Startseite

FC Gütersloh
Lichtblick Vadim Thomas

(0) Kommentare
FC Gütersloh: Lichtblick Vadim Thomas

Dass der FC Gütersloh vor einer schweren Saison stehen würde, hat im Verein nie jemand verhehlt. Nun kämpft der Oberligist an Spieltag Nummer sechs um den ersten Sieg.

Nach zwei Auftaktniederlagen gegen Aufsteiger Aplerbeck und den VfB Hüls stand die Mannschaft von Trainer Holger Wortmann bereits direkt zum Auftakt mit dem Rücken zur Wand. Nach teils überzeugenden Leistungen danach sammelte der FCG immerhin drei Punkte aus den drei Ligapartien gegen Sprockhövel, Zweckel und Neuenkirchen, wartet aber wie Lokalkonkurrent SV Lippstadt und Westfalia Herne als eine von noch drei Teams der Oberliga Westfalen weiter auf den ersten Dreier.

Kein lukratives Derby gegen Arminia

Die arg angespannte finanzielle Situation, die mit dem Höhepunkt eines gegen den Verein gestellten Insolvenzantrags weiterhin die sportlichen Geschicke belastet (RS berichtete), trägt ihren Teil mit dazu bei, dass noch nicht alle Spieler ihr volles Leistungsvermögen abgerufen haben. Die Chance, mit einem Weiterkommen im Westfalenpokal gegen Ligakonkurrent Roland Beckum im Achtelfinale im Derby auf die große Arminia aus Bielefeld zu treffen und entsprechende Einnahmen zu akquirieren, verspielten die Ostwestfalen am vergangenen Mittwochabend. 0:3 hieß es am Ende im Heidewald, nachdem Beckums Trainer Ismail Atalan lange Zeit einige Stammspieler geschont hatte und mit einem seiner Besten, Joseph Laumann (zwei Tore, eine Torvorlage), den Sieg förmlich eingewechselt hatte.


Im Alltagsgeschäft Oberliga Westfalen werden die Aufgaben für die Mannschaft nicht leichter, auch wenn ihr Trainer Holger Wortmann das Prädikat "charakterstark" zuschreibt. Dem Heimspiel gegen die SpVgg Erkenschwick folgt der Auftritt bei Westfalia Rhynern. Ein echter Lichtblick in dieser bislang so schwierigen Spielzeit ist aus Gütersloher Sicht Stürmer Vadim Thomas. Nachdem er in der letzten Saison noch lange im Schatten des im Winter nach Leipzig abgewanderten Gianluca Marzullo gestanden hatte, überzeugt Thomas heuer durch seine Treffsicherheit. Von den fünf Saisontoren des FCG gehen gleich vier auf das Konto der Nummer elf. So darf es weitergehen beim jetzt wichtigsten Angreifer der Gütersloher, damit der FCG die Abstiegsränge hinter sich lassen kann.

FC Gütersloh: Aufbruch zu neuen Ufern
(0) Kommentare

Transfers

FC Gütersloh

Torjäger

FC Gütersloh

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.