktion wäre ein solcher Trainer zu unangenehm. Wer weiss, vielleicht will man Schalke auch klein halten. Also Schalker wollte Ihr die Schale? Dann seid endlich offen für neues.
Te GE 2013-04-30 08:03:22 Uhr
Effe zu holen wäre nicht mutig, sondern es wäre der entgültige druck, auf den selbstzerstörungs knopf! (und Schalke hat ja durchaus das talent dazu ;-) es heisst doch immer, die spieler müssen in den club passen! also muss das auch für den trainer gelten! und das passt nicht! da gibt es keine zwei meinungen! mutig wäre! Norbert Elgert !!!!
skywalker 2013-04-30 10:40:56 Uhr
ich glaube schon das effe neuen schwung bringen würde und schalke medial in das oberhausen binngen würde aber als trainer zweifel tun sich auf. in disem geschäft sollte mann immer was neues testen und ein risiko ein gehn das ist mir klar aber auf der andern seite effe hat keine erfahrung und das muss mann abwägen was das richtige ist ich will net mit held tauschen wollen. klar das keller einen super job macht und bitte wer hat ihn das zugetraut ich net war auch ein zweifeler keine frage glück auf
fussballnurmi123 2013-04-30 14:02:08 Uhr
Das Beste an der Geschichte ist, dass man mit der Festlegung "Effenberg kommt, wenn wir nicht Platz 4 erreichen" signalisiert, dass man sowohl zu Keller als auch zu einem möglichen Nachfolger Effenberg allenfalls lauwarmes Vertrauen hat. Da ist schon - so oder so - das Scheitern vorprogrammiert. Mir völlig unverständlich, wieso die farblich Fehlgeleiteten aus Herne-Ost so sehenden Auges in ihr Unglück rennen. Aber mir soll's recht sein...
Alles für Schalke 2013-05-01 00:05:21 Uhr
Sehr gute Kommentare hier. Natürlich wäre Effe ein Skandal, eine Fehlbesetzung sondersgleichen! So einen arroganten und lakierten Affen, der seinem Kumpel die Frau ausspannt und sich dann, ähnlich wie der andere Affe "Loddar", mit der im Fernsehen als Seifenoper begleiten läßt, das geht gar nicht! So ein arroganter Fatzke! Zeigt den deutschen Fans den Stinkefinger und spannt seinem Kumpel die Frau aus! So ein Charakterschwein wollen wir hier haben!? BLOS NICHT!

Neben seinen Charakterschwächen kommt, dass er NULL Trainererfahrung hat. NULL!!!!!! Wie sind CL Kandidat, was wollen wir mit DEM!?

Das Schlimme ist, unserem Würstchenkönig ist das auch noch zuzutrauen. Warum ist der Tönnies eigentlich noch nicht im gleichen Altersheim wie der Sonnenkönig Eichberg!? Beide haben Kohle ohne Ende, keine Ahnung von Fußball, Neurosen und Dreck am Stecken.

Ich kann da echt nur noch den Kopf schütteln. Hoffentlich blleibt uns Keller erhalten, damit ENDLICH mal ein Trainer unter Clemens "die Wurst" länger als zwei Jahre bei uns bleibt. Das hat Tönnies nämlich die letzten 10 Jahre vermieden!

Effe Trainerkandidat (hat ja Hotte Heldt zugegeben), dann Vianogo, keine Meisterschaften, kein Konzept, Trainer wechseln wie bei keinem anderen Verein, es wird Zeit, den Würstchenkönig in Rente zu schicken! Das wird ne schöne JHV!
rseul 2013-10-03 13:12:22 Uhr
Was soll dieser Kommentar zum heutigen Zeitpunkt hier bei RS? Den finde ich so was von deplatziert, dass ich gar nicht weiß was ich dazu schreiben soll, außer das jemandem aus der Redaktion des RS langweilig geworden ist. Na ja, soll vorkommen. Was für mich nicht heißen soll, das die Trainerfrage beim S04 geklärt ist. Da bleibe ich bei meiner Meinung, Jens Keller ist es nicht! Glück Auf.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.