Startseite » Fußball » Regionalliga

Wuppertaler SV
"Wir machen uns gegen RWE unseren eigenen Druck"

(10) Kommentare
Wuppertaler SV, Marco Königs, Wuppertaler SV, Marco Königs
Foto: Stefan Rittershaus

In der Fußball-Regionalliga West geht es Schlag auf Schlag: die erste Englische Woche steht an. Und da trifft der Wuppertaler SV am Mittwoch auf Rot-Weiss Essen.

Mit vier Punkten im Rücken wird der Wuppertaler SV am Mittwochabend (19.30 Uhr, RevierSport-Liveticker) Rot-Weiss Essen im heimischen Stadion am Zoo empfangen.

Dabei hätten es auch gut und gerne sechs Zähler sein können. Denn am Samstag trennte sich der WSV bei Rot Weiss Ahlen mit 0:0. Sehr umstritten: die Szene in der 17. Minute. Marco Königs markierte nach einer Vorarbeit von Niklas Heidemann das 1:0 für die Rot-Blauen. Denkste!

Schiedsrichter-Gespann nimmt nach zwei Minuten WSV-Tor zurück

Nach sage und schreibe zwei Minuten wurde der Treffer zurückgenommen. Der Schiedsrichter und sein Assistent waren sich zunächst einig und zeigten zum Mittelkreis, wo der Ball auch schon lag. Doch plötzlich sahen die Unparteiischen, dass Ahlens Torwart Martin Velichkov nach dem Treffer behandelt werden musste und nach einer kurzen Absprache revidierten sie ihre Meinung: kein Tor!

Wir haben uns das noch einmal auf Video angeschaut. Das war eine ganz klare Fehlentscheidung

Björn Mehnert

Die Wuppertaler hatten schon gejubelt und sich abgeklatscht - bitter. "Wir haben uns das noch einmal auf Video angeschaut. Das war eine ganz klare Fehlentscheidung. Wenn, dann kommt das Foul von Velichkov an Heidemann und nicht umgekehrt", ärgerte sich WSV-Trainer Björn Mehnert. Aber "Mehne", der am Dienstag 45 Jahre alt wird, konnte das Ergebnis auch einordnen. "Das war kein gutes Fußballspiel, da war viel Kampf dabei. Aber so ist es in der Regionalliga: hier ist alles eng beieinander und es wird nichts abgeschenkt. Wie eng diese Liga ist, bewies am Freitag schon der SV Straelen in Essen", betont er.

Mehnert hofft auf ein "volles Haus" mit 10.500 Zuschauern

Stichwort: Rot-Weiss Essen. Am Mittwoch ist RWE beim WSV zum heißen Westderby zu Gast. Für die Bergischen ist es nach dem DFB-Pokal-Spiel gegen den VfL Bochum (1:2 nach Verlängerung) das zweite Highlight im August 2021. "Ja, das ist ein ganz besonderes Spiel. Ich hoffe, dass alle 10.500 Karten verkauft werden. Das hätten beide Mannschaften verdient. Dieses Derby elektrisiert beide Fanlager", sagt Mehnert.

Wir wollen zeigen, auf dem Platz beweisen, dass wir ein Stück näher an Essen herangekommen sind

Björn Mehnert

Und sportlich: was ist drin für den WSV, der in der vergangenen Saison beide Duelle (1:6, 1:2) doch recht klar gegen Essen verlor? "RWE wird nach der Straelen-Niederlage mit Schaum vor dem Mund nach Wuppertal reisen. Darauf sind wir vorbereitet. Und der Druck liegt sicherlich bei Essen. Wenn sie bei uns nicht gewinnen, dann wäre es kein guter Start. Aber wir machen uns gegen RWE unseren eigenen Druck. Wir wollen zeigen, auf dem Platz beweisen, dass wir ein Stück näher an Essen herangekommen sind. Wir freuen uns alle auf das Spiel", antwortet Mehnert.

RWE - RWO: Wagner ist stolz, Kaya stocksauer
(10) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Underground 2021-08-21 18:06:30 Uhr
Egal von wo man hört nur RWE hier, RWE da, wir sind einfach geil!
Gruß an alle Hater.
Cronenberger 2021-08-21 18:13:14 Uhr
Was Bitteschön ist bei einem 2:1 ein klares Ergebnis????, RS????
Wer das Spiel gesehen hat, hat auch gesehen, daß es am Ende hätte auch gut und gerne Unentschieden ausgehen können!
Aber so ist das mit den Ergebnissen, am Ende redet man sich alles schön!
So wahrscheinlich als RS auch das 1:4 von gestern Abend?!
Wir waren heute jedenfalls gewarnt!
Und Ahlen ist auch nicht zu unterschätzen.
Die haben das heute richtig gut gegen uns gemacht.
Am Ende haben sie sich den Punkt redlich verdient!
Umso mehr wissen wir, wie schwer das Auswärtsspiel in Straelen am kommenden Wochenende werden wirdM
Cronenberger 2021-08-21 18:16:05 Uhr
Jedenfalls wird es dieses Jahr sehr viel ausgeglichener werden!
Essen denn der 1 FC Köln bleibt dabei und setzt weiterhin in jedem Spiel drei Profis ein?!
lapofgods 2021-08-21 19:29:30 Uhr
"man hört nur RWE hier, RWE da"

Was erwarten Sie denn sonst von einem RWE-Fanzine? In Wendler-Fanzine steht auch, dass Wendler geil ist.
Underground 2021-08-21 19:50:05 Uhr
@lapofbla
Die Frage ist doch eher, warum hat der tolle RWE ein Fanszine und die wahre graue Maus des Ruhrgebiets, der MSV nicht? Könnte es an der fehlenden Attraktivität liegen?
Ein Beispiel. Wir haben fast 6000 Dauerkarten verkauft und der MSV keine 4000. Noch Fragen?
Der MSV die vereinsgewordene Biederkeit und Langeweile.
RWE-Serm 2021-08-21 23:42:07 Uhr
Underground, Du hast noch vergessen,
fast 2.000 Karten mehr eine Liga tiefer.Jkfjz
Rot Weiss Ole 2021-08-22 00:43:26 Uhr
Lapofgods, wie hat Deine Truppe heute gespielt ?
rwekopo 2021-08-22 01:35:43 Uhr
Tja,lapofgods,dafür dass rs_sport ein angebliches Fanzine ist,bist du aber immer unterwegs,aber nur um zu stänkern,du arme pfanne!
The Red-Blues 2021-08-22 07:53:54 Uhr
Euer "Fanzine" sollte zumindest eine richtige Anstoßzeit veröffentlichen können.
Und wieder versagt.
Wupperstolz 2021-08-22 19:02:25 Uhr
Liebe Essener, RWE wird gewaltig überschätzt .
Ihr solltet mal auf dem Teppich bleiben. Das gilt auch für Reviersport, die hier
übertrieben fast nur von RWE berichten. Seid ihr das Hausblatt von RWE?

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.