Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

2. Liga
Historische Sandhausen-Pleite, St. Pauli Erster

2. Liga: Historische Sandhausen-Pleite, St. Pauli Erster
Foto: dpa

Schalkes Terodde holt den Torrekord - St. Pauli neuer Tabellenführer Simon Terodde egalisiert den Zweitliga-Torrekord, der FC St. Pauli erobert die Tabellenführung.

Torjäger Simon Terodde erzielte am Sonntag beim 3:0 (1:0)-Sieg von Schalke 04 gegen den FC Ingolstadt seinen 153. Treffer im Unterhaus und zog mit Rekordhalter Dieter Schatzschneider gleich. Parallel kommt der neue Spitzenreiter nach einem 3:0 (1:0) gegen Dynamo Dresden vom Hamburger Kiez.

Bis zur 77. Minute musste sich Terodde gegen Ingolstadt gedulden, ehe er traf und Fußball-Geschichte schrieb. Zum alleinigen Ersten in der Zweiten könnte sich der Angreifer in Schatzschneiders Wohnzimmer krönen: Nach der Länderspielpause ist Schalke am 15. Oktober bei Schatzschneiders Heimatklub Hannover 96 zu Gast.

„Ich bin ein großer Fan von ihm“, sagte Schatzschneider, der seinem Erben vor dem Fernseher die Daumen drückte, dem SID. Der Altmeister erwartet ohnehin, dass Terodde am Ende der Karriere weit mehr als 160 Tore auf dem Konto haben wird: „Wenn er eine hohle Nuss wäre, würde ich mir keine Mühe geben. Ich merke aber, er ist ein guter Junge und er hat meinen Respekt für eine ganz, ganz tolle Leistung. Er ist ein Guter, und Feierabend.“

Teroddes aktueller Klub kletterte nach dem erst zweiten Heimsieg der Saison mit Toren auch von Marius Bülter (25.) und Mehmet Aydin (65.) auf den vierten Platz. Ingolstadt ist unter dem neuen Trainer Andre Schubert ans Tabellenende abgerutscht.

Ganz oben steht St. Pauli, das seine Entwicklung zu einem Spitzenteam mit dem dritten Sieg in Serie untermauerte. Mit 19 Punkten schob sich die Mannschaft von Trainer Timo Schultz auch an Jahn Regensburg und dem SC Paderborn vorbei. Der Jahn hatte am Samstag gegen den Karlsruher SC nur 2:2 (0:1) gespielt, der SCP gewann parallel bei Fortuna Düsseldorf 3:2 (2:2).

Auf St. Pauli sorgte Christopher Buchtmann gegen die zuvor zu überzeugenden Dresdner vor 14.773 Zuschauern für einen Blitzstart. Schon in der ersten Spielminute nutzte der Mittelfeldspieler eine Hacken-Vorlage von Daniel-Kofi Kyereh zum Führungstreffer per Linksschuss. In der 73. Spielminute erhöhte Torjäger Guido Burgstaller per Foulelfmeter, Marcel Beifus (90.+3) stellte den Endstand her.

Im dritten Sonntagsspiel kassierte der SV Sandhausen die höchste Zweitliga-Niederlage der Vereinsgeschichte. Gegen Darmstadt 98 verloren die Kurpfälzer nach einer desolaten Vorstellung 1:6 (1:2), stellten damit den Negativrekord aus der Saison 2012/13 ein und bleiben auf dem Relegationsplatz. Die Lilien hielten mit dem ersten Auswärtssieg in dieser Spielzeit dagegen den Anschluss an das obere Tabellendrittel.

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.