Startseite

OL NR
3:2! Schonnebeck feiert ersten Saisonsieg

Foto: Michael Gohl

Die SpVg. Schonnebeck siegte am zweiten Spieltag der Oberliga Niederrhein mit 3:2 gegen den TSV Meerbusch. Für die Tönnies-Elf war es der erste Erfolg im dritten Pflichtspiel der Saison.

In der ersten Englischen Woche der neuen Spielzeit sahen 302 Zuschauer am Schonnebecker Schetters Busch den ersten Saisonsieg der Essener gegen Aufsteiger TSV Meerbusch. Trotz einer 3:0-Führung wurde es für den Vizemeister nochmal eng. Auf der Bank wusste Schonnebecks Trainer Dirk Tönnies, dass die Partie auch nach dem 3:0 „noch nicht entschieden war.“

. Schonnebeck zu Beginn verunsichert

In einer turbulenten Anfangsphase presste die Elf von Schonnebecks Trainer Dirk Tönnies früh und setzte so die Gäste vom TSV Meerbusch unter Druck. Nach gut zehn Minuten verfielen die Schwalben aber wieder in das schläfrige Muster, das schon beim Liga-Auftakt in Velbert präsent war. Leon Engelberg vertändelte vor dem Strafraum den Ball und hatte Glück, dass sich der Meerbuscher Stürmer im Abseits befand (13.). "Wir wollten früh attackieren, das ist den Jungs gut gelungen. Trotzdem gab es im Spielaufbau wieder zu viele leichte Fehler“, so Trainer Dirk Tönnies.

Auf der anderen Seite traf Marius Müller nach einer guten Flanke von der rechten Seite mit dem Kopf nur den Pfosten (24.). Der TSV Meerbusch war vor allem über die schnellen Außenstürmer gefährlich. Zudem konnten sie eine gute Freistoßposition aus 17 Metern nicht nutzen (30.), sodass es torlos in die Pause ging. „In der ersten Hälfte hat es meine Mannschaft gut gemacht. Wir hatten aber zwei, drei Einschussmöglichkeiten, die wir nicht genutzt haben“, fasste Meerbuschs Trainer Antonio Molina zusammen.

Ereignisreiche zweite Hälfte

Nachdem Andre Bley zu Beginn der zweiten Halbzeit zweimal stark gegen Benjamin Dohmen reagierte, sorgte Thomas Denker für die Schonnebecker Führung (52.). „Zu Beginn des zweiten Durchgangs hatte ich eigentlich ein gutes Gefühl, wir sind gut reingekommen, aber Schonnebeck hat eiskalt zugeschlagen“, befand Antonio Molina. Nach der Vorarbeit von Marc Enger legte Marius Müller zum 2:0 nach (63.). Dominik Enz sorgte mit dem 3:0 für die vermeintliche Entscheidung (72.). Der bis dato glücklose Benjamin Dohmen erzielte den 1:3-Anschlusstreffer (84.), ehe Said Harouz noch auf 3:2 verkürzte (93.).

“Hätten wir die Hälfte unserer Torchancen genutzt, hätten wir die Partie gewonnen. Es ist einfach schade.“, so Molina nach Abpfiff. Tönnies war hingegen mit dem Verlauf der zweiten 45 Minuten zufrieden: „Nach dem 1:0 haben wir 20 bis 25 Minuten richtig guten Fußball gespielt. Hätte die Partie aber noch etwas länger gedauert, wäre es kritisch geworden“, war Tönnies froh über den Sieg.

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.