Startseite

Homberg
"Keine verrückten Sachen" beim VfB

(0) Kommentare
VfB Homberg, Stefan Janßen, Saison 2015/2016, VfB Homberg, Stefan Janßen, Saison 2015/2016
Foto: Ketzer

Oberligist VfB Homberg wird sich für die kommende Saison punktuell verstärken. Auch die Nachfolge von Kapitän Julian Dusy wird konkreter.

Diese Nachricht hat den VfB Homberg hart getroffen: Nach der Sommerpause wird Abwehrspieler Julian Dusy nicht mehr Kapitän der Duisburger sein. Wie diese Redaktion berichtete, vollzog Dusy diesen Schritt aus beruflichen Gründen. Er beginnt ein duales Studium und könnte dann nur noch einmal in der Woche trainieren.

Trainer Stefan Janßen muss sich also nach einem neuen Kapitän umsehen. Er habe auch schon eine Personalie im Blick, deutete er nach dem 1:1-Remis am 29. Spieltag der Oberliga Niederrhein gegen den VfB 03 Hilden an. Wer das ist, wollte er aber noch nicht preisgeben. "Den verrate ich noch nicht, denn in dem Moment, wo ich ihn verrate, kommt vielleicht noch der ein oder andere Verein, der eine vollere Tasche hat, als ich. Da wollen wir keine schlafenden Hunde wecken", erklärte Janßen.

Wenn Spieler an die großen Fleischtöpfe wollen, kommen sie nicht zu uns.

Stefan Janßen (VFB Homberg)

Ausschlaggebend ist also auch das Finanzielle. Denn "wenn Spieler an die großen Fleischtöpfe wollen, kommen sie nicht zu uns." Mit anderen Worten: Der VfB kann und will nicht so viel bezahlen, wie es andere Klubs machen. Mit diesem Prinzip soll eine Verschuldung des Vereins vermieden werden. Der VfB Homberg solle gesund wachsen. Aus diesem Grund werden auch keine verrückten Sachen auf dem Transfermarkt geschehen. Eine Wunschliste hat Janßen dennoch schon im Kopf.

Noch Bedarf auf mehreren Positionen

"Wir brauchen definitiv zwei neue Innenverteidiger, da Julian Dusy und Timo Welky gehen. Dazu kommt ein offensiver Spieler für außen, dazu eine zentralen Stürmer als Backup", zählt Janßen auf. Der Großteil des Kaders wird somit allerdings zusammen bleiben. Gespräche mit geeigneten Kandidaten würden ebenfalls schon stattfinden. Janßen zeigt sich zuversichtlich, dass trotz des finanziellen Aspekts einige Spieler ihre Zusage geben. "Dennoch müssen wir geduldig sein und wir werden auch nicht in Hektik verfallen". Namen nannte Janßen nicht. "Wir sind seit Jahren gewohnt, Personalien bekannt zu geben, wenn die Verträge unterschrieben sind", begründete er. Es bedarf also noch etwas Zeit, bis aus Homberg Vollzug vermeldet wird.

(0) Kommentare

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

Schalke: Was Zalazar noch lernen muss

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.