Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Schalke: Lehrling Wiegel vom Trainingslager begeistert
Vereinsfarben gewechselt

Schalke: Lehrling Wiegel vom Trainingslager begeistert

Diese Szene wird Andreas Wiegel wohl nicht mehr so schnell vergessen.

Es war 22.11 Uhr am Dienstagabend, als der Schalker Nachwuchsstürmer plötzlich frei vor Levantes Keeper Manu auftauchte. „Als Angreifer ist der erste Gedanke meist der beste. Wenn du vor dem Tor erst anfängst zu überlegen, dann ist es meist zu spät“, ärgert sich Wiegel, dass er den Schalker Siegtreffer beim 0:0 im ersten Testspiel in Valencia verpasste. „Ich habe spekuliert, dass der Torwart die Ecke zumacht, deswegen wollte ich den Ball an ihm vorbei legen und dann abschließen. Leider war das die falsche Entscheidung.“

Zusammen mit Marvin Pachan und Predrag Stevanovic erlebt der Torjäger der Schalker U19 gerade eine aufregende Lehrzeit unter Profis. „Als mit mein Trainer Norbert Elgert im Dezember gesagt hat, dass ich die Vorbereitung bei den Profis mitmachen werde, habe ich mich natürlich sehr gefreut“, berichtet Wiegel, mit neun Treffern bester Goalgetter in der U19.

Trainer Fred Rutten hat gerne die besten Talente aus dem S04-Unterbau bei sich, um die Jugendlichen möglichst früh auf eine mögliche Karriere in der Bundesliga vorzubereiten. So haben die Pennäler Stevanovic, Pachan und Wiegel von der Schalker Partnereinrichtung, der Gesamtschule Berger Feld, fürs Trainingslager in Valencia eine Woche frei bekommen. „Ich habe zwar einige Bücher mitgenommen, aber bei dem vielen Training bleibt kaum Zeit zum Lernen“, erzählt der Elftklässler Wiegel. „Wir sind ja auch zum Fußball spielen hier.“

Seit 2006 ist der Torjäger im S04-Fußball-Internat zuhause. Bereits mit 15 Jahren verließ er das Elternhaus in der Nähe von Paderborn, um seinen Traum von der Profikarriere in die Tat umzusetzen. Dass es ihn ausgerechnet nach Gelsenkirchen führte, ist allerdings kurios. „Ich war immer BVB-Fan“, gibt Wiegel, der in zwei Wochen volljährig wird und noch eine weitere Saison bei den A-Junioren spielen kann, zu. „Aber seit ich auf Schalke bin, habe ich natürlich die Vereinsfarben gewechselt.“

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.