Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga
Wattenscheid bleibt Vorletzter nach Heimpleite gegen Alemannia Aachen

(24) Kommentare
Regionalliga: Wattenscheid bleibt Vorletzter nach Heimpleite gegen Alemannia Aachen
Foto: Dietmar Wäsche

Mit einem Dreier gegen Alemannia Aachen wollte die SG Wattenscheid 09 in der Regionalliga von einem Abstiegsplatz runter. Es kam anders.

Die SG Wattenscheid hat weiter Probleme, nach dem Aufstieg aus der Oberliga Westfalen in der Regionalliga anzukommen. Gegen Alemannia Aachen gab es vor 1536 Zuschauern am Sonntag ein 1:2 (0:1). Damit bleiben die Wattenscheider auf einem Abstiegsrang.

Vor der Pause lief nicht viel zusammen bei der Mannschaft von Trainer Christian Britscho. Wattenscheid konnte froh sein, dass es nur mit einem 0:1 in die Kabine ging.

Elsamed Remaj traf nach 24 Minuten für Aachen. Jannik Mause suchte mit der Flanke einen Mitspieler und fand den am Fünfmeterraum lauernden Elsamed Remaj, der zur 1:0-Führung traf. zuvor hatte bereits Dimitry Imbongo Boele die große Chance für die Gäste vergeben.

Kurz vor dem Wechsel rettete SGW-Kapitän Marvin Schurig seine Mannschaft vor dem 0:2. Der Verteidiger stoppte Tim Korzuschek in letzter Sekunde mit einer Grätsche und hinderte ihn am Torschuss.

SG Wattenscheid: Staudt - Renke, Jakubowski, Brdaric (58. Jessey), Schurig - Kaminski, Sindermann - Yesilova (82. Niko Bosnjak), Esser, Yildiz (65. Sané) - Yanik (71. Meier)

Alemannia Aachen: Bangsow - Heinze, Wilton, Uzelac, Oeßwein - Remaj, Müller - Bajric (69. Held), Korzuschek (73. Schwermann), Mause - Boele (76. Andzouana)

Tore: 0:1 Remaj (24.), 1:1 Sané (78.), 1:2 Held (83.)

Schiedsrichter: Yannick Rupert

Rote Karte: Andzouana (88.)

Gelb-Rot: Wilton (95.)

Im zweiten Durchgang ging es auf Augenhöhe weiter. Allerdings gab es für die Wattenscheider kein Durchkommen, Aachen war dem 2:0 gefühlt näher als die SGW dem Ausgleich.

Und als Imbongo Boele einen vielversprechenden Konter verspielte, der das 2:0 hätte sein müssen für die Aachener, da griffen die Mechanismen des Fußballs. Denn drei Minuten später jubelte Wattenscheid. Der eingewechselte Kim Sané traf zum 1:1. Nach einem langen Ball erlief Sané den Ball und schob am Aachener Keeper Yanni Bangsow vorbei zum Ausgleich.

Doch das schien eher die Gäste zu beflügeln, die sich nicht geschockt zeigten. Im Gegenteil: Sie konterten und trafen nach 83 Minuten zur erneuten Führung. Jannis Held kam nach einer Ecke zum Schuss und traf unter die Latte.

Es folgte die Schlussoffensive der Hausherren - die letzten Minuten sogar in Überzahl, denn Aachens Exauce Andzouana sah nach einem Foulspiel die Rote Karte (88.). Lukas Wilton flog mit Gelb-Rot in der Nachspielzeit vom Feld. Doch der Endspurt blieb erfolglos, Wattenscheid verlor das Heimspiel mit 1:2 und steht mit vier Zählern weiter auf dem vorletzten Rang.

Weiter geht es für die Wattenscheider am kommenden Sonntag (11. September, 14 Uhr) bei der U23 von Borussia Mönchengladbach. Aachen spielt einen Tag zuvor (14 Uhr) zuhause gegen den SC Wiedenbrück.

