Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE
So starteten Condé, KG, Pronichev und Co. in die Saison

(1) Kommentar
RWE: So starteten Condé, KG, Pronichev und Co. in die Saison
Foto: firo

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen haben im Sommer 15 Spieler verlassen. Wir haben mal nachgeschaut, wie die ersten Liga-Einsätze für die Ex-Essener verliefen.

14 von 15 RWE-Abgängen - nur Leon Brüggemeier ist noch ohne Verein - sind bereits bei neuen Klubs unter Vertrag. Für einige von ihnen standen am Wochenende die ersten Pflichtspiel-Einsätze auf dem Programm. So in der 3. Liga, Regionalliga Nordost und Regionalliga Bayern - eine Übersicht.

3. Liga: Amara Condé, der zwei Jahre in Essen verbrachte, kam am vergangenen Wochenende am 1. Spieltag der 3. Liga zum Einsatz. Beim 2:0-Auswärtssieg des 1. FC Magdeburg beim SV Waldhof Mannheim spielte Condé unter Ex-RWE-Trainer Christian Titz 90 Minuten durch und war ein Aktivposten im FCM-Spiel. Er zog im offensiven Mittelfeld gemeinsam mit dem ehemaligen MSV-Spieler Connor Krempicki die Fäden.

90 Minuten auf dem Rasen stand auch der zweijährige RWE-Kapitän Marco Kehl-Goméz. Bei der Nullnummer von Türkgücü München beim SC Verl bildete "KG", wie er gerufen wird, eine Doppelsechs mit Paterson Chato.

Der Dritte Essener im Bunde, der RWE in Richtung 3. Liga verließ, muss auf seinen Einsatz für den neuen Verein noch warten. Alexander Hahn ist nach seinem Innenbandriss noch kein Thema beim FC Viktoria Berlin. Der Aufsteiger behielt ohne Hahn mit 2:1 im Viktoria-Duell gegen den Gast aus Köln die Oberhand.

Regionalliga Nordost: Enttäuschend verlief die Pflichtspiel-Premiere für Maximilian Pronichev und Jonas Hildebrandt. Mit großen Ambitionen ist der von Claus-Dieter "Pele" Wollitz geführte FC Energie Cottbus in die Saison gestartet. Vor 4600 Zuschauern im heimischen Stadion der Freundschaft musste sich der FC Energie zum Start mit einem 1:1-Remis gegen den FSV Luckenwalde begnügen. Immerhin positiv für die Ex-Essener: Pronichev spielte 81 Minuten hinter den Spitzen durch und bereitete das 1:1 von Erik Engelhardt vor. Jonas Hildebrandt war im zentralen Mittelfeld über 90 Minuten aktiv.

Regionalliga Bayern: Joshua Endres kam am Wochenende beim 0:0 des TSV Aubstadt 30 Minuten zum Einsatz. Am 1. Spieltag bei der Nullnummer gegen Unterhaching spielte Endres nicht. Felix Weber verbuchte derweil zwei Kurzeinsätze für die Spielvereinigung Bayreuth. Beim 4:0-Erfolg gegen TSV Rain/Lech kam der Innenverteidiger acht und beim 5:0-Sieg gegen Greuther Fürth II 21 Minuten für seinen neuen Klub zum Einsatz.

(1) Kommentar

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Rot-Weiss Essen 7 6 0 1 14:7 7 18
2 SC Preußen Münster 8 5 2 1 17:6 11 17
3 Wuppertaler SV 8 5 2 1 14:6 8 17
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 1. FC Köln II 4 3 0 1 15:8 7 9
3 FC Schalke 04 II 4 3 0 1 9:5 4 9
4 Rot-Weiss Essen 4 3 0 1 7:5 2 9
5 SV Lippstadt 08 4 3 0 1 5:3 2 9
6 SC Fortuna Köln 4 2 2 0 4:1 3 8
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SC Preußen Münster 4 3 1 0 11:2 9 10
2 Wuppertaler SV 4 3 1 0 8:3 5 10
3 Rot-Weiss Essen 3 3 0 0 7:2 5 9
4 SC Fortuna Köln 4 2 1 1 8:4 4 7
5 SV Straelen 3 2 0 1 7:3 4 6

Transfers

Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen

08 H
FC Schalke 04 II
Freitag, 17.09.2021 19:30 Uhr
1:0 (1:0)
09 A
SV Lippstadt 08
Samstag, 25.09.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
10 H
Rot-Weiß Oberhausen
Samstag, 02.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
08 H
FC Schalke 04 II
Freitag, 17.09.2021 19:30 Uhr
1:0 (1:0)
10 H
Rot-Weiß Oberhausen
Samstag, 02.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
09 A
SV Lippstadt 08
Samstag, 25.09.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Rot-Weiss Essen

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 210 0,4
2 2 248 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 176 0,5
2 180 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 135 0,7
2 94 0,7
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Zwangsbier 2021-07-26 11:00:59 Uhr
Unfassbar. Der Endres spielt selbst bei seinem neuen Verein nicht...Denke die Personalentscheidung wird einen entscheidenden Beitrag zur Professionalisierung unseres Vereins beigetragen haben. Man sieht wunderbar, wie wichtig die Leistung ist und nicht ob jemand viel rennt, kämpft oder ob jemand einen tollen Charakter besitzt. (Was ist überhaupt ein toller Charakter?)
Alles egal, wichtig ist die positionsbezogene Leistung. Wer einen Mitspieler im Profisport nicht mag, kann ihn verdrängen und überflüssig machen. So läuft der Leistungssport. Man muss sich schließlich nicht mögen, sondern nur miteinander arbeiten. Wie im Büro oder der sonstigen Arbeitswelt auch. Der Arbeitsplatz ist keine Kuschelwiese, sondern täglicher globaler Wettbewerb. Ohne Gnade. Jeder Arbeitnehmer und Arbeitgeber steht in der Pflicht, zu gewinnen.
Wer Liebe will, baut sie sich im privaten Umfeld auf. (Familie,Freunde) Wie es sich gehört!

Dieses Jahr wird angegriffen, wer untauglich ist, entscheidet der Verein. Wer sein RWE Trikot gegen eines von München oder Viktoria Berlin tauscht, zeigt eindeutig seinen menschlichen Standpunkt. Ein klarer Mittelfinger gegen RWE und Menschlichkeit. Für fast keinen Abgang gibt´s einen ethisch sauberen Daumen hoch. (Außer Conde und Pronichev. Platzo und Grund für ihre ersten fünf Jahre, ab dann schweigen wir mal lieber.) Natürlich ist die Bewertung nicht abgeschlossen, dafür müssten wir die Gehälter ins Verhältnis setzen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.