Startseite

3. Liga
Nachricht zur Unzeit - Leistungsträger bei MSV-Konkurrent wohl vor dem Absprung

(1) Kommentar
Alajz Casar (links) wird den Halleschen FC wohl verlassen.
Alajz Casar (links) wird den Halleschen FC wohl verlassen. Foto: Jonas Richter
SC Freiburg II
SC Freiburg II Logo
19:30
Dynamo Dresden Logo
Dynamo Dresden
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Der Hallesche FC kämpft in der 3. Liga um den Klassenerhalt. In der entscheidenden Saisonphase wird nun bekannt, dass ein Leistungsträger im Sommer gehen soll.

Diese Unruhe kann der Hallesche FC jetzt wirklich nicht gebrauchen. Wie die "Bild" berichtet, soll Abwehr-Allrounder Aljaz Casar vor einem ablösefreien Wechsel zu Liga-Konkurrent Dynamo Dresden stehen. Der Vertrag des 23-Jährigen läuft im Sommer aus.

Casar, ein 1,90 Meter großer Slowene, kann im zentralen und im defensiven Mittelfeld sowie in der Innenverteidigung eingesetzt werden. Im Sommer 2022 kam er ablösefrei von der TSG 1899 Hoffenheim II. Bei den stark abstiegsbedrohten Hallensern zählt er zu den absoluten Leistungsträgern, absolvierte in dieser Saison 27 Drittligaspiele (zwei Tore, drei Vorlagen). Laut dem Portal habe er in Dresden bereits einen für die zweite und dritte Liga gültigen Vertrag unterschrieben.

Neben der ausbleibenden Ablöse, "transfermarkt.de" listet Casar mit einem Marktwert von 350.000 Euro, würde Halle der Abgang auch sportlich treffen. Im Kampf um den Klassenerhalt steht am Sonntag, 7. April, 19:30 Uhr, das schwere Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SSV Ulm 1846 Fußball an.

Der MSV Duisburg spielt am gleichen Tag um 16:30 Uhr bei Rot-Weiss Essen. Mit einem Sieg könnten sich die Zebras vor Halle auf Rang 17 schieben. Das rettende Ufer, Platz 16, ist aus MSV-Sicht aktuell fünf und aus Hallenser Sicht zwei Punkte entfernt.

Halle hat gerade erst den Trainer gewechselt

Um den Klassenerhalt noch zu schaffen, hat Halle erst am Montag, 1. April, einen neuen Trainer vorgestellt. Sreto Ristic und sein Co-Trainer Roberto Pinto wurden mit sofortiger Wirkung von ihren Aufgaben entbunden. Dafür steht nun Stefan Reisinger an der Seitenlinie, den einige noch aus seiner Zeit beim KFC Uerdingen oder bei Fortuna Düsseldorf kennen dürften.

"Als Verantwortliche des Vereins tragen wir die Verantwortung, im Sinne des Vereins zu handeln und alle zur Verfügung stehenden Maßnahmen zu ergreifen, damit wir den Klassenerhalt schaffen", erklärte Präsident Jürgen Fox in einer Pressemitteilung. "Wir haben diese schwere Entscheidung getroffen, um neue Impulse zu setzen und danken Sreto Ristic für seine Hingabe und den Klassenerhalt in der vergangenen Saison sowie den Pokalsieg im Jahr 2023."

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (1 Kommentar)

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel