Startseite » Fußball » Kreisliga A

DO: Kreisliga kompakt
Back' dir 'nen echten Torjäger

Dortmund: Kreisliga kompakt

In Neuasseln scheint man die richtige Rezeptur für Tore gefunden zu haben. Andernorts störten Ausraster oder fehlende Torhüter die Harmonie zum Saisonauftakt.

Kreisliga A1:

Nein, eine schlechte Saison war es wahrlich nicht, die die Sportfreunde Nette in der letzten Bezirksligaspielzeit ablieferten. Dennoch stand am Ende der bittere Abstieg in die Kreisliga A. Das ist aber alles längst kalter Kaffee für die Mannschaft von Trainer Dirk Sörries und „Co“ Stephan Knop. Nach starker Vorbereitung bezwang die DJK zum A-Liga-Auftakt dann auch den FC Hangeney mit 6:1.

Der frühe 0:1-Rückstand brachte das Team nur kurz aus dem Konzept, nach Treffern von Marcel Paultyn, Andreas Fels (2), Marco Beutler, Stephan Knop und Christian Hoppe durfte der erste Saisondreier bejubelt werden. „Wir wollen nach den ganzen Abstiegskämpfen eine ruhige Saison spielen und einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. Einen direkten Wiederaufstieg kann man wirklich nicht erwarten“, tritt der spielende Co-Trainer Stephan Knop auf die Euphoriebremse. Mit Coach Dirk Sörries stellt er ein eingespieltes Team dar. Alle 14 Tage werden künftig eigene A-Junioren mit der ersten Mannschaft trainieren, um so behutsam an den Seniorenfußball herangeführt zu werden.

Neben den Sportfreunden erlebten an Spieltag eins der neuen Saison noch fünf andere Mannschaften das süße Gefühl des Sieges. RW Bodelschwingh (6:2-Erfolg über Osmanlispor) und Germania Westerfilde (4:0-Sieg gegen den Hombrucher SV II) hatten dabei besonders viel Zielwasser zu sich genommen.

Kreisliga A2:

Gleich dreimal rappelte es bei der Partie VfR Sölde gegen Rot Weiss Barop. Allerdings nur zweimal im Kasten der Hausherren, ehe das Spiel nach 70 Minuten beim Stand von 0:2 abgebrochen wurde. Der dritte Aufreger des Spiels war somit auch gleichzeitig der letzte der Partie. „Sölde hat ein vermeintliches Tor erzielt, doch der Schiedsrichter hat es aus meiner Sicht völlig zu Recht nicht anerkannt. Dann ist allerdings ein Sölder Spieler ausgerastet und handgreiflich gegenüber dem Unparteiischen geworden, der die Partie dann abgebrochen hat“, beschreibt Barops Trainer Ingo Kleefeldt die Geschehnisse.

Wesentlich entspannter entwickelte sich der erste Spieltag für den SC Aplerbeck II, der seine Auftaktpartie mit 5:1 gegen Kocatepe Camii gewann. Die Mannschaft des Trainerduos Sebastian Grundmann und Boris Mihajlovic wurde schon in den beiden vergangenen Spielzeiten Zweiter und verpasste jeweils nur denkbar knapp den Aufstieg. Trotz des Verlustes von wichtigen Spielern will die junge und mit sechs vielversprechenden A-Junioren aus dem eigenen Verein verstärkte Mannschaft auch in dieser Spielzeit für Furore sorgen. „Wir wollen schon wieder oben mitspielen, haben aber mit dem FC Brünninghausen II und dem TSC Eintracht starke Konkurrenz“, weiß Sebastian Grundmann.

Direkt am kommenden Sonntag kann der ASC indes schon zeigen, was in ihm steckt: Die Mannschaft reist zum FC Brünninghausen II. „Das wird eine echte Standortbestimmung für uns“, ahnt Grundmann schon im Vorfeld. Der FCB gewann seine Auftaktpartie dann auch gleich mit einem knackigen 12:0 gegen Preußen Lünen II und wird es wohl auch dem ASC schwer machen.

Kreisliga A3:

Zwar präsentierten sich die Kicker vom TuS Hannibal in der Partie gegen TuS Neuasseln würdig im Sinne ihres Vereinsnamens, ihre kämpferische Aufholjagd nach 0:4-Rückstand wurde indes am Ende nicht mit einem Punktgewinn belohnt. Mit 3:5 unterlag das Team in der ersten Partie im zweiten Jahr nach dem Aufstieg in die Kreisliga A. Auf der anderen Seite war Neuasselns Coach Michael Parke besonders mit der ersten Hälfte und der Torausbeute seiner Mannschaft einverstanden. Nach dem Abgang von Goalgetter Faruk Cildir „mussten wir uns halt einen neuen Torjäger backen“, wie es Parke ausdrückt. Bei Angreifer Daniel Hoffmann scheinen die Zutaten die richtigen gewesen zu sein, hat er doch schon vier Treffer zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison auf seinem Konto. Nach den Plätzen fünf und sieben in den vergangenen beiden Spielzeiten lugt Parke auch jetzt wieder auf einen Platz im oberen Mittelfeld. „Und dafür macht natürlich dieser Sieg zum Einstieg vieles leichter“, fiel Parke dann auch nach dem sonntäglichen Dreier ein erster Stein vom Herzen.

Fröhliche Gesichter gab es nach den ersten 90 Saisonminuten auch beim Team der SG Gahmen. Stieg man in der letzten Saison noch fast ab, besiegte die Mannschaft von Trainer Milan Mikuljanac diesmal daheim die DJK TuS Körne II und feierte einen gelungenen Einstieg in die Saison. Das gelang dem letztjährigen Nachbarn im Tabellenkeller, dem BV Brambauer-Lünen, nicht. Der 13. des Vorjahres unterlag dem SuS Derne in der ersten Begegnung mit 2:3.

Lesen Sie auf Seite 2: Das Wochenende in den B-Kreisligen

Seite 12

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.