Startseite » Fußball » Regionalliga

WSV
Britscho entschuldigt sich bei den Fans

Foto: Michael Gohl

Der Vorverkauf für das Derby bei Rot-Weiss Essen lief gut an, die Pfiffe der knapp 2000 Wuppertaler Fans blieben trotz der peinlichen Pleite überraschend aus.


Für viele Spieler beider Teams kam es im Rahmen des Westderbys RWE - WSV (5:1) zu einem Wiedersehen mit ihren Ex-Klubs. Gino Windmüller, Dennis Malura und Kamil Bednarski liefen nach der herben Pleite bedröppelt durch die Stadionräume, ihre Rückkehr an die Hafenstraße hatten sich die drei sicherlich anders vorgestellt. Genau wie alle anderen Wuppertaler Spieler und vor allem Fans, die nach dem Auftaktsieg gegen Herkenrath zahlreich und voller Hoffnung nach Essen kamen, war auch WSV-Trainer Christian Britscho extrem bedient.

Den schwierigeren Part hat der heutige Gästetrainer

Christian Britscho

„Den schwierigeren Part hat der heutige Gästetrainer“, wurde Britschos Kommentar zum Spiel auf der Pressekonferenz eingeleitet. Nachdem der Trainer einmal tief durchatmete, fasste der 48-Jährige seine Kritik zusammen. „Die Niederlage war hochverdient. Wir haben das Spiel sehr schnell hergegeben und waren insgesamt nicht gut vorbereitet“, bemängelte Britscho vor allem die hohe Anfälligkeit seiner erfahrenen Elf bei schnellen Kontern. Gegen die sprintstarken RWE-Außenspieler Daniel Heber, Kai Pröger und Florian Bichler hatte seine Abwehr in den Laufduellen viel zu oft nur das Nachsehen. „Da haben wir den schnellen Essenern Offensivleuten einfach viel zu viele Räume gelassen“, monierte Britscho.

Das Hauptproblem war für den Nachfolger von Erfolgstrainer Stefan Vollmerhausen aber ein anderes. „Wir haben drei Tore nach Einwürfen bekommen. Wenn du so verteidigst, dann hast du bei so einer Kulisse im Derby dieses bittere Ende für dich.“ Dabei waren im Vorfeld alle beim WSV so positiv gestimmt, dass viele Experten die Bergischen sogar als Favoriten gesehen haben. Respekt zollte der 48-Jährige hingegen den eigenen Fans: „Mir tut es natürlich sehr leid für unsere Fans. Sie haben in keiner Phase des Spiels ihren Unmut in unsere Richtung geäußert“, sagte Britscho. Diesen Respekt, den er den eigenen Fans gegenüber brachte, verlangt er in der kommenden Woche auch von seinem Team. „Wir werden einige Dinge besprechen“, lautete die Ansage des WSV-Trainers.

Wie RWE kämpft auch Wuppertal unter der Woche im Niederrheinpokal um den Einzug in die zweite Runde. Am Mittwoch um 19 Uhr trifft der WSV zu Hause auf den Bezirksligisten RWS Lohberg, in der Liga geht es am Samstag mit dem Heimspiel gegen Aufsteiger Lippstadt weiter. Fabian Kleintges-Topoll

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
8 Rot-Weiß Oberhausen 3 2 1 0 7:5 2 7
9 FC Schalke 04 II 4 2 0 2 5:6 -1 6
10 Wuppertaler SV 4 1 2 1 9:7 2 5
11 Borussia Mönchengladbach II 4 1 1 2 7:6 1 4
12 Fortuna Düsseldorf II 4 1 1 2 4:7 -3 4
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
11 FC Schalke 04 II 2 1 0 1 2:3 -1 3
12 Alemannia Aachen 1 0 1 0 2:2 0 1
13 Wuppertaler SV 2 0 1 1 3:4 -1 1
14 1. FC Bocholt 2 0 1 1 3:4 -1 1
15 Fortuna Düsseldorf II 2 0 1 1 2:3 -1 1
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 1. FC Kaan-Marienborn 2 2 0 0 5:1 4 6
2 SV Lippstadt 08 2 2 0 0 4:1 3 6
3 Wuppertaler SV 2 1 1 0 6:3 3 4
4 SC Wiedenbrück 2 1 1 0 4:3 1 4
5 1. FC Düren 2 1 1 0 3:2 1 4

Transfers

Wuppertaler SV

Wuppertaler SV

04 A
1. FC Bocholt Logo
1. FC Bocholt
Samstag, 13.08.2022 14:00 Uhr
2:2 (-:-)
05 H
Alemannia Aachen Logo
Alemannia Aachen
Samstag, 20.08.2022 00:00 Uhr
-:- (-:-)
06 A
Borussia Mönchengladbach II Logo
Borussia Mönchengladbach II
Samstag, 27.08.2022 14:00 Uhr
-:- (-:-)
05 H
Alemannia Aachen Logo
Alemannia Aachen
Samstag, 20.08.2022 00:00 Uhr
-:- (-:-)
04 A
1. FC Bocholt Logo
1. FC Bocholt
Samstag, 13.08.2022 14:00 Uhr
2:2 (-:-)
06 A
Borussia Mönchengladbach II Logo
Borussia Mönchengladbach II
Samstag, 27.08.2022 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Wuppertaler SV

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.