Startseite » Fußball » Kreisliga A

Gelsenkirchen
Ballermann Krakala hat einen neuen Verein gefunden

(0) Kommentare
Gelsenkirchen: Ballermann Krakala hat einen neuen Verein gefunden
Foto: Michael Korte

Ein halbes Jahr hat es Michael Krakala in Unna-Hamm ausgehalten. Jetzt geht der 36-Jährige wieder in Gelsenkirchen auf Torejagd.

Kurz vor dem Jahreswechsel gab Michael Krakala seine sportlichen Pläne für 2022 preis. Er einigte sich mit SuS Oberaden, einem A-Ligisten aus dem Kreis Unna-Hamm, auf eine vorzeitige Vertragsauflösung und wollte wieder in seiner Heimatstadt Gelsenkirchen auf Torejagd gehen. Nun ist auch bekannt, bei welchem Verein es für den Stürmer weitergehen wird.

"Ich werde ab sofort für die SSV Buer II in der Kreisliga A spielen. Ich hatte einige Gespräche mit diversen Vereinen, aber die Gespräche mit den Verantwortlichen der SSV Buer haben mich überzeugt. Ich wohne selbst in Buer, zudem hat kein anderer Gelsenkirchener Amateurklub so eine Infrastruktur wie die SSV. Das Gesamtpaket hat einfach gestimmt und ich bin froh, hier zu sein", erklärt Krakala gegenüber RevierSport.

Krakala, der in der Immobilienbranche tätig ist, verließ Oberaden, weil ihm die Fahrerei einfach zu anstrengend wurde. Nun will der ehemalige Schalke- und RWE-Nachwuchsspieler vor der Haustür wieder viele Tore schießen. "Wir schauen von Spiel zu Spiel und wollen jede Begegnung gewinnen. Mal schauen, was dann dabei herausspringen wird", sagt Krakala. Während die Erste der SSV Buer in der Landesliga spielt, rangiert die Reserve in der Kreisliga A auf Platz drei und kann sich berechtige Hoffnungen auf einen Aufstieg in die Bezirksliga machen. Umso mehr, nach der Verpflichtung des "Gelsenkircheners Amateurfußball Ballermanns".

Zur Erinnerung: 183 Tore in 110 Pflichtspielen - so lautete die beeindruckende Bilanz von Michael Krakala während der vergangenen fünf Spielzeiten im Gelsenkirchener Amateurfußball bis zum vergangenen Sommer 2021. Dann verabschiedete sich der 36-Jährige Richtung Unna-Hamm zum SuS Oberaden. Hier traf er für den A-Ligisten in 14 Begegnungen auch zwölfmal ins Schwarze. Jetzt geht es bei der SSV Buer II für ihn weiter.

(0) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.