Trauer in Straelen

Wattenscheid 09: In 9 Minuten zum Klassenerhalt

18. Mai 2019, 15:48 Uhr

Foto: Stefan Rittershaus

Große Freude bei der SG Wattenscheid 09! Rund 2000 Zuschauer feierten nach dem Schlusspfiff gegen den SV Straelen den Klassenerhalt. 3:0 hatten die Schwarz-Weißen gewonnen.

In nur neun Minuten ging es für die SG zum Klassenerhalt. Berkant Canbulut (56.), Emre Yesilova (62.) und Cellou Diallo (65.) zerlegten die Gäste aus Straelen.

Während in Wattenscheid gefeiert wurde, herrschte auf Straelener Seite große Trauer. Für den Aufsteiger ist die Regionalliga nach nur einer Saison wieder Vergangenheit. "Wenn wir absteigen, werden wir alles dafür tun, um in der Saison darauf wieder Regionalligist zu sein. Diese Liga mit Rot-Weiss Essen, Alemannia Aachen, Rot-Weiß Oberhausen, Wuppertaler SV und den anderen Mannschaften ist sehr geil. Hier wollen wir spielen", sagte Straelens Präsident Herrmann Tecklenburg bereits vor dem Saisonfinale in Wattenscheid. 

Wattenscheid und Straelen wollen Trainer bzw. Trainerin behalten


Geht es nach Tecklenburg, dann soll auch Trainerin Inka Grings weitermachen. Zwar verfehlte die ehemalige Nationalspielern das Ziel Klasserhalt, doch Tecklenburg ist mit Grings' Arbeit dennoch hochzufrieden. "Inka steht überhaupt nicht zur Debatte. Im Gegenteil: Bei mir in der Schublade liegen zwei fertige Verträge für sie bereit. Für die Regionalliga und Oberliga. Sie macht einen hervorragenden Job. Sie ist viel professioneller als ihr Vorgänger", sagte Tecklenburg vor wenigen Tagen.

Ob Wattenscheids Farat Toku Trainer bleibt, ist noch offen. Sportvorstand Peter Neururer wünscht sich dies jedenfalls: "Ich denke, dass wir bei einem Klassenerhalt gute Chancen auf Farats Verbleib haben." Toku wollte bisher nichts zu seiner Zukunft sagen. Er betonte immer wieder, dass er nach der Spielzeit sich äußern werde, ob er weitermacht oder den Verein nach viereinhalb Jahren verlassen wird. 

Auch Bonn jubelt


Freude herrschte auch beim Bonner SC. Die Rheinlöwen feierten trotz einer 2:3-Niederlage gegen den 1. FC Kaan-Marienborn den Klassenerhalt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

18.05.2019 - 16:40 - Ballaballa52

Erste Sahne, vor allem in der 2. Halbzeit vor fast 2.000 Zuschauern! Hat sich gelohnt nach 09 und. iChat nach rwo zu gehen...wenn 09 die meisten Spieler von heute und den farat halten kann mit dem Pitti und neuem Aufsichtsrat im Rücken, dann ist in Zukunft noch mehr drin! Eine couragierte Leistung bringt meistens Erfolg!(:--))