Startseite

Nach Verletzung
29 Scorerpunkte in der Regionalliga - Najar heiß auf Liga 3

(0) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann.
Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Drittligist SV Wehen Wiesbaden trifft am Montagabend auf die U23 des BVB. Neuzugang Suheyel Najar ist noch nicht mit dabei.

Im Mai verkündete Fortuna Köln den Abgang des besten Spielers: Suheyel Najar wechselte aus der Südstadt zum Drittligisten SV Wehen Wiesbaden. Mit neun Toren und 20 Vorlagen war der 26-Jährige der Top-Scorer der abgelaufenen Regionalliga West-Saison.

Obwohl die Sommervorbereitung bei seinem neuen Klub mittlerweile zu Ende ist, wartet Najar immer noch auf seinen ersten Einsatz für die Hessen. Das hat auch einen Grund. In seinem letzten Spiel für Fortuna Köln – im Mittelrheinpokalfinale gegen Viktoria Köln (0:2) – verletzte sich der Edeltechniker und zog sich einen Innen- und Außenbandriss zu (3 von 5 Bänder sind gerissen). Mit dieser Verletzung plagt sich Najar seit über neun Wochen herum.

Aktuell schuftet der Offensivspieler aber für sein Comeback, wie er im Gespräch mit RevierSport verriet: "Ich absolviere im Medizinzentrum meine Reha und arbeite außerdem noch mit unseren Fitnesstrainern am Platz. Das bedeutet, dass ich mit der Mannschaft das Aufwärmtraining absolviere und danach individuell im athletischen und konditionellen Bereich trainiere. Aufgrund der professionellen Bedingungen im Verein und drumherum sind alle Voraussetzungen gegeben, um wieder komplett zu genesen und auch nach der Verletzung ein wichtiger Teil der Mannschaft zu werden. Das ist auch mein Ziel."

Ich bin auf dem besten Weg und möchte in der ersten Augustwoche vollumfänglich mit der Mannschaft trainieren. Die Vorfreude ist groß und ich habe richtig Bock, in der 3. Liga Fuß zu fassen. Das Ziel mit der Mannschaft ist einfach: Viele Punkte holen und Siege einfahren.

Suheyel Najar.

Der gebürtige Kölner kann es kaum erwarten, endlich wieder auf dem Platz zu stehen und seine ersten Minuten für die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski zu sammeln. "Ich bin auf dem besten Weg und möchte in der ersten Augustwoche vollumfänglich mit der Mannschaft trainieren. Die Vorfreude ist groß und ich habe richtig Bock, in der 3. Liga Fuß zu fassen. Das Ziel mit der Mannschaft ist einfach: Viele Punkte holen und Siege einfahren. Von Beginn an vom Aufstieg zu sprechen finde ich persönlich schwierig, dafür gibt es einfach eine zu große Leistungsdichte in der Liga. Wir haben aber eine sehr homogene und eingespielte Truppe mit hoher Qualität. Ich glaube, dass für uns Einiges drin ist", erklärte der Neuzugang.

Seine Mannschaft startet am Montagabend (19 Uhr) mit dem Heimspiel gegen die U23 von Borussia Dortmund in die neue Drittliga-Saison. Najar ist zuversichtlich, weiß jedoch auch um die Schwere der Aufgabe: "Der BVB ist technisch versiert und taktisch perfekt geschult. Wir haben in der Analyse gesehen, dass sie viele Positionswechsel im Spiel haben. Die Mannschaft versucht sehr viele spielerische Lösungen zu finden. Wir wollen den Gegner fordern und müssen diesen Jungs zeigen, dass für sie in Wiesbaden nichts zu holen ist. Das ist unser Auftrag. Ich werde meine Mannschaft von der Tribüne aus unterstützen."

(0) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.