Startseite

U19-Niederrheinliga
RWE schlägt KFC, Meerbusch weiter vorne, RWO mit zehntem Sieg in Serie

(0) Kommentare
U19-Niederrheinliga: RWE schlägt KFC, Meerbusch weiter vorne, RWO mit zehntem Sieg in Serie
Foto: Michael Dahlke
Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld Logo
16:30
Rot-Weiss Essen Logo
Rot-Weiss Essen
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Das Top-Trio der Niederrheinliga fuhr lockere Siege ein. Jetzt warten alle auf den nächsten Spieltag, wenn RWO im Derby RWE fordert.

In der U19-Niederrheinliga trennt sich an der Spitze derzeit die Spreu vom Weizen. Das Führungstrio aus dem TSV Meerbusch, Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen dominiert die Liga.

Das hat sich auch an diesem 20. Spieltag gezeigt. Bereits am Samstag setzte RWE die Konkurrenz unter Druck und besiegte den KFC Uerdingen mit 4:1. Mamadou Barry war mit drei Treffern der Mann des Tages.

Eine gute Reaktion auf die Topspiel-Pleite gegen Meerbusch einen Spieltag zuvor. „Wir haben das Spiel in Meerbusch während der Trainingswoche aufgearbeitet und werden alles geben, um gegen den KFC wieder dreifach zu punkten“, sagte U19-Trainer Simon Hohenberg vor dem Spiel.

Mission geglückt, für die Spitze hat es aber nicht gereicht, denn auch Meerbusch hat seine Hausaufgaben gemacht. Bei Dostlukspor Bottrop gab es einen nie gefährdeten 5:0-Erfolg. Bereits nach sieben Minuten führte der Spitzenreiter nach Treffern von Furkan Yavuz und Kamil Kaya mit 2:0. Nikitas Synolakis und ein Doppelpack von Jiyan Alessio Karakis stellten den Endstand her.

Neben Meerbusch und RWE weiter ganz oben dabei ist auch Rot-Weiß Oberhausen, die Kleeblätter feierten bei der SG Essen-Schönebeck den zehnten Dreier in Folge. 6:1 hieß es nach einseitigen 90 Minuten. Auch hier war schnell alles klar, denn RWO führte nach acht Minuten 2:0. Der Rest war Formsache.

Jetzt warten alle gespannt auf den 14. April, denn da steht der 21. Spieltag an und mit ihm das Derby zwischen Oberhausen und Essen - der Dritte gegen den Zweiten.

Abseits der Spitze war die SG Unterrath spielfrei, die SpVg Schonnebeck drehte einen Rückstand bei Arminia Klosterhardt in ein 3:2. Trainersohn Conor Tönnies traf doppelt. Damit liegt er mit 19 Toren nur noch einen Treffer hinter seinem Schonnebecker Sturmkollegen Arne Wessels, der die Torjägerliste der Niederrheinliga anführt.

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

U19-Niederrheinliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel