Startseite » Fußball » Regionalliga

Mainz - RWE
Auseinandersetzung und Großeinsatz der Polizei

(2) Kommentare
Polizei, Symbolfoto, Symbolbild, Symbol, Polizeiauto, Polizei, Symbolfoto, Symbolbild, Symbol, Polizeiauto
Foto: Tim Müller

Auch das zweite Testspiel hat Regionalligist Rot-Weiss Essen auswärts bestritten.

Dem 8:0 beim Landesligisten ESC Rellinghausen folgte das 1:1 beim Drittligisten FSV Mainz II. Ein Remis, mit dem die Elf von Coach Sven Demandt leben konnte. Die Randerscheinungen werden den Essener Verantwortlichen aber sich sauer aufstoßen.

Denn das Presseportal der Mainzer Polizei veröffentlichte am Samstagabend eine Meldung, wonach es leider nicht friedlich blieb. Die Polizei vermeldete: "Am Rande des Testspiels von Mainz 05 U23 - RW Essen am 21.01.2017 im Bruchwegstadion kam es außerhalb des Stadions zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei größeren Personengruppen. Aufgrund der großen Anzahl der Personen wurden starke Polizeikräfte zusammengezogen und eine Personengruppe von ca. 60 Personen am Hauptbahnhof Mainz kontrolliert. Eine Tatbeteiligung der Gruppe müssen die weiteren Ermittlungen noch ergeben."

Ein Polizeisprecher sagte gegenüber swr.de: "Ob es dabei Verletzte gegeben habe, sei unklar." Die Polizei ermittelt nun wegen Landfriedensbruch.

Auf der Seite 2: Das sagte Demandt zum sportlichen Teil von Mainz:

Seite 12
Dieses Thema im Forum diskutieren » (2 Kommentare)

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.