Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Schalke
Nach Skandal-Elfer - DFB gesteht Fehler ein

(15) Kommentare
Schalke: Nach Skandal-Elfer - DFB gesteht Fehler ein
Foto: firo

Das Spiel zwischen Werder Bremen und Schalke (1:1) wird den Fans noch lange in Erinnerung bleiben. Der Grund: Der Skandal-Elfer für Werder. Nun meldet sich der DFB zu Wort.

Vorweg: Nutzen wird dieses Schuldeingeständnis dem FC Schalke 04 nichts mehr. Wahrscheinlich werden die Spieler, Verantwortlichen und Fans des Zweitligisten noch frustrierter sein.

Denn am Sonntagnachmittag gestand der Deutsche Fußballbund (DFB) in einem Schreiben, das der "Kicker" zitiert, einen Fehler ein. Schiedsrichter Tobias Stieler hätte den Elfmeter in der Nachspielzeit nach einem vermeintlichen Foulspiel des Schalkers Henning Matriciani an Bremens Roger Assalé nicht geben dürfen. Und schon gar nicht hätte der Video Assistant Referee (VAR) einschreiten dürfen.


Der DFB am Sonntag: "Es stellt sich die Frage, in welcher Intensität es in diesem Ablauf einen Kontakt zwischen dem Schalker Abwehrspieler und dem Bremer Angreifer gegeben hat. Die TV-Bilder bringen hier keine Evidenz, die es erfordert, dass es klar und offensichtlich falsch war, dass es in dieser Situation keinen Strafstoß gegeben hat. Eine Intervention des Video-Assistenten war hier nicht angemessen." Diese späte Erkenntnis wird den Schalkern kein Trost sein, denn die zwei Punkte wurden Schalke in Bremen "geraubt".

Die S04-Verantwortlichen waren nach dem Schlusspfiff außer sich. "Das hat jeden Rahmen gesprengt. In jedem Spiel wird uns gesagt: respektvoll miteinander umgehen. Aber wenn sowas passiert, sollen wir die Ruhe bewahren. Das heute war zu viel. Der Elfmeter war eine absolute Frechheit, wie ich sie noch nie erlebt habe", polterte Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis. Diese Überzeugung wird sich bei ihm nach dem DFB-Eingeständnis vertiefen.

(15) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Lackschuh 2021-11-21 17:11:51 Uhr
Was heisst denn nicht eingreifen dürfen? Dadurch hat der Schiri doch erst die Möglichkeit einer Nachbetrachtung gehabt und genau hier geht das Dilemma der ganzen Sache erst richtig los! Nun gut, beim 0 zu 5 am 27.10. der Bayern bei BMG gab es zumindest vom großen FC Bayern keine Worte in Richtng Schiri und das beruhigt somit etwas.
Lackschuh 2021-11-21 17:17:09 Uhr
Sorry, habe heute nur die Szene selbst gesehen....hatte der Schiri zuerst gar nicht gepfiffen und dann meldete sich Video? Nun gut und falls ja, dann muss er es natürlich dennoch sehen!
oliver-fri 2021-11-21 18:10:02 Uhr
Auch wenn, der VAR sich meldet, heißt nicht das der Schiri damit falsch liegt!!
Und hier ist der Hund begraben, denn der Schiri denkt und zu Recht ich habe so entschieden nach besten gewissen und plötzlich meldet der VAR. Tja, und was passiert jetzt, genau der Schiri denkt oh ich hab ein Fehler gemacht, geht zum Bildschirm, sieht die Szene und denkt - ich finde den Fehler nicht, aber der VAR hat sich ja gemeldet also gebe ich den Elfmeter. Das ist die Geschichte!!! So findet den Fehler???!!!!
Gemare 2021-11-21 18:27:36 Uhr
Ach ja,der DFB gesteht einen Fehler ein??? Alles andere wäre auch ein Witz!!
Ich hoffe der unfähige Schiri wird vom Spielbetrieb abgemeldet das er anderen Vereinen nicht auch noch schaden kann! Ich möchte einmal erleben das so was bei den Bayern passiert wäre. Der DFB hätte am nächsten Tag bei Hoeneß antreten müssen!
dhanz 2021-11-21 18:35:05 Uhr
... aber wenn der VAR auf ein 1:1 gewettet hat?
Da musste er einfach eingreifen.
nämlich 2021-11-21 19:45:25 Uhr
Erstaunlich...zahllose Fehlentscheidungen und Skandälchen seitens des VAR im Zusammenspiel mit dem "Präsenz-Schiedsrichter" blieben konsequent DFB unkommentiert. Ist S04 betroffen, ist man dagegen scheinbar anders motiviert.
Robbie 2021-11-21 21:01:29 Uhr
@nämlich