(24) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

ATSV79 2022-09-04 16:10:11 Uhr
Tja da hat der Dortmunder Schiri nicht genug Einfluss auf das Spiel gehabt,egal Sieg trotz glatt Rot und Gelb Rot völlig unnötig diese übertriebenen Karten 2 Wattenscheider Handspiele nicht geahndet und 4 Minuten Nachspiel Zeit naja egal die richtige Mannschaft hat gesiegt allen ein schönes Wochenende ich muss etwas runterfahren
RWEimRheingau 2022-09-04 16:45:37 Uhr
Glückwunsch nach Aachen!
ATSV79 2022-09-04 16:52:59 Uhr
Danke und euch auch Glückwunsch sammelt weiter wichtige Punkte
Eifel AC 2022-09-04 17:25:01 Uhr
Die Kritik von Helge Hohl hat gefruchtet. 6 Punkte in Folge. Jetzt gegen den SCW nachlegen und den Preussen auf den Nerv gehen
ATSV79 2022-09-04 17:30:58 Uhr
Ja meine Hoffnung ist jetzt Wiedenbrück besiegen und dann mit 15 tausend Zuschauern gegen Münster punkten, Münster wird aber sehr schwer werden
MS-Adler 2022-09-04 17:50:48 Uhr
Eifel AC

Na, na, na….nach Bocholt müsst ihr auch noch und dann schauen wir mal. :-)
ATSV79 2022-09-04 19:04:24 Uhr
Stimmt Bocholt kommt auch noch na hoffentlich haben wir bis zum Münsterspiel eine große Euphorie entfacht dann kann in Aachen vieles gehen
MS-Adler 2022-09-04 19:21:17 Uhr
Für das Spiel sicherlich….ich glaube aber nach wie vor nicht daran, dass ihr oben landet.
Eifel AC 2022-09-04 19:31:09 Uhr
@ MS Adler, nachdem RWO, WSV und SCF euch nicht ärgern wollen dann müssen eben wir in die Rolle springen. Soll ja auch was spannend werden.
MS-Adler 2022-09-04 19:46:51 Uhr
Um die Spannung mach ich mir wenig Sorgen. Hätte gestern schon schief gehen können. Jetzt kommen LIP, RH und AC. Da kann man auch mal nur 3,4,5 Punkte holen und alle sind wieder nahe dran oder sogar vorbei. Ich könnte natürlich auch mit wenig Spannung leben…. :-)
amZoo 2022-09-04 19:53:54 Uhr
Eifrige Aussagen aus Aachen: -)
Mal schauen wie es weiter geht
ATSV79 2022-09-04 20:06:33 Uhr
Naja was heißt eifrige Aussagen das Feld ist sehr dicht noch ist nichts entschieden und ich hätte nichts dagegen wenn wir das Überraschungsteam werden und aufsteigen.Realistisch gesehen kann im Fussball alles passieren auch wenn die Chance sehr klein ist im Gegensatz zu manch anderen Vereinen haben wir nicht das Ziel Aufstieg ausgerufen
Preuße 2022-09-04 20:17:04 Uhr
Glückwunsch nach Aachen und Kopf hoch an Wattenscheid. Mal schauen, was die nächsten Spiele so bringen. Aber erstmal müssen wir Wattenscheid am Mittwoch im Landespokal schlagen.
MS-Adler 2022-09-04 21:43:44 Uhr
Wenn das heute nur ein Unentschieden geworden wäre, würdet ihr fast auf nem Abstiegsplatz stehen. Da finde ich das Wort Aufstieg in den Mund zu nehmen recht vermessen, zumal eure bisherige Punkteausbeute nicht nur Pech und/oder Schiri geschuldet ist. Würde mich freuen, wenn ihr dann in 3 Wochen mit offenen Visier spielt und dann wissen wir wahrscheinlich schon mehr wohin die Reise geht….
ATSV79 2022-09-04 22:38:30 Uhr
Ich sag mal so wir waren heute dermaßen überlegen Wattenscheid hatte Glück gehabt das es zur Halbzeit nicht schon 0:4 stand,einzig unsere Chancenverwertung muss sich verbessern.Ich habe gesagt es wäre schön wenn wir die Überraschungsmannschaft werden und eventuell aufsteigen mir geht diese Drecksliga mit ihren komischen Schiedsrichtern tierisch auf die Nüsse.Ich schätze es schon realistisch ein wir haben bis jetzt ein Spiel verloren und waren in jedem Spiel eigentlich die bessere Mannschaft.Bis auf euch und Rödinghausen wo sind denn die ganzen Favoriten?Ihr habt ne gute Truppe aber auch keine Übermannschaft an guten Tagen kann jeder jeden schlagen,ich bin guter Dinge das wir auf dem Tivoli nicht chancenlos sein werden.
MS-Adler 2022-09-04 22:59:14 Uhr
Na,ja….wenn du euch in Oberhausen über 90 Minuten gesehen als bessere Mannschaft gesehen hast, hast du zumindest etwas exklusiv.

