Startseite

U19-Niederrheinliga
RWE verliert Topspiel und muss Tabellenführung abgeben

(1) Kommentar
Rot-Weiss Essen hat das Topspiel in der U19-Niederrheinliga gegen Meerbusch verloren.
Rot-Weiss Essen hat das Topspiel in der U19-Niederrheinliga gegen Meerbusch verloren. Foto: Thorsten Tillmann
1. FC Saarbrücken
1. FC Saarbrücken Logo
19:00
Rot-Weiss Essen Logo
Rot-Weiss Essen
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

In der U19-Niederrheinliga muss Rot-Weiss Essen die Tabellenführung abgeben. Rot-Weiß Oberhausen schlägt den KFC Uerdingen nach Rückstand.

Nach 16 ungeschlagenen Spielen musste die U19 von Rot-Weiss Essen an diesem Sonntag mal wieder eine Niederlage hinnehmen. Und das ausgerechnet im Topspiel beim TSV Meerbusch. Mit 1:2 unterlag RWE und gibt daher die Tabellenführung der Niederrheinliga an die Meerbuscher ab. Mit zwei Punkten Vorsprung steht der TSV nun an der Spitze.

Beim Gipfeltreffen am Sonntag kassierten die Essener einen Last-Minute-Gegentreffer. In der dritten Minute der Nachspielzeit entschied Furkan Yavuz das Spiel mit seinem Tor zugunsten der Gastgeber. Yavuz hatte Meerbusch bereits in Führung gebracht (68.). Wenig später glich Milot Ademi aus (73.). Vom zweiten TSV-Treffer konnte sich RWE nicht mehr erholen, so dass die Bergeborbecker im Titelrennen nun auf einen Patzer des Konkurrenten in den letzten Saisonwochen angewiesen sind.

Im Schatten der beiden Spitzenteams feierte auch der Tabellendritte Rot-Weiß Oberhausen einen Sieg. Das Gastspiel der Kleeblätter beim KFC Uerdingen entwickelte sich zu einem unterhaltsamen Schlagabtausch - mit besserem Ende für RWO, das 4:2 gewann.

Nach der Uerdinger Führung durch Julian Keibel (18.) sorgte Oberhausens Razmik Khurshudyan (27.) für ein 1:1 zur Pause. Im zweiten Durchgang zog Rot-Weiß durch Treffer von Hüseyin Aldemir (56.) und Arda Terzi (59.) davon. Keibel konnte zwar noch einmal für den KFC verkürzen (73.). Doch wenig später machte Fabian Jurisic mit dem 4:2 alles klar (79.). Der KFC steht damit weiter auf Rang sieben, RWO lauert drei Punkte hinter RWE.

Einen weiteren Kantersieg feierte die Spvg Schonnebeck. Die offensivstarken Essener fegten mit 9:0 über den SC Velbert hinweg. Mit einem Dreierpack zeigte Conor Tönnies, Sohn von Trainer Dirk Tönnies, eine Glanzleistung (47., 56., 72.). Er steht nun bei 17 Saisontoren. In der gesamten Liga ist nur Teamkollege Arne Wessels, der nicht zum Einsatz kam, besser (20).

Paul Thumulla erzielte einen Doppelpack (3., 19.), genau wie Lucas Simos (35., 37.). Außerdem waren Sohail Nadi (44.) sowie Artin Kordi für Schonnebeck erfolgreich (49.).

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (1 Kommentar)

Spieltag

A-Junioren Bundesliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel