Startseite » Fußball » Regionalliga

3:2 gegen Gladbach II
Rot-Weiß Oberhausen setzt sich oben fest

(13) Kommentare
Rot-Weiß Oberhausen, Rot-Weiß Oberhausen
Foto: Micha Korb

In einem irren Spiel schlug Rot-Weiß Oberhausen trotz 0:2-Rückstand die U23 von Borussia Mönchengladbach mit 3:2 und kletterte damit vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz.

Ausnahmezustand im Stadion Niederrhein: Rot-Weiß Oberhausen landete den dritten Sieg in Folge und gewann spät gegen Gladbacher Zweitvertretung. Die Favoritenrolle war vor dem Spiel klar verteilt. RWO kam mit dem Selbstvertrauen vom 3:1-Auswärtssieg am Aachener Tivoli und musste zudem zuhause noch kein einziges Gegentor schlucken. Dementsprechend dominant begann auch die Elf von Mike Terranova die Partie gegen Borussia Mönchengladbach II. Die ersten 30 Minuten gehörten ganz klar dem Gastgeber, ehe Torben Müsel in der 33.Minute einen Fehler von Oberhausens Verteidiger Nico Klaß eiskalt ausnutzte und zur überraschenden Halbzeitführung für die Gladbacher einnetzte. „Nach den ersten 45 Minuten war die Führung für uns schon glücklich. Vor dem Tor sind wir eigentlich gar nicht in unser Spiel gekommen“, wusste auch Fohlen-Coach Heiko Vogel.

Dass der zweite Spielabschnitt noch weitere vier Tore versprechen würde, konnte zu diesem Zeitpunkt keiner ahnen. RWO zeigte sich geschockt, fand nicht mehr in den Spielfluss der starken Anfangsphase. Borussia verwaltete stark, spielte trotzdem mutig und setzte dann in der 74. Minute einen blitzschnellen Konter. Der eingewechselte Phil Beckhoff blieb vor dem gegnerischen Kasten cool – 2:0 für die Elf von Heiko Vogel. „Zu diesem Zeitpunkt war das zweite Tor für uns verdient. Wir sind sehr gut aus der Kabine gekommen“, betonte der Gästetrainer. Vermeintliche Spielentscheidung? Mitnichten! Keine zwei Minuten später war es der ebenfalls eingewechselte Vincent Boesen, der nach einer Standardsituation zum Anschlusstreffer für die Gastgeber einköpfte. Fortan kochte die Stimmung im Stadion Niederrhein über, Terranovas Mannen kämpften aufopferungsvoll und belohnten sich schließlich in der 88. Minute mit dem umjubelten Ausgleich durch Tim Stappmann. Wieder durch einen Einwechselspieler, wieder durch eine Standard. „Ich habe mit Stappmann und Boesen bewusst zwei defensivere aber dafür kopfballstärkere Spieler eingewechselt. Mir war klar, dass hier vor allem über Standardsituationen noch etwas zu bewirken war“, erklärt Terranova sein goldenes Händchen.

RWO dreht Spiel in der Nachspielzeit

In der Folge würde man meinen, dass in diesem Spiel bereits alle Geschichten auserzählt sind. Aber eine Pointe hatte dieser verrückte Nachmittag in Oberhausen noch offen. In der ersten Minute der Nachspielzeit war es ausgerechnet Nico Klaß, der durch seinen folgenschweren Fehler das 0:1 verschuldete, nun aber zum 3:2 für Rot-Weiß Oberhausen einnetzte und die Anhänger in eine absolute Ekstase versetzte. Auch Terranova hielt es längst nicht mehr in seiner Coachingzone. „Wir sind überglücklich, das ist natürlich ein Traum für die Fans und für jeden, der dabei war“, freute sich der 44-Jährige.

RWO klettert durch den Sieg zumindest vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz, feiert den dritten Erfolg in Serie und bleibt zuhause ohne Punktverlust. Am Samstag, den 11.9. wollen die Kleeblätter ihre starke Form bestätigen, wenn sie bei den Sportfreunden Lotte gastieren. Die U23 von Borussia Mönchengladbach rutscht durch die dritte Saisonniederlage auf den zwölften Tabellenplatz ab und empfängt ebenfalls am kommenden Samstag Absteiger und Ex-Club von Trainer Heiko Vogel: Den KFC Uerdingen.

(13) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

majo07 2021-09-04 18:22:09 Uhr
Der 12. man war scheinbar auch da.
12.Mann v. Kleeblatt 2021-09-04 18:31:49 Uhr
Nach 5 Min. Kinderwirbel lieferte RWO ein suveränes Spiel ab, bis auf das Geschenk unserer IVs.
Nach 60 Min. sagte ich meinem Sohn, das Spiel gewinnen wir nicht mehr und dann kam das zweite Geschenk eines IV.
Mit den Wechseln hat der Trainergott den Erfolg von der Bank geholt.
Erst der MS, der dort stand, wo er immer stehen soll und einnicken.
Dann Tim, mit dem ich beim EVO Kidsday die Kopfballtore in der Schlußphase vereinbart hatte. Hatte bis dahin ja gut geklappt und jetzt halt mit dem Fuß.
Und zum absoluten Höhepunkt, die Rehabilitation des Verteidigers, den sich offensichtlich der DM von 1955 und 2055 nicht leisten konnte, den 2. Ex-RWO IV/LV nach Meiderich gehen laßen mußte und jetzt mit einem, man munkelt, nicht einfachen Frührentner vorlieb nehmen mußte.
Dessen Ankündigung der fanatische Chefredakteur der RWEs Fanzine nutzte, um gegen den RWO Siegschützen, wie ich finde, unzuläßig abzuledern, um es diplomatisch auszudrücken.

Mit einfachen Worten.
Ich bin zufrieden mit diesem Bericht.
Ich bin zufrieden mit dem Spiel.
Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.
Und Morgen macht Team United das Wochenende rund.
aq4ne
cpsem
Underground 2021-09-04 18:34:55 Uhr
Wie viele waren denn da? Mehr oder weniger als 3000?
12.Mann v. Kleeblatt 2021-09-04 18:40:24 Uhr
@majo07
auf diesem hervorragenden Micha Korb Photo wirst du mich vergebens suchen, aber die Zeiten wo RWEs Fanatiker Kommentierer außerhalb Eßens in der Emscher ersaufen sehen oder an deren Schleusentoren erschlagen wollen, sind doch beim 2. der letzten Saison vorbei.
yfbf5
Kleeblatt1904 2021-09-04 18:41:04 Uhr
Klasse Spiel von RWO. Die Mannschaft macht Hoffnung. Sieht schon ganz gut aus vom Spielsystem und Teamgeist. Wenn die sich weiter so entwickeln wird Oberhausen schwer zu schlagen sein. Im September sind alle Gegner machbar und dann mal sehen..
Essen und Münster sind dieses Jahr schlagbar wenn alles passt..
goleo 2021-09-04 18:48:48 Uhr
Majo kommt bei mir auf die Pommes. Vielleicht einfach mal die Frexxe halten und in einem der 895 RS RWE Artikel schreiben oder kommentieren. Ich danke sie.
Düssel-Eddy 2021-09-04 20:05:26 Uhr
Weiter so, dann klappts auch mit dem Rot-Weißen Aufstieg
rwoberhausen1969 2021-09-04 21:47:27 Uhr
Die Gesten der Gladbach Spieler nach dem 0.2 vor der Revierkrafttribüne waren äußerst unsportlich und unwürdig.
Wurden jedoch nach dem 3:2 bitter bestraft.
Danke an die Mannschaft...Nur der RWO
majo07 2021-09-04 23:19:10 Uhr
goleo
Bei mir auch.
Fresse wird übrigens mit doppel s geschrieben.
Lass deinen Gefühlen einfach freien Lauf.
majo07 2021-09-04 23:22:51 Uhr
12.Mann v. Kleeblatt
Schau mal nach, mit deiner Tastatur scheint was nicht zu stimmen.
So kann das keiner lesen.
Bischek 2021-09-05 09:48:13 Uhr
Solche Siege sind mehr wert wie ein 3 oder 4:0,
nach dem 0:2 hat die Truppe Charakter gezeigt.
Da wächst etwas heran!
Nur der RWO!
Franky4Fingerz 2021-09-05 10:30:40 Uhr
Forza RWO!!
Underground 2021-09-05 14:38:49 Uhr
Und knapp 2000 waren Zeuge dieses Spektakels. Wahnsinn da reift was zusammen….

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.