Bei dir passt besser dämlich
alex1904 2021-11-21 21:14:44 Uhr
Bisher hat mir noch keiner der DFB-Spacken erklären können - abgesehen von den nun allen bekannten Regelverstößen zum VAR-Einsatz - WAS genau auf welchen Sequenzen diese beiden Hirnis (Stieler und Dingert!) als Foul GESEHEN haben wollen! Es gab KEINE Berührung und lediglich ein klares Handspiel des etwas stärker pigmentierten Zeitgenossen aus Bremen - war das evtl. aktives BLM-Coaching des DFB?! Nun, das gibt dann wohl den nächsten Friedensnobelpreis für Stieler... woke bis in den Kölner Keller sozusagen; nahezu brillant der DFB...
nämlich 2021-11-21 21:17:07 Uhr
@Robbie

Starkes Argument.
GSVB 2021-11-21 22:54:55 Uhr
@alex1904

Was bitte hat die Hautfarbe des Bremer Spielers mit der Sache zu tun?
ChrisToppa 2021-11-22 00:23:19 Uhr
@Alex1904
Diesen Kommi hättest du dir echt besser erspart
Vollidiot
easybyter 2021-11-22 11:09:52 Uhr
Das war ein eklatantes Versagen. Dingert durfte gar nicht eingreifen, da es offensichtlich keine klare Fehlentscheidung war. Stieler hätte sehen müssen, dass da absolut kein Foul des Schalkers vorlag, sondern ein Handspiel des Bremers mit anschießender Schwalbe. Also Freistoß für Schalke und Gelb für den Bremer. Wer in dieser Szene in Zeitlupe einen Elfmeter erkennt, der will ihn geben. Das war absolut kein Versehen, sondern ich nenne es schlicht Betrug. Den Bremer jetzt wegen seiner Hautfarbe zu diskriminieren ist noch schlimmer, als der Betrug durch Dingert und Stieler. Wenn der DFB jetzt erkennt, dass da Fehler gemacht worden sind, wird er die beiden Herren hoffentlich ne Weile nicht mehr zum Einsatz kommen lassen. Eine fette Rüge und eine Nachschulung wäre da wohl das MIndeste.
Schusno 2021-11-23 16:31:06 Uhr
DFB gesteht Fehler ein
Aber von Konsequenzen für die beiden Herren habe ich noch nichts gelesen
So vielen Fehlentscheidungen seit der Einführung des VAR's finde ich entsetzlich
Der Schiri vom Bremsen-Schalke Spiel entscheidet nach Studium der Fernsehbilder fälschlicherweise auf Elfmeter
Ohne VAR könnte ich mit Fehlentscheidungen noch leben, aber jetzt nach Betrachtung der Fernsehbilder in zig Einstellungen eine glatte Fehlentscheidung zu treffen finde ich schon fast als Betrug
Schusno 2021-11-23 17:34:38 Uhr
VAR=
Völlig Ahnungslose Referee?
easybyter 2021-11-23 18:53:53 Uhr
@Schusno
VAR = völlig abgefeimter Referee ... denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ein ausgebildeter Schiedsrichter, der die Bilder in Ruhe ansehen kann, sonst zu diesem Eingreifen kommt. Ich unterstelle Dingert, dass er ganz bewußt eingegriffen hat, um Schalke zu schaden und Stieler hat da mitgemacht! Der DFB müsste beide als Schiedsrichter entlassen. Hier liegt doch kein Irrtum vor, das war ein ganz bewußter Betrug.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.