Schauen wir erst einmal wie die beiden nächsten Spiele laufen. Lippstadt und Rödinghausen sind vom Papier her bisher unsere stärksten Gegner. Hoffe nicht, dass sich meine Sorge bezüglich unserer Defensive bestätigt.
ATSV79 2022-09-04 23:12:00 Uhr
Warten wir ab ihr hattet bis jetzt auch Glück mit dem Spielplan und ja Oberhausen waren wir über lange Zeit die bessere Mannschaft aber gut ist gelaufen.Ich bin realistisch aufsteigen werden wir höchstwahrscheinlich nicht da müsste der Fußballgott es sehr gut mit uns meinen macht er meistens aber nicht.Jeder von uns sieht seine Mannschaft auch etwas durch die Vereinsbrille,aber gegen letzte Saison sind es Welten die wir besser sind natürlich immer verbesserungswürdig.Mir macht diese Mannschaft Spaß auch wenn noch nicht alles top ist,aber daran kann man arbeiten wünsche dir noch einen schönen Abend
MS-Adler 2022-09-05 00:01:31 Uhr
Dir auch
PreußenTom 2022-09-05 08:56:18 Uhr
Mag sein das Münster das etwas leichtere Auftaktprogramm gegenüber Aachen hatte. Zu diesen Schluss könnte man jedenfalls kommen, wenn man den reinen Blick auf die aktuelle Tabelle werfen würde.
Ich schaue mi8r ja bei Sporttotal ganz gerne die Zusammenfassungen aller Spiele an. So habe ich auch das Spiel Wattenscheid gegen Aachen nun gesehen. Der Aachener Sieg ist völlig verdient, darüber dürfte es keine zwei Meinungen geben. Aber irgendwie kam mir dieser Sieg auch etwas glücklich vor. Beide Aachener Tore fand ich doch schon eher etwas zufällig. Die wirklich dicken Chancen blieben ungenutzt. Aber auch die Wattenscheider hatten gegen Aachen deutlich mehr Möglichkeiten, als beispielsweise gegen die Preußen.
Es wird im Forum der Preußen immer sehr viel über eine mögliche schwache Abwehr geredet. Ich versuche das ein wenig differenzierte zu betrachten. So hatte am letzten Wochenende Köln für mich drei wirklich gute Torchancen, von denen zwei verwertet wurden. Bis auf das Spiel gegen Mönchengladbach, die bekannter Maßen mit vielen Leihgaben aus dem Bundesligakader in Münster aufgelaufen waren, ist es eigentlich keinem bisherigen Gegner gelungen mehr als drei echte Chancen herauszuspielen. Viele Paraden musste Maximilian Schulze Niehues wirklich noch nicht zeigen.
Zurück zum Spiel von Aachen. Die Hintermannschaft hat meiner Meinung nach deutlich mehr Chancen der Gegner zugelassen. So auch beim Spiel in Wattenscheid. Da waren schon einige Lücken erkennbar. Die sind mir auch schon vorher durchaus aufgefallen. Das Aachen bislang aber auch nur sechs Gegentreffer schlucken musste, gehört natürlich zur Wahrheit auch dazu.
Insgesamt ist das Torverhältnis der Aachener eher mau. Gerade einmal sieben eigene Treffer ist nicht viel. Nur zwei Teams haben bislang weniger erzielt.
Wie einige anderen User bereits geschrieben haben, werden jetzt zwei echte Gradmesser für Münster kommen. Zuerst das Auswärtsspiel in Lippstadt, welches aber auf der Anlage von Wiedenbrück stattfinden wird und dann zu Hause gegen den Angstgegner Rödinghausen. In Wiedenbrück gehe ich von einem "Heimspiel" gegen Lippstadt aus. Da Münster 840 Karten zugestanden werden (in Lippstadt wären es nur 250 gewesen) werden wohl mehr Münsteraner Fans dort vor Ort sein. Gegen Rödinghausen wird es ein heißer Tanz werden. Zum einen hatte sich die Mannschaft von Rödinghausen nach dem Pokalerfolg sportlich sehr unfair bei der Siegerehrung gegenüber den Spielern von Münster gezeigt, zum anderen ist ja deren Trainer im August mit einem völlig irren Vergleich aufgetreten. Bereits jetzt steht schon fest, dass Rödinghausen in Münster nicht gerade freundlich von den Fans begrüßt werden wird.
Zum Abschluss dann das Spiel auf dem Aachener Tivoli. Für mich ist dieser alte Westschlager immer wieder ein Höhepunkt in der Saison. Ich glaube auch in Aachen freut man sich auf dieses Spiel. Münster wird dort sicherlich mit einer guten Auswärtskulisse vorstellig werden, insbesondere dann wenn man selbst noch weiterhin oben stehen sollte. Wenn die Alemania gegen die unangenehmen Wiedenbrücker und Bocholt punkten sollte, könnte gegen Münster dann wirklich eine stattliche Kulisse sich im Stadion einfinden.
MS-Adler 2022-09-05 10:52:26 Uhr
Also da habe ich doch einige Chancen mehr gesehen für die kleinen Geißböcke. Nach 10 Minuten schieben sie sich den Ball bis 14 Meter vor unserem Tor schön zu. Dass der Torschuß dann schlecht war, war reines Glück. Zudem haben unsere beiden Flügelflitzer auch erst nach 20 Minuten begriffen, dass sie auch Defensivaufgaben haben. Die 4:1-Situation von Köln ist -zu unserem Glück- sehr schlecht ausgespielt worden. Dazu spielen Kok und Hahn dem Gegner in der Vorwärtsbewegung den Ball noch 2 Mal schön in die Füße. Abgezockte Mannschaften machen da auch mehr raus.

