Startseite

Oberliga
"Müssen gut aus den Puschen kommen" - Homberg startet mit Abstiegskracher

(0) Kommentare
Berkan Can Bartu (links), einer der Neuzugänge des VfB Homberg im Test gegen den 1. FC Lintfort.
Berkan Can Bartu (links), einer der Neuzugänge des VfB Homberg im Test gegen den 1. FC Lintfort. Foto: Rainer Hoheisel
FC Schalke 04
FC Schalke 04 Logo
18:30
FC St. Pauli Logo
FC St. Pauli
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Für die Teams der Oberliga Niederrhein startet am Wochenende wieder der Liga-Alltag. Nach der langen Winterpause werden die Karten neu gemischt. Auch beim VfB Homberg.

Endlich ist es wieder soweit: Am Wochenende ertönt erstmals der Anpfiff im Kalenderjahr 2024 in der Oberliga Niederrhein. Für den VfB Homberg geht es nach langer Vorbereitung zu einem direkten Konkurrenten.

Frank Hildebrandt, Sportlicher Leiter des VfB Homberg, zur Vorbereitung: "Wir haben viele Tests absolviert und auch vermehrt auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Nach ein, zwei Abgängen wollten wir unseren Kader nochmal für die Restrunde aufpumpen und haben qualitativ als auch quantitativ zugelegt. Die Neuen konnten sich im Rahmen der Vorbereitung eingliedern - auch deshalb sind wir grundsätzlich zufrieden."

Neues Jahr, neues Glück sagt man ja so gerne. So hat sich der VfB sicherlich einige Vorsätze mit in 2024 genommen. "Das ist kein Geheimnis, dass wir schnellstens Planungssicherheit haben wollen. Daher müssen wir deutlich mehr Punkte holen, um nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Da täten Punktgewinne auf fremdem Platz sehr gut. Dort haben wir in der laufenden Saison nur einen mickrigen Zähler eingetütet."

Homberg gastiert zum Auftakt beim SC St. Tönis. Nachdem der VfB die Hinrunde auf Platz zehn beendet hat, wartet direkt ein Konkurrent im Kampf gegen den Abstieg. Gesichert stehen die Homberger nämlich, trotz Tabellenplatz zehn, eben nicht da. Mit 20 Punkten beträgt der Abstand auf den Relegationsplatz nur vier Punkte. St. Tönis, die mit 17 Zählern Rang 14 belegen, könnte punktgleich heranrücken.

Ich bin auf jeden Fall euphorisch, dass die Liga wieder startet - es wurde auch langsam wieder Zeit.

Frank Hildebrandt

Hildebrandt ist sich dem Big-Point-Spiel gleich zu Anfang bewusst: "Das ist direkt eins von sehr vielen wichtigen Duellen der restlichen Saison. Wir müssen gut aus den Puschen kommen und das neue Jahr positiv beginnen. Ich bin auf jeden Fall euphorisch, dass die Liga wieder startet - es wurde auch langsam wieder Zeit."

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Oberliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
7 ETB Schwarz-Weiß Essen 18 8 4 6 32:23 9 28
8 TVD Velbert 19 6 9 4 33:28 5 27
9 VfB Homberg 19 7 3 9 26:30 -4 24
10 FC Büderich 19 7 2 10 33:32 1 23
11 SC Union Nettetal 19 6 5 8 29:40 -11 23
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Sportfreunde Baumberg 10 8 2 0 30:7 23 26
2 VfB 03 Hilden 11 8 2 1 21:7 14 26
3 VfB Homberg 10 7 1 2 22:12 10 22
4 Germania Ratingen 04/19 8 7 0 1 22:8 14 21
5 SpVg Schonnebeck 8 6 1 1 15:5 10 19
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
15 Sportfreunde Hamborn 07 7 2 1 4 9:18 -9 7
16 TSV Meerbusch 11 1 2 8 18:28 -10 5
17 VfB Homberg 9 0 2 7 4:18 -14 2
18 SV Straelen 0 0 0 0 0:0 0 0

Transfers

VfB Homberg

VfB Homberg

21 H
TVD Velbert Logo
TVD Velbert
Sonntag, 25.02.2024 15:00 Uhr
2:0 (-:-)
22 A
1. FC Kleve Logo
1. FC Kleve
Freitag, 01.03.2024 19:30 Uhr
-:- (-:-)
24 A
VfB 03 Hilden Logo
VfB 03 Hilden
Sonntag, 17.03.2024 15:30 Uhr
-:- (-:-)
21 H
TVD Velbert Logo
TVD Velbert
Sonntag, 25.02.2024 15:00 Uhr
2:0 (-:-)
22 A
1. FC Kleve Logo
1. FC Kleve
Freitag, 01.03.2024 19:30 Uhr
-:- (-:-)
24 A
VfB 03 Hilden Logo
VfB 03 Hilden
Sonntag, 17.03.2024 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

VfB Homberg

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel