Startseite » Fußball » Bezirksliga

BZL
Stürmer schnürt Fünferpack - Ex-RWO-Profis besorgen Sieg

(0) Kommentare
BZL: Stürmer schnürt Fünferpack - Ex-RWO-Profis besorgen Sieg
Foto: Micha Korb

Endlich rollt auch am Niederrhein der Ball wieder. In der Bezirksliga Gruppe 8 kam es direkt am 1. Spieltag zu einer großen Überraschung.

Damit hätte wohl niemand gerechnet: Topfavorit VfB Bottrop ließ sich vor 200 Zuschauern im heimischen Jahnstadion vom SC 1920 Oberhausen mit 1:2 düpieren. Yusuf Allouche (6.) und Ümit Ertural (64.) besorgten die 1920-Tore, der Treffer von Okan Solak (22.) war für den VfB zu wenig.

Wir müssen uns jetzt schnell schütteln und im Derby gegen Rhenania Bottrop Wiedergutmachung betreiben

Tubay Gündüz

"Die Enttäuschung ist groß. Ich hätte niemals damit gerechnet. Bei allem Respekt für den Gegner: unsere Mannschaft muss solch einen Rivalen schlagen. Normalerweise geht das Spiel auch 5:2 oder 6:2 aus. Aber wir hatten an diesem Tag einfach keinen Killer vor dem Tor. Allein in der ersten Halbzeit hat Kudret Kanoglu gefühlt sieben, acht Bälle toll aufgelegt und in den Rückraum gespielt, doch da gab es keine Abnehmer. Wir müssen uns jetzt schnell schütteln und im Derby gegen Rhenania Bottrop Wiedergutmachung betreiben", betont VfB-Bottrop-Boss Tubay Gündüz. Zur Erinnerung: Sturm-Hoffnung Fatih Candan wird dem VfB Bottrop aus gesundheitlichen Gründen auf unbestimmte Zeit fehlen.

Der VfB reagierte prompt auf die Niederlage und verpflichtete Marcel Brenne. Der Mittelfeldspieler kehrt von Sterkrade 06/07 ins Jahnstadion zurück und könnte schon im Derby gegen Rhenania eingesetzt werden.

Emre Kilic schießt das 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 und 5:0!

Im Vergleich der Lokalrivalen wird der VfB Bottrop auch ein gänzlich anderes Gesicht zeigen müssen. Denn der SV Rhenania Bottrop wird mit einer breiten Brust am Samstag (29. August 2021, 15.30 Uhr) im heimischen Blankenfeld auf den VfB warten. 7:1 gewann die Mannschaft von Marco Hoffmann am 1. Spieltag bei Blau-Weiß Oberhausen-Lirich. Emre Kilic gelang dabei das Kunststück, die ersten fünf Treffer zum 5:0 im Alleingang zu erzielen - eine sensationelle Leistung!

Alstaden feierte Saisonstart nach Maß

Eine gute Performance zeigte auch Schwarz-Weiß Alstaden bei der DJK Vierlinden. 3:2 siegte die Mannschaft von Spielertrainer Raphael Steinmetz. Der ehemalige RWO-Profi trug sich ebenso, wie sein Ex-RWO-Mannschaftskollege Aaron Langen, der den 3:2-Siegtreffer erzielte, in die Torschützenliste ein. Dank der beiden ehemaligen Schützlinge von Mike Terranova feierte Alstaden einen Saisonstart nach Maß.

(0) Kommentare

Spieltag

Bezirksliga 8 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.