Startseite

3. Liga
Robert Tesche über Auftakt gegen MSV und Osnabrück-Wechsel

(3) Kommentare
3. Liga: Robert Tesche über Auftakt gegen MSV und Osnabrück-Wechsel
Foto: firo

Robert Tesche wechselte im Sommer vom VfL Bochum zum VfL Osnabrück. Das sagt der 35-Jährige vor dem Drittliga-Auftakt gegen den MSV Duisburg.

In rund 15 Jahren im Profifußball hat Robert Tesche vieles erlebt. Der 35-Jährige spielte mit dem Hamburger SV im Europacup, verbrachte drei Jahre in England, feierte mit dem VfL Bochum in einer zentralen Rolle den Aufstieg in die Bundesliga und im folgenden Jahr den Klassenerhalt. Doch jetzt, im hohen Fußballeralter, stellt sich Tesche noch einmal einer neuen Herausforderung: Im Trikot des VfL Osnabrück wird der zentrale Mittelfeldspieler erstmals in der 3. Liga auflaufen. Vor dem Eröffnungsspiel gegen den MSV Duisburg am Freitagabend (19 Uhr) spricht Tesche über seine neue Aufgabe und seine Zeit in Bochum.

Der MSV hat in der letzten Saison in der Tabelle sicherlich schlechter abgeschnitten, als man es vorher erwarten konnte. Die Mannschaft hat qualitativ gute Spieler, doch wir haben den Anspruch, das Eröffnungsspiel zu gewinnen.

Robert Tesche über das Eröffnungsspiel gegen den MSV Duisburg

Robert Tesche, nach vier Jahren in Bochum spielen Sie nun für Osnabrück in der 3. Liga. Warum haben Sie sich für diesen Verein und diese Liga entschieden?

Ich fühle mich weiterhin fit und möchte auf hohem Niveau Fußball spielen. Als der VfL auf mich zugekommen ist, habe ich sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen geführt und schon da klar gesagt, dass wenn ich mich für eine Sache entscheide, diese Aufgabe mit maximalem Einsatz angehen möchte. Dazu ist der VfL als absoluter Traditionsverein mit einem tollen Stadion und einer starken Fanbasis ein toller Standort. Auch die Spielweise unter unserem Trainer Daniel Scherning passt gut zu mir.

Zum Auftakt empfangen Sie den MSV Duisburg, Osnabrück geht als Favorit ins Spiel. Wie schätzen Sie den Gegner ein und worauf wird es ankommen?

Wir spielen an einem Freitagabend an der Bremer Brücke unter Flutlicht, wir wollen dieses Spiel natürlich unbedingt gewinnen. Die Vorbereitung war intensiv, wir haben wichtige Schritte als Mannschaft genommen. Der MSV hat in der letzten Saison in der Tabelle sicherlich schlechter abgeschnitten, als man es vorher erwarten konnte. Die Mannschaft hat qualitativ gute Spieler, doch wir haben den Anspruch, das Eröffnungsspiel zu gewinnen.

Sie sind der erfahrenste und namhafteste Spieler im Kader der Osnabrücker. Was haben Sie sich in persönlicher Hinsicht für Ihre neue Aufgabe vorgenommen?

Ich möchte einfach meine Leistungen bringen. Ich weiß, dass durch meinen Transfer zum VfL auch Erwartungen an mich entstanden sind. Doch für mich steht viel mehr im Vordergrund, meine Leistungen zu bringen und damit dem Team zu helfen.

Ihr Abschied aus Bochum war sehr emotional, beim letzten Heimspiel wurden Sie ausgiebig von den Fans gefeiert. Was löst der Gedanke daran in Ihnen aus?

Das war natürlich etwas Besonderes für mich, so verabschiedet zu werden. Dafür kann ich mich nur bedanken. Es zeigt, dass ich immer versucht habe, mein Bestes für den Klub zu geben. Doch jetzt gilt der Fokus dem lila-weißen VfL.

War das der schönste Moment in Ihrer Bochumer Zeit - und falls nicht, welcher dann?

Ich bin kein Typ, der in diesen Superlativen denkt. Ich habe in meiner Zeit in Bochum extrem viele Höhen erlebt, wir sind für viele sehr überraschend aufgestiegen, in der letzten Saison hat uns niemand zugetraut, die Klasse zu halten, doch auch das haben wir geschafft. Es gibt nicht diesen einen schönsten Moment, es war insgesamt eine sehr schöne Zeit!

Insgesamt lief die letzte Saison unglücklich für Sie - mit der frühen Roten Karte, einer Verletzung und wenigen Einsätzen. Wie haben Sie das Jahr erlebt?

Dass ich mir das letzte Jahr anders vorgestellt hätte, ist doch klar. Ich habe nicht mehr so viele Einsatzzeiten bekommen, mich aber trotzdem weiter in den Dienst der Mannschaft gestellt.

Robert Tesche - Karriere in Zahlen

VfL Bochum: 122 Spiele

Hamburger SV: 83 Spiele

Arminia Bielefeld: 52 Spiele

Nottingham Forest: 50 Spiele

Birmingham City: 39 Spiele

Fortuna Düsseldorf: 14 Spiele

In Bochum gibt es in diesem Sommer einen Umbruch, viele rechnen erneut mit einem Abstieg. Wie schätzen Sie die Qualität des neuen Kaders und die Chancen in der kommenden Saison ein?

Natürlich wird es wieder eine sehr große Herausforderung, die Klasse zu halten. Durch die Aufstiege von Werder Bremen und Schalke 04 sind zwei große Namen zurück in der Liga, der Kampf um den Abstieg wird also erneut eng. Ich bin allerdings wieder der Meinung, dass der VfL Bochum den Klassenerhalt schafft. Ich werde es aus der Ferne verfolgen.

Ihr früherer Teamkollege Thomas Eisfeld hatte auf Instagram augenzwinkernd versucht, Sie von einem Wechsel zu Rot-Weiss zu überzeugen. War ein Wechsel an die Hafenstraße für Sie eine ernsthafte Option?

Es wäre aus meiner Sicht unprofessionell, mögliche Wechseloptionen zu kommentieren. Ich bin glücklich, mich für den VfL Osnabrück entschieden zu haben. Die ersten Wochen machen Lust auf mehr!

Wie lautet Ihr Saisonziel mit Osnabrück?

Ich bin kein Typ, der große Ziele vor der Saison herausposaunt. Wir haben eine spannende Mannschaft zusammen und wollen einen offensiven, attraktiven Fußball spielen, der möglichst viele Punkte bringen soll.

(3) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans
RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

ZebraTwist96 2022-07-19 18:22:24 Uhr
'Qualitativ gute Spieler' bedeutet sowas wie 'war stets bemüht'... Lach. Oder funktioniert als solches (Team) nicht... Was soll er auch sagen. In der Halli galli liebevollen Fussball Medien Welt wo sich alle untereinander in den a**** kriechen.

Hat seine Qualität dort und dort schon unter Beweis gestellt ... Wird unser offensiv Spiel variabler machen. 161 maliger 2. Liga spieler kommt.. hat Anno 1978 Mal ein U12 Spiel für Deutschland gemacht
User2 2022-07-19 19:27:09 Uhr
Blabla, Zebra!!
ZebraTwist96 2022-07-19 19:53:56 Uhr
Zebra TWIST... Mit Verlaub !

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.