Bleibe aber auch dabei, dass wir letzte Saison mit Hoffmeier,Ziegele,Schauerte und Hemmrich/Thiel/Frenkert eine bessere Abwehr hatten. Das mache ich nicht alleine an Scherder fest. Lorenz trappt auch gerne etwas überheblich über den Platz und Langlitz hat auch noch nicht das Niveau von 20/21. Samstag kam noch dazu, dass die Reihe davor um Remberg auch nicht ihren besten Tag hatte.

Spielen wir so gegen unseren Lieblingsgegner Rödinghausen wird es nicht für 3 Punkte reichen.
stehplatzmitte 2022-09-05 11:43:51 Uhr
Wir kommen noch... ;-)

Haben nur schon zu viele Punkte liegen lassen und müssen jetzt nach Eichhörnchenprinzip sammeln. Aber die Leistung gg Kaan hat gezeigt, dass die Truppe so langsam funktioniert. Und wir haben immer noch einen Schwadorf in der Hinterhand.
PreußenTom 2022-09-05 12:13:44 Uhr
@MS-Adler

Die Überzahlsituation hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Danke für die Erinnerung daran. Dann waren es halt vier gute Torgelegenheiten.
Ich sehe die anderen Dinge jedoch ein wenig anders. Ballstafetten vor dem Strafraum mögen gefällig aussehen. Aber wenn nur ein Schüsschen dabei herauskommt, hat die Abwehr ihre Aufgabe gut erfüllt. Ob das nun an der mangelnden Abgezocktheit der Stürmer oder an der Cleverness der Abwehr liegt, muss jeder für sich selber bewerten. Fakt ist und bleibt es aber, dass in nun sechs Spielen nicht gar so viele Torchancen zugelassen worden sind.
PreußenTom 2022-09-05 12:16:22 Uhr
@stehplatzmitte

Jules Schwadorf ist ein wirklich guter Fußballer. Er kann nach wie vor wirklich den Unterschied ausmachen. Leider hat er ein gewaltiges Problem. Jules ist wahnsinnig verletzungsanfällig. Er schafft es nicht, eine Saison vollständig durchzuspielen. Auch deshalb spielt er mittlerweile nur noch in der Regionalliga und das sicherlich zu seinem eigenen Leidwesen.
stehplatzmitte 2022-09-05 13:42:53 Uhr
@Tom: Ja, das haben wir ja in der Zwischenzeit natürlich auch gemerkt. ;-)
Aber es besteht ja immer die Hoffnung, dass es vielleicht doch mal für einen längeren Zeitraum reicht.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.