Startseite

3. Liga
Saarbrücken-Absage gegen RWE – Magenta-Experte schießt gegen den DFB

(13) Kommentare
Foto: dpa.
Das Stadion des 1. FC Saarbrücken Foto: dpa
Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld Logo
16:30
Rot-Weiss Essen Logo
Rot-Weiss Essen
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Drittligist 1. FC Saarbrücken musste das Heimspiel gegen Rot-Weiss Essen absagen. Auf diese Entscheidung wurde mit viel Unverständnis reagiert.

Die Verlegung der Drittliga-Partie zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Rot-Weiss Essen schlug hohe Wellen und wurde in den letzten Tagen heiß diskutiert. Zur Erinnerung: Das für den 30. März angesetzte Auswärtsspiel von RWE im Ludwigsparkstadion wurde kurioserweise abgesagt und auf den 24. April verlegt.

Nach Einschätzung hinzugezogener Rasenexperten sei es aktuell nicht möglich, zwei Spiele innerhalb von wenigen Tagen auf dem Rasen in Saarbrücken ordnungsgemäß durchzuführen.

Dem Saarbrücker DFB-Pokal-Halbfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern (02. April) räumte der DFB in Abwägung Priorität vor dem Ligaspiel ein. Bei den Fans und Verantwortlichen der Essener gab es natürlich wenig Verständnis für die Absage, zumal für das Wochenende kein schlechtes Wetter vorhergesagt war.

Aber auch außerhalb der Hafenstraße hatte diese Nachricht keine Begeisterung ausgelöst. So positionierte sich Magenta TV-Experte Steven Ruprecht im Rahmen des vergangenen Drittliga-Spieltags deutlich zu dieser Entscheidung des DFB.

Meiner Meinung nach macht der DFB genau eines: Er zeigt der 3. Liga den Mittelfinger. Weil man auf den Ligabetrieb – sorry für das Wort – scheißt. Denn der DFB entscheidet, und ich kann das bei dem Kommerz rund um den DFB-Pokal verstehen, eine Woche vorher, dass in dem Stadion nicht gespielt werden kann, da der Rasen zwei Spiele hintereinander nicht verträgt. Dann muss der DFB aber auch Sorge tragen, dass ein Ausweichstadion gefunden wird.

Steven Ruprecht.

"Meiner Meinung nach macht der DFB genau eines: Er zeigt der 3. Liga den Mittelfinger. Weil man auf den Ligabetrieb – sorry für das Wort – scheißt. Denn der DFB entscheidet, und ich kann das bei dem Kommerz rund um den DFB-Pokal verstehen, eine Woche vorher, dass in dem Stadion nicht gespielt werden kann, da der Rasen zwei Spiele hintereinander nicht verträgt. Dann muss der DFB aber auch Sorge tragen, dass ein Ausweichstadion gefunden wird", betonte der Ex-Profi.

"Da mache ich Saarbrücken gar keinen Vorwurf. Man muss aber auch noch jemanden ans Kreuz nageln. Und zwar denjenigen, der für die Planung des Platzes verantwortlich war. Man plant ein Stadion, dass sowieso schon viel teurer ist als geplant. Und sagt dann bei der Drainage, die lassen wir weg. Da fällt mir nicht mehr viel zu ein."

Durch die Spielabsage muss Rot-Weiss Essen in der heißen Saisonphase im April gleich drei Auswärtsspiele in Folge bestreiten. Dazu fehlen Ron Berlinski und Andreas Wiegel beide gesperrt im Derby gegen den MSV Duisburg (07. April). Der 1. FC Saarbrücken kämpft derweil am Dienstagabend gegen den 1. FC Kaiserslautern um den Finaleinzug im DFB-Pokal. Spätestens nach diesem Spiel sollte ein Ausweichstadion für das RWE-Duell bekanntgegeben werden…

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (13 Kommentare)

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel