Startseite » Fußball » Regionalliga

Münster: Stimmen Teil 2
"Ich bin die nächsten zwei Tage nicht zu Hause"

Münster: Die Stimmen zum Aufstieg, Teil 2

Die Preußen bewiesen auch in Sachen Feierlichkeiten, dass sie in einer anderen Liga spielen. Anbei Teil zwei der Party-Berichterstattung aus Münster.

Befragt nach dem weiteren Verlauf der Feierlichkeiten, zeigte sich Stefan Kühne gewöhnt schlagfertig. „Ich weiß nur, dass ich die nächsten zwei Tage nicht zu Hause bin“, verkündete der Kapitän.


„Feierbiest“ Daniel Chitsulo schreite durch den Kabinengang: „Das ist pure Gänsehaut.“ Seine Mitspieler feierten ihn wenig später mit dem Gesang: „Heute schütten wir uns zu, denn wir haben Daniel Chitsulo.“

Auch beim Feiern noch ein Vorbild: Massimo Ornatelli nahm Aufstiegs-Zigarre und Pilsglas aus der Hand, als ihn ein jugendlicher Fan um ein gemeinsames Foto bat.

„Die größte Angst vor dem Anpfiff hatte der Trainer, dass die Spieler schon woanders sein könnten. Aber acht Siege in Folge sprechen für die Mannschaft“, bemerkte Julian Loose.

„Wir waren sehr fokussiert und haben das Drumherum weitgehend ausgeblendet. Ich habe erst nach dem Spiel registriert, was hier abging“, räumte Jürgen Duah ein.

Dass die Mannschaft zunächst überwiegend mit Mixgetränken anstieß, war für den Ex-Bochumer logisch: „Wir haben nicht so die krassen Biertrinker dabei. Und außerdem hat keiner etwas gegessen, da fehlte die Grundlage.“

Achtung! Im RevierSport am Montag lesen Sie auf 3,5 Seiten alles zum Preußen-Aufstieg!